Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Reifezeit von Pleione-Samenkapseln

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Orchideenfreunde,

wer kann mir sagen, wie lange Pleione-Samenkapseln für die Reife benötigen?
Ich habe Anfang November 2014 Plne. praecox mit Plne. maculata (ergibt die gärtnerische Nachzucht der Naturhybride Plne x lagenaria) bestäubt. Zwei Kapseln wachsen heran.
Wer kann evtl. die Aussaat übernehmen? Habe keine Erfahrung damit. Ist Plne. x Lagenaria der richtige Name? Oder der registrierte Name Plne. Confirmation für die gärtnerisch nachgemachte Hybride Plne. praecox x Plne. maculata?

Freundliche Grüße
Rolf

Uhu

avatar
Orchideenfreund
Hallo Rolf,

habe vor Jahren einmal eine Pl. Hybride gemacht (limbrichtii x aurita). Leider hatte ich zu der Zeit nicht nur viele Aussaaten gemacht, sondern auch schon relativ wenig Zeit mich dann drum zu Kümmern. Meiner Erinnerungn nach hat die Kapselreife bis zum Frühherbst gedauert. Habe ich jedoch nicht genau notiert. Gekeimt sind sie recht gut. Wie es bei Herbstblühern aussieht weiß ich nicht aus eigener Erfahrung. Ich denke aber, dass diese ebenfalls ein paar Monate brauchen.

Viele Grüße
Jürgen

3 Pleione-Aussaat am 24.01.15 17:38

Gast


Gast
Das Problem der Aussaat von Pleione ist das langsame Wachstum nach der Keimung im sterilen Medium. Die Pflänzchen machen den Jahreszyklus durch, bilden also bald Blättchen und ziehen wieder ein. Dabei ist dann nur ein äußerst geringes Wachstum des Knöllchens festzustellen, falls überhaupt. Und dann kommt das nächste Jahr, und es wiederholt sich. Endlose Geschichte. Ich habe noch Sämlinge aus 2006 in Gläsern, die ich immer noch nicht auspikieren könnte.

Vielleicht muss man den Nährboden mit mehr Zucker anreichern, vielleicht auch eine Kühlphase zweimal pro Kalenderjahr einlegen. Am einfachsten scheint mir noch die vegetative Vermehrung zu sein.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten