Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Phalaenopsis, Protokorme umlegen oder nicht?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hallo, ich würde mich sehr über Ratschläge von Profis freuen.

Seit ca. 3 Jahren beschäftige ich mich mit der Aussaat von Phalaenopsis, jetzt gibt es die ersten kleinen Erfolge.

Aktuell habe ich ein Glass in dem nur einige wenige Samen aufgelaufen sind. Die Protokorme liegen auf dem Aussaatmedium SM-AL-01 von OrchiCultura’s.
Aussaat war am 11.10.14, die Winzlinge habe ich erst vor ein paar Tagen entdeckt.

Meine Frage ist nun ob hier ein Umlegen notwendig ist, oder nicht.

So sehen die kleinen aktuell aus.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Da würde ich nichts umlegen. Bei so einer geringen Dichte vorerst so lassen.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Befi

avatar
Orchideenfreund
Danke Franz.
Dann werde ich alles so lassen und abwarten wie sie sich entwickeln.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Bernd, was ist denn nun aus Deinen "Winzlingen" geworden?

Befi

avatar
Orchideenfreund
NorbertK schrieb:Bernd, was ist denn nun aus Deinen "Winzlingen" geworden?

Ein paar davon gibt es noch, aber die kommen nicht wirklich weiter.
Generell kann ich dazu sagen , das wenn du auf P 6668 aussähst ist Umlegen unbedingt notwendig.
Das Medium ist zum Keimen ausgelegt, nicht für Wachstum.
Das war ja einer meiner ersten Versuche!!! Da fehlte einfach die Erfahrung.

Umgelegt werden die Kleinen, wenn sich ein kleines, spitzes Mützchen oben bildet auf P-1056.
Das mache ich in mehreren Schritten, die kräftigen zuerst, dann die Nachkömmlinge. Bei Sämlingen die mir am Herzen liegen  4-5 Mal.
Manchmal keimen nur wenige Samen,so wie auf dem Bild,  die kommen wenn sie kräftig genug sind immer schnell auf P 1056.
Sonst wachsen sie nicht weiter. Exclamation  Exclamation  Exclamation

Hier mal ein Beispiel für dich:
Phalaenopsis sanderiana x equestris f. coerulea, viel zu spät umgelegt. Das sind die stärksten Pflanzen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Phalaenopsis sanderiana x equestris rosea, genau richtig umgelegt. Die Pflanzen sind ein Jahr jünger, und fast genau so weit.
Die Kleinen sind seit 6 Wochen Ausgeflascht. Laughing
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Mit etwas Erfahrung ist die Aussaat von Phal. nicht wirklich schwerer, als die von Tomaten.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Bernd,
das ist doch schon ein toller Erfolg. Darf man fragen wie Du unter sterilen Bedingungen arbeitest?

Meiner Meinung nach ist das Medium fürs Umsetzen fast das Gleiche (+ Zusätze wie Banane oder Alge) nur eben doppelte Menge pro Liter Wasser.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Norbert, Danke. Laughing

Die Aussaaten nehme ich in einer selbstgebauten Glove box vor, die kostet nicht viel, und braucht wenig Platz. Wenn man die Box in der Küche unter die Abzugshaube stellt, stinkt das Zeug in der blauen Flasche auch nicht das ganze Haus voll.
Das notwendige Werkzeug sterilisiere ich in einem Miniofen bei 250 Grad, eingewickelt in Alufolie.

In die Orchidee ab Heft 6/2015 hat Dr. Claus-Rüdiger Bernert eine mehrteilige Abhandlung über die Aussaat von Orchideen geschrieben. Wirklich sehr lesenswert.
Herr Bernert schreib da unter anderm, das zügiges Umlegen das Wachstum der kleinen wesentlich beschleunigt. Meine eigenen Erfahrungen können das nur bestätigen.
Die Beimischungen für die Keimung in  P 6668 behindern das Wachstum, und der Dünger in dem Medium ist nicht auf Wachstum ausgelegt.
Natürlich gibt es aber auch Medien, auf denen die Kleinen bleiben können, aber nicht auf  P 6668.

Außerdem sind In-Vitro Filter auf den Deckeln der Gläser notwendig, erste Versuche ohne Filter führten immer zu einer Notausflaschung. Nach so ca. 6 Monaten vergiften sich die kleinen sonst durch ihren Stoffwechsel selbst.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Bernd,
mit meiner kleinen Cattleyen-Zucht stehe ich noch am Anfang. Bisher hatte ich die Samenkapseln zur Aussaat bei einem Züchter hier in Berlin gegeben.
Doch der Reiz liegt eher darin es auch selber hinzubekommen. Dazu habe ich mir auch eine Glove-Box gebastelt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine erste Aussaat vor ca. 3 Wochen zeigt nun auch schon kleine Protokorme.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Von dem oben erwähnten Züchter habe ich auch die Nährmedien. Seiner Aussage nach, läßt er sich das nach eigenem Rezept mischen. Als ich mir dann letztens welches mitgenommen habe gab es eigentlich kein unterschied bis auf fast doppelte Portion + Bananenpulver fürs Umlegen, ausgelegt für Cattleyen, Dendrobium und noch andere Sorten.
Weil Du noch In-Vitro Filter erwähntest. Die werden ja vom aussprühen der Glove-Box ebenso mit Chlorix eingesifft. Macht sich das nicht negativ Bemerkbar?
Ich selber benutze zum Sterilisieren einen Dampfdruckkochtopf. Die Nährböden bereite ich schon Tage vorher zu und den Rest lasse ich im Topf abkühlen und stelle es dann direkt vom Topf in Glove-Box. Mit Air-Flow zu arbeiten ist sicher.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,
das sieht ja richtig gut aus. ja1

Deine Box sieht fast aus wie meine, nur habe ich die Handschuhe in der Breitseite eingepasst, und der Deckel, der dann oben ist hat Schnappverschlüsse.

Die Filter, die ich benutze kommen von Sigma, und wenn der Deckel nicht rostet benutze ich sie auch für eine zweite Aussaat.
Danclorix greift die Filter nach meiner Meinung nicht an.

Den Nährboden sterilisiere ich im Backofen: 3,5 Std. bei 120 °, dann bleibt er 14 Tage in der Küche. Wenn dann kein Pilzbelag erkennbar ist, kommen die Gläser in den kalten Keller. Da halten sie gut ein halbes Jahr.
Erfolgsquote fast 100 %.
So ist immer in Vorrat da. Laughing

Air-Flow sagt mir erst Mal nichts! Mad
Der weiße Belag hinter deinen Sämlingen sieht komisch aus, oder kommt das vom Licht?

Hier habe ich mal ein schönes Beispiel, was späteres Umlegen bei Aussaat auf P 6668 ausmacht

Phalaenopsis celebensis X equestris gekeimt: 05.05.2016, umgelegt: 10.08.2016 auf P-1056.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Phalaenopsis celebensis X equestris gekeimt: 05.05.2016, umgelegt: 04.11.2016 auf P-1056.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Ich hebe das Aussaatglas nach dem Umlegen noch ca. 4 Wochen auf, kann ja auch mal schief gehen.
Die Kleinen haben sich so gut versteckt, das ich sie erst im November wieder in der Hand hatte.
Da sich die Gläser mit ihren Geschwistern so gut entwickelt hatten habe ich den Rest ausnahmsweise auch noch umgelegt.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Bernd,
die Bilder von Dir gehören wohl in umgekehrter Reihenfolge?
Finde ich schön, wenn hier auch mal jemand von seinen eigenen Zuchterfolgen berichtet. Sind es bei Dir nur Phalaenopsen?
Durch die Gläser zu fotografieren ist nicht so einfach, die Glaswand ist nicht so homogen, dass man ein scharfes Bild hinbekommt. In meinem Bild entsteht durch Lichtreflektion ein falscher Eindruck. Mit Air-Flow sind solche Arbeitsumgebungen gemeint, die mit einem HEPA-Filter arbeiten. Über ein Gebläse wird Luft durch den Filter gepresst, der dann die Keime auffängt/zurückhält. Man arbeitet dann quasi in einem keimfreien Luftstrom. Nur derartige Konstruktion ist um einiges aufwendiger.
Eine andere Verwendung der Glove-Box ist bei mir die Pilzzucht. Ich habe mich jetzt mal mit dem klonen von Kräuterseitlingen versucht und bis jetzt schaut es ganz gut aus.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,

Die Reihenfolge der Bilder stimmt, die Pflanzen auf Bild 1 sind 12 Wochen nach der Keimung umgelegt, die auf Bild 2 nach 24 Wochen.
Die Pflanzen kommen aus dem gleichen Aussaatglass.
Damit wollte ich dir nur zeigen was bei Aussaat auf  P 6668 passiert, wenn du zu spät umlegst.

Die Pflanzen auf Bild 2 sind 12 Wochen später umgelegt, und schon so weit zurück. P 6668 ist eben nur auf die Keimung ausgelegt, nicht auf Wachstum!

Aufgrund der Ausrichtung meines WG wachsen bei mir Nopsen am besten.
Und im Winter gibt es aus Süden fast keine Sonne, weil da ein Bürogebäude im Weg ist.
Aber im Sommer gibt es die volle Morgensonne, dann geht bei meinen bot. Nopsen die Post ab.

Ich pflege ca. 50 Vandeen und bei Phal. habe ich die Art fast komplett, so um die 700 Nopsen sind das.
Ich möchte gerne bot. Nopsen vermehren, die schlecht zu bekommen sind.
Jetzt keimt z. B. gerade Phal bastianii v. yellow x selv.
Also es kommt nur Phalaenopsis zur Aussaat.

Dann kenne ich Air-Flow doch, aber unter dem Namen sterile Werkbank!

Das da kein Pilz sein Unwesen in deinem Glass treibt dachte ich mir schon,
es ist schwierig in ein Glass rein zu fotografieren.
Für meine beiden halbwegs guten Aufnahmen habe ich ungefähr 20 Aufnahmen gemacht.

Die Bauanleitung für meine Glove-Box kommt aus der Pilzzucht, aber die überlasse ich dann lieber doch dir.

Ich würde mich über einen Erfahrungsaustausch sehr freuen, denn viele Züchter geben ihr Wissen leider nicht gerne weiter.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Bernd,
okay, das mit Deinen Bildern hatte ich wohl nicht gleich verstanden. Sollt der Vergleich sein was zeitiges Umlegen bewirkt, bei Verwendung von P6668 zur Aussaat.

Mit einer solch großen Sammlung kann ich definitiv nicht mithaltern. Da stellt sich mir auch die Frage wie man 700 Nopsen unterbringt?

Meine Aussaaten werde ich erstmal nur auf Cattleyen und eventuell noch Dendrobium nobile beschränken. Platzmäßig habe ich nämlich nicht so viel zu bieten und wärmetechnisch will ich mich eher auf kalt bis temerierte Kultivierung beschränken. Da es meine erste Aussaat ist, stehe ich noch am Anfang.

Befi

avatar
Orchideenfreund
Hej Norbert,

die Pflanzen sind in einem kleinen Wintergarten (18 qm.) untergebracht.
Sie hängen an den Wänden, vom Dach, und stehen auf einem Pflanztisch.
In meinem kleinen Urwald ist sogar noch Platz zum Frühstücken.
Jetzt im Winter stehen hier sogar noch 5-6 fahrbare Zimmergewächshäuser mit den Phal. Jungpflanzen und eine Paradiesvogelblume.
Da es nun wirklich eng wird bestäube ich jetzt aber nur noch einige wenige Pflanzen.
Zum Beispiel ist Phal. maculata x parishii (Micro Nova) ganz oben auf der Liste.

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Hallo Bernd,
18m^2 ist nicht ganz ohne aber nichtsdestotrotz, um die 700 Nopsen und noch einiges mehr, kann ich mir darin schon recht eng vorstellen. Bei so vielen, kennst Du sicher gut aus mit Nopsen. Zwei habe ich auch, eine Liodoro und eine bellina, die ich mal als Sämling erworben hatte und sicher noch einige Zeit bis zur ersten Blüte benötigt. Besonders schnell wachsen sie nicht aber ordentlich Wurzeln machen sie schon. Gibt es was besonderes was man bei Phalaenopsen beachten sollte?

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten