Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Epidendrum parkinsonianum

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 6]

1 Epidendrum parkinsonianum am 10.08.12 22:29

Gast


Gast

Ursprünglich war ich der Meinung ein Epidendrum falcatum vor mir zu haben, da die Pflanze unbeschildert aus einer GWH-Auflösung kam und einen viel kompakteren Wuchs aufwies, als parkinsonianums die ich bis dahin gesehen hatte. Als ich nun in der letzten Saison es endlich geschafft hatte sie zur Blüte zu bringen, war das Ergebniss doch ein Epidendrum parkinsonianum. Oder hat da jemand Einwände?



2 Re: Epidendrum parkinsonianum am 09.10.12 17:45

Eli1

avatar
Admin
Sehr schön! Gratuliere zum Blüherfolg


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

3 Re: Epidendrum parkinsonianum am 09.10.12 18:01

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Ute,

der Habitus sieht mehr nach falcatum aus. Die Einzelblüte drunter sehe ich aber als in der Länge gedungene Epidendrum parkinsonianum. Kann es eine Hybride sein?

Hier mal meine mit Habitus und Einzelblüte:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die Blüte ist bei meiner insgesamt länger gezogen, die Blätter, soweit erkennbar länger und nicht so gedrungen kurz.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

4 Re: Epidendrum parkinsonianum am 09.10.12 18:13

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hi Franz
Ich hatte beide schon hier, allerdings nicht in Blüte. Auffälligster Unterschied war, falcatum war wesentlich gedrungener, wächst wilder, knorriger und die Triebe brachen allesamt wie Glas, dagegen war parkinsonianum zäh wie Leder. Parkinsonianum hing viel "staighter" herunter, längere Blätter.
In der Blüte scheinen sie wirklich keine signifikanten Unterschiede aufzuweisen.
Aber es gibt auch eine Naturhybride zwischen parkinsonianum und falcatum, sie wurde in dem Bundesstaat Guerrero gefunden.

LG

Leni



Zuletzt von Leni am 09.10.12 18:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

5 Re: Epidendrum parkinsonianum am 09.10.12 18:22

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Leni,

eben das ist meine Vermutung. Der Habitus ist voll falcatum, kurz und gedrungen, die Blüte ähnelt der Epi. parkinsonianum ist aber m. E. in Lippe und Tepalen kürzer als normal. Hybride wäre daher sehr gut möglich.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

6 Re: Epidendrum parkinsonianum am 09.10.12 18:46

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hi Franz
Ja, es wäre sehr interessant zu wissen, wo die Pflanze her kam. War es eine europäische Nachzucht, ein Import und wenn ja von wem und wann.
Die Unterschiede im Habitus zwischen den beiden habe ich selbst hier deutlich sehen können, der für mich erschreckenste Unterschied war die Brüchigkeit. Beim Aufbinden musstest du sowas von vorsichtig sein, ratz fatz war was abgebrochen.

LG

Leni

7 Re: Epidendrum parkinsonianum am 10.10.12 11:01

Gast


Gast
MOin!
Leider werden wir nicht mehr rausfinden können, wo die Pflanze herkommt. Schon als ich sie vor 3 jahren übernahm wusste der Vorbesitzer nicht mehr wo er sie her hatte. Er ist aber in seinem Orchideeleben viel gereist und hat viel mitgebracht. Er hat aber auch viel in Deutschland eingekauft. Eine eigene Nachzucht von ihm war es aber nicht.
Sie wird in ein, zwei Monaten wieder blühen, die ersten Knospen lucken schon raus. Soll ich dann mal eine Blüte opfern,sezieren und Fotos machen? Wenn ihr mir sagt worauf ich da achten soll, mach ich das mal. Der Habitus ist definitiv nicht parkinsonianum!

8 Re: Epidendrum parkinsonianum am 10.10.12 11:04

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Ute,

wenn sie blüht bitte Foto der Blüte von frontal und 1x seitlich. Danke. Hoffe, dann kommen wir weiter.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

9 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 11:55

Gast


Gast
Die ersten 2 Blüten sind offen - 4 kommen noch. Ich hoffe das sie alle noch zusammen blühen werden!
Die Blüten haben eine natürliche Höhe von 13 cm / Breite 11 cm / Lippe 4 cm
Die Petalen bilden eine ziemlich gleichmäßige Sternform











Hier noch mal ein paar Links, die ich zur Wuchsform meiner Pflanze passend gefunden habe. Einmal falcatum, einmal parkinsonianum Wink:

http://www.orchideen-bern.ch/?a=auszeichnung (runterscrollen)
http://sfo-normandie.fr/exo/JDPRouen.html

10 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 12:28

nikko

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ute,
das sind wunderschöne Blüten, eine ganz tolle Pflanze, gratuliere!
Ich meine mich zu erinnern, das die duften? Hältst Du die an der Fensterbank?

11 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 12:34

Gast


Gast
Hallo Nikko!

Ich danke dir - hat auch drei Jahre gebraucht bis sie sich bei mir eingelebt hat. Was bin ich froh das sie keiner gekauft hat, als ich sie mal für 30,-€ angeboten hatte!

Gegen Abend fangen sie an zu duften. Die Pflanze gedeit im Sommer auf dem hellen Südbalkon mit etwas Nachmittagssonne, wenn der Sonnenstand zum Spätsommer sinkt. Ansonsten hängt sie am Südfenster leicht schattiert durch ein Fliegenscreen( ich hatte sie aber auch schon ohne Schattierung über den Winter).Nach der Blüte kommt sie ins Fenstereck wo es noch ein bischen kühler ist Wink

12 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 12:59

emmily

avatar
Orchideenfreund
Gratulation Ute!!!

Wunderschöne Pflanze mit noch schöneren Blüten test

13 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 14:31

nikko

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ute,
ja da hat sich die Geduld doch gelohnt! Wenn eine Orchidee dann noch duftet finde ich sie doppelt schön!
Oh, weh, mein Bestellfinger zuckt schon wieder... der war doch heute schon tätig, ich muß sofort andere Bilder in den Kopf bekommen! Very Happy

14 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 15:42

Gast


Gast
Danke,emmi, aber mit den Fotos hab ich mich noch nicht wirklich angestrengt. Sie sind für Franz und andere " Bestimmende", um herauszufinden, ob es eine Hybride zwischen parkinsonianum x falcatum sein könnte.
denn,
und das geht an Nils's Bestellfinger, die normalen pakinsonianum sind wahre Rattenschwänze, eher etwas unhandlich fürs eh schon vollgestellte Fenster.

15 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 15:50

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ute,

richtig heißes Teil hast Du da!!!
Die Pflanzen gefällt mir richtig gut - mit Duft gleich noch besser.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

16 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 15:53

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Also, m.E. sprechen die Blüten eindeutig für Epidendrum parkinsonianum. Evtl. gibt es da welche mit gedrungenem dickem Blatt.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

17 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 16:22

Daz

avatar
Orchideenfreund
Tolle Pflanzen, die auch nicht so leicht blühen. Hast Du gut gemacht. Ich hätte wohl auch eine aber die werden leider so "unhandlich".

18 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 16:33

Gast


Gast
Danke euch! Habt ihr euch auch mal die von mir angefügten Links der zwei Pflanzen angeschaut, die ebenfalls so einen gedrungenen Wuchs aufweisen? Dort läuft sie einmal unter falcatum und einmal unter parkinsonianum. Von der Blüte her passen beide. scratch

19 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 16:55

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Ute,

habe jetzt längere Zeit versucht den Unterschied über Google klar gezeigt zu bekommen. Der einzige Hinweis der immer bei einigen Beschreibungen angefügt wird ist, Epidendrum falcatum ist in allen Bereichen (Blüte sowie Wuchs) etwas kleiner als Epidendrum parkinsonianum.

Also alles in allem relativ. Egal was es schlussendlich jetzt wirklich ist, freu Dich an den Blüten.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

20 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 17:11

emmily

avatar
Orchideenfreund
[quote="Wendelin"]Danke,emmi, aber mit den Fotos hab ich mich noch nicht wirklich angestrengt. Sie sind für Franz und andere " Bestimmende", um herauszufinden, ob es eine Hybride zwischen parkinsonianum x falcatum sein könnte.
denn,
und das geht an Nils's Bestellfinger, die normalen pakinsonianum sind wahre Rattenschwänze, eher etwas unhandlich fürs eh schon vollgestellte Fenster.


Dann streng dich aber mal an, wir würden bestimmt alle gerne noch ein paar tolle Fotos sehen Very Happy

21 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 17:17

Daz

avatar
Orchideenfreund
Wendelin schrieb:Danke euch! Habt ihr euch auch mal die von mir angefügten Links der zwei Pflanzen angeschaut, die ebenfalls so einen gedrungenen Wuchs aufweisen? Dort läuft sie einmal unter falcatum und einmal unter parkinsonianum. Von der Blüte her passen beide. scratch

Hallo Ute,

das kann aber aufgrund des Sichtwinkels auch nur so aussehen. Ich finde sie nicht so kompakt, wie Deine.

22 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 18:21

Gast


Gast
Franz schrieb:Hallo Ute,

Also alles in allem relativ. Egal was es schlussendlich jetzt wirklich ist, freu Dich an den Blüten.

Gruß Franz

Das tue ich auf jeden Fall! Dieses Jahr werden es ja voraussichtlich zwei Blüten mehr wie letztes Jahr. Und 5 Jungtriebe wachsen richtung blühstark - das wird ne Pracht die nächsten Jahre. Ein bischen Sorge mache ich mir ums Umtopfen nächstes Frühjahr - hoffentlich ist sie dann nicht wieder drei Jahre sauer Wink

Eine sichere Bestimmung hätte ich einfach deswegen gerne, um auch mal ne Kapsel machen zu können.

23 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 20:08

Gast


Gast
servus Ute,
was immer es auch sein mag, tu´s mal bestäuben, bitte ... wiewohl wir hier bei der Gattung Epidendrum oftmals auf das Problem stoßen, dass die Samen bei x-self selten Embryonen tragen. Aber die Bestäubung wäre nicht uninteressant, nicht weil es parkins. wie Sand am Meer gibt, sondern weil es wirklich ein aparter Klon ist, den du da hast.
Was wichtig wäre, sind eindeutige(re) Fotos, dann kann ich in der D.O.G. schon veranlassen, dass sich das mal jemand zwecks genauer ID ansieht, Dr. Baumbach oder Freund Rudi aus Rosenheim. Maße sind auch wichtig und eigentlich gehörte so eine Blüte auch seziert. Aber egal, das alles kann gleichzeitig zu einer Kapsel und Aussaat laufen. Es sind hier immer wieder Aussaaten die nur als unidentified species + Nummer + Herkunft laufen. Zumeist klärt sich die ID im Zuge der Aussaat und der in-vitro-Phase. Und selbst wenn nicht, lässt man es, wie in diesem Fall zB als aff. parkins´ laufen. Dies ist auf jeden Fall mal korrekt und legitim.
Daraus jetzt ein Epidendrum falcatum zu machen, wäre ein Verkaufsschlager, aber ... man will seriös bleiben. Es tut der Pfl. keinen Abbruch, zunächst mal keine eindeutige ID zu haben.
Bitte bestäube nicht die Blüte mit ihrem Pollen, suche eine andere Blüte aus. Und bitte bestäube sie Abends oder Nachts.
Pollen werden recht groß sein, Ute, da kannst du mal üben für Oxyglossen, ok? Und auch die Kapsel wird binnen kurzer Zeit recht prall werden. Bei parkinsonianum hat sich jemand mal die Arbeit gemacht, die Samen in einer Kapsel zu zählen, das Ergebnis waren 4.500 000. Erschreckend, würde das alles keimen, gell. Ich denke, ziehen wir im Bestfall und so es gelingt, ca. 200 Pflanzerln nach, ok?

24 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 20:29

Gast


Gast
arm & schiach schrieb:servus Ute,
was immer es auch sein mag, tu´s mal bestäuben, bitte ... wiewohl wir hier bei der Gattung Epidendrum oftmals auf das Problem stoßen, dass die Samen bei x-self selten Embryonen tragen. Aber die Bestäubung wäre nicht uninteressant, nicht weil es parkins. wie Sand am Meer gibt, sondern weil es wirklich ein aparter Klon ist, den du da hast.
Was wichtig wäre, sind eindeutige(re) Fotos, dann kann ich in der D.O.G. schon veranlassen, dass sich das mal jemand zwecks genauer ID ansieht, Dr. Baumbach oder Freund Rudi aus Rosenheim. Maße sind auch wichtig und eigentlich gehörte so eine Blüte auch seziert. Aber egal, das alles kann gleichzeitig zu einer Kapsel und Aussaat laufen. Es sind hier immer wieder Aussaaten die nur als unidentified species + Nummer + Herkunft laufen. Zumeist klärt sich die ID im Zuge der Aussaat und der in-vitro-Phase. Und selbst wenn nicht, lässt man es, wie in diesem Fall zB als aff. parkins´ laufen. Dies ist auf jeden Fall mal korrekt und legitim.
Daraus jetzt ein Epidendrum falcatum zu machen, wäre ein Verkaufsschlager, aber ... man will seriös bleiben. Es tut der Pfl. keinen Abbruch, zunächst mal keine eindeutige ID zu haben.
Bitte bestäube nicht die Blüte mit ihrem Pollen, suche eine andere Blüte aus. Und bitte bestäube sie Abends oder Nachts.
Pollen werden recht groß sein, Ute, da kannst du mal üben für Oxyglossen, ok? Und auch die Kapsel wird binnen kurzer Zeit recht prall werden. Bei parkinsonianum hat sich jemand mal die Arbeit gemacht, die Samen in einer Kapsel zu zählen, das Ergebnis waren 4.500 000. Erschreckend, würde das alles keimen, gell. Ich denke, ziehen wir im Bestfall und so es gelingt, ca. 200 Pflanzerln nach, ok?

Lieber Matthias!
Mit der Bestäubung hab ich nicht so die Probleme - hab schon Restrepien erfolgreich bestäubt Wink
Eindeutigere Fotos, sezieren....ja gerne, wenn mir jemand sagt, worauf es ankommt und wie man seziert! Ich würde das wirklich alles gerne machen. Ich warte also auf genauere Angaben. Ich könnte auch eine Blüte an einen kundigen Sezierer verschicken.

25 Re: Epidendrum parkinsonianum am 13.11.12 21:11

Gast


Gast
Wendelin schrieb:
Lieber Matthias!
Mit der Bestäubung hab ich nicht so die Probleme - hab schon Restrepien erfolgreich bestäubt Wink
Eindeutigere Fotos, sezieren....ja gerne, wenn mir jemand sagt, worauf es ankommt und wie man seziert! Ich würde das wirklich alles gerne machen. Ich warte also auf genauere Angaben. Ich könnte auch eine Blüte an einen kundigen Sezierer verschicken.

Dazu müsstest du die Blüte in Formalin konservieren.
Ich denke nicht, dass der Unterschied *kleiner / größer* über eine Zuordnung zu einer Spezies oder einer anderen entscheidet. Das sind oft Details der Blüte ... . Du bist ja nicht allzuweit von Hannover entfernt. BoGa Herrenhausen, herzliche Grüße an den Kurator Dr. Schlumpberger ... der kann das. Oder du wartest bis 2013, bis ich es schaffe, ein Fluggerät gen Hannover zu besteigen. Sollte so im Jänner nach Herrenhausen, so es die Gegebenheiten hier zulassen.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 6]

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten