Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Was läuft auf meiner Angraecum bosseri herum?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

musa

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

auf meiner Angraecum läuft dieses Tierchen (siehe Abb.) herum. Sieht etwas aus wie eine Weichhautmilbe, ist dafür aber meiner Meinung nach zu groß und auch zu schnell auf den Blättern (allerdings in Substratnähe)unterwegs. Sieht bisschen nach einer Laus aus, dafür aber wiederum sehr klein und hat soweit ich sehen kann vier Beinpaare.
Kennt jemand den Unbekannten und kann sachdienliche Hinweise geben?
Soll ich mir Sorgen machen und mit hartem Geschütz auffahren? In ein paar Wochen wird die Pflanze umgetopft, da das Substrat schon etwas verrottet aussieht.

Herzlichen Dank für Eure Hilfe
Liebe Grüße

Michael

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

uliorchi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Michael,

für mich sieht das ganz nach Wurzelmilben aus!
Du kannst es versuchen mit dem Austrocknen des ganzen Substrates und der Wurzeln. Das mögen die Wurzelmilben nicht.

Ansonsten bekommst du die Tierchen in den Griff, wenn du den Topf ca. 30 Minuten in Melathionbrühe tauchst. Melathion bekommst du im Gartencenter oder im Baumarkt.
Umtopfen wäre kein Schaden, aber das ersetzt nicht das Tauchbad!

Gast


Gast
Könnten es auch Raubmilben sein? Dann wär es nicht so schlimm....http://www.petsnails.co.uk/documents/hypoaspis-miles.html

Daz

avatar
Orchideenfreund
Ich denke auch, dass es ein Nützling ist. Dein Hinweis, dass sie eher zügig unterwegs ist, lässt auf eine räuberische Milbenart schließen. Eine Milbe ist es ganz sicher und Elis Vermutung finde ich sehr passend.

musa

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

Danke schon mal für die Info.
An Raubmilben hatte ich auch schon gedacht, v.a. wegen der Beweglichkeit, nur sehen sie nicht wie die mir bekannten Arten aus (amblyseius, phytoseiulus). Hypoaspis miles sieht sehr überzeugend aus, abgesehen von leicht unterschiedlicher Färbung; wäre schön, da ich eh immer wieder Trauermückenbefall habe.
Ich werde vorerst mal ne Woche weiter genau beobachten und dann mal sehn... gibt es eine Möglichkeit Raubmilben von Schadmilben eindeutig zu unterscheiden?
Wenn ich mir dann noch unsicher bin werde ich Sicherheit walten lassen.
Leider ist Melathion so wie ich gesehen habe als Akarizizid schon wieder vom Markt genommen. Nur als Lausmittel in Apotheken noch erhältlich. Wie wäre denn da die Dosierung bei einer 0,5% Lösung?

Schönen Sonntag

Michael

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten