Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Hallo Freunde wie Vermehre ich diese Orchidee aus Samen

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 4]

Wodka

avatar
Orchideenfreund
Es gibt wenige Samen, die asymbiotisch keimen, bzw. wachsen. Bekannt sind manche Disa Arten und Beltilla. Makroskopisch sichtbar und damit mit bloßem Auge zählbar sind auch nur wenige, obige Disa und ein paar Erdochideen, die üblichen in Kultur sicher nicht.

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Orchideenfreunde,

diese ganze Diskussion mutet an, wie ein verspäteter Aprilscherz.

Bei allen Bemühungen, Orchideenneulingen auf ihre Fragen ernsthaft gemeinte Antworten zu geben, sollte man doch folgendes nicht außer acht lassen:

Wenn sich jemand wirklich mit Orchideen beschäftigen will, kann man von ihm auch erwarten, daß er sich über Grundsätzliches informiert, d.h. ein Orchideenbuch nimmt
(davon gibt es mehr als genug auf dem Markt, vor allem für Anfänger) und das erste Kapital liest.

Ich kenne kein Orchideenbuch, in dem nicht im allgemeinen Teil darauf hingewiesen wird,
daß

1. Orchideen die kleinsten Samen der Blütenpflanzen haben und davon hunderttausende produzieren.

2. Die Keimung der Orchideen ebenfalls einmal ist und entweder im Beisein von Wurzelpilzen funktioniert, die i.d.R. nur am Naturstandort vorkommen oder aber steril auf künstlichen Nährlösungen.

Also Bedingungen, die kein Anfänger und nur die wenigsten erfahrenen Orchideenliebhaber bieten können.

Vor einem halben Jahr hat ein Bekannter von mir Tränen gelacht, als er bei Ebay Angebote über ein Dutzend Orchideensamen gefunden hat. Die Plumpheit der Betrüger wächst mit der Dummheit der Leute, die auf so etwas hereinfallen.


Gruß
Christian

Vroni

avatar
Orchideenfreund
Auch dir Christian, vielen Dank für deine fachliche Kompetenz.

Natürlich ist es mir bewusst, das es ratsam ist, sich im Vorfeld geeignete Lektüre anzueignen. Meine Wohnung ist voll von Sukkulenten,
denen es sehr gut geht. Die grundlegenden Anforderungen von Orchideen sind völlig anders und mir bekannt. Keine pralle Sonne, hohe Luftfeuchtigkeit,
am besten Regenwasser oder Osmose, etc. Ich hatte einfach nicht erwartet das bereits das Keimen so völlig aus der Norm schlägt. Ich hatte eher die
Befürchtung das die Samen verpilzen bevor überhaupt etwas passiert.

LG Vroni

niemand

avatar
Orchideenfreund
selten hab ich so viel lachen müssen wie dem beitrag ....ist das ein aprilscherz oder was+
um orchideen zu vermehren braucht es mehr oder weniger die ausbildung eines bakteriologen
und mehr
das sind wohl irgendwelche trolle die uns hier verarxchen wollen
orchideen vermehren .............. das kann kein laie .....nicht einer

Vroni .....dazu braucht man normalerweise z.b einen LAF und der kostet schon mal locker 3000 euro
ich hab einen
,dazu reichlich mehr zeug an das man nicht so leicht dran kommt

also mein lachanfall beim lesen deines posts war schon gewaltig
zum verarxchen brauchen wir dich bestimmt nicht
die orchideenvermehrung an sich ist die abolute königsklasse bei pflanzen
komplizierter geht es nun kaum noch
ich mag es nicht weiter ausführen ,das das ganze zu einem unendlichen diskurs führen würde
ich habe mehr als ein jahrzehnt erfahrung darin und das ist noch reichlich wenig

niemand

avatar
Orchideenfreund
ach ja ich hab noch  saat von
Pap.rothschildianum "bergtyp "in der tiefkühletruhe rumliegen ,also was extrem seltenes .....das schon einige jahre
wer hat interesse ??oder kommt damit klar ???
die art dürfte ausgestorben sein ,davon gab es schon vor 15 jahren kaum noch pflanzen

Leni du weisst ja von wem

*Felix*

avatar
Orchideenfreund
Ich finde solche Fragen legitim und sehe keinen Grund, sich darüber so lustig zu machen oder gehässig zu werden- so einen Umgangston gibt es schon in genug anderen Foren.

Und auch wenn die Aussaat von Orchideen sicher kein Kinderspiel ist, braucht es dazu sicher keine Ausbildung zum Bakteriologen oder 3000-Euro teures Equipment.

Ed

avatar
Orchideenfreund
Hallo niemand,
es wäre schön wenn du uns mit deinen bissigen Beiträgen verschonen würdest, kein Mensch braucht so etwas.
Und kein User hat das Recht Andere zurechtzuweisen oder zu verurteilen.

....viele Grüsse
Edgar

Eli1

avatar
Admin
Jetzt wäre es nett,wenn wir zum eigentlichen Thema zurückkehren würden,könnten. Danke

http://www.orchideen-wien.at

niemand

avatar
Orchideenfreund
naja da läuft im moment offenbar ein riesen betrug auf ebay und verschiedenen anderen plattformen
in der facebookgruppe in der ich bin ...es geht um orchideenvermehrung
gibt es jeden tag neue posting von betrogenen personen
teilweise wird aus der türkei angeboten und verschickt ...südafrika ,china thailand

naja Felix ....vor jahren ging das noch alles ..heute eben nicht mehr oder schwierig
z.b kann man als privatmann bei Sigma -Aldrich keine nährböden mehr bestellen
chemikalien bekommt man als privatmann auch so gut wie nicht mehr um sie selber herzustellen
mal ganz abgesehen von den hormonen
und zum selberherstellen sollte man dann doch schon eine analysenwaage haben z.b bei hormonen
gut mal so gesagt es gibt da noch eine methode ,aber die kennen nur wenige

meine ironie kommt daher ,ich habe fast exakt ,den eröffnungsartikel schon auf facebook gesehen
von daher habe ich mal angenommen ,dass es sich um Trolle handelt mag ja sein dass ich mich irre
aber bei den wenigen postings der personen kam bei mir eben dieser verdacht auf
auch dort ging es NUR !!! um Dracula simia ....komisch ?? oder? wo es doch so viele orchideen gibt



Zuletzt von niemand am 04.05.15 2:28 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

*Felix*

avatar
Orchideenfreund
niemand schrieb:naja Felix ....vor jahren ging das noch alles ..heute eben nicht mehr oder schwierig
z.b kann man als privatmann bei Sigma -Aldrich keine nährböden mehr bestellen
chemikalien bekommt man als privatmann auch so gut wie nicht mehr um sie selber herzustellen
mal ganz abgesehen von den hormonen
und zum selberherstellen sollte man dann doch schon eine analysenwaage haben z.b bei hormonen
gut mal so gesagt es gibt da noch eine methode ,aber die kennen nur wenige

Das stimmt nicht alles.
Es stimmt, dass Nährböden bei Sigma nicht mehr für Privatpersonen zu bestellen sind, es gibt aber noch genug andere Bezugsquellen, die nicht unbedingt zu teuer sind.
Mit den Chemikalien hast Du auch nur bedingt recht.
Die meisten Phytohormone erhältst Du ganz unproblematisch, NAA, IAA, BAP, GA z.B., nur ein paar sind nicht frei erhältlich. Und eine Analysenwaage braucht man nicht. In der pulvrigen Form als Feststoff lassen sie sich freiwillig schwerlich dosieren, zumal man immer nur Minimalmengen braucht.
Zur besseren Dosierung kann man die Hormone aber ganz einfach in Wasser mit KOH/NaOH bzw. H3PO4 lösen und so eine Stammlösung herstellen, allerdings kommt man hier natürlich nicht so einfach an die Säuren/Laugen. Es geht auch mit Ethanol, das habe ich aber nie gemacht.

niemand

avatar
Orchideenfreund
okay Felix ,ich sehe ,daß du  reichlich ahnung hast
aber da bist du doch eher die ausnahme ,das ist eben kein allgemein wissen
aber du kannst mir gern mal bezugsquellen nennen ,wenn es dir nicht ausmacht

ich glaube wir hatten schon mal von dem thema ....
ich bin seit einiger zeit wieder daran möglicherweise mal wieder ein paar aussaaten zu machen
aber ohne stress .......ich hatte vor 15 jahren damit aufgehört
zur damaligen zeit ist die aussäerei zum stress geworden ,da ich viel zu viele aufträge bekommen habe
und ich ja nebenbei noch einen anderen beruf hatte
ich hatte mich dann auch über einige leute geägert ,die mir obwohl profis ,immer infizierte also falsch geerntete samen gegeben haben ,dann hab ich die arbeit gemacht und alles war für die katz ,weil infiziert

ich habe noch nährböden ,aber die sind zu alt ...zudem möchte ich mal dendrobien versuchen mit denen ich keine erfahrung habe ....die brauchen ja nun wieder andere nährböden als andere tropische
ich würde auch mal gern Tolumnias probieren ,also variegata oncidien ,da die hier hervorragend wachsen

wenn ich mal in deutschland bin ,dann lege ich manchmal pilzbrut um .....in D.habe ich einen LAF
das macht wenig arbeit und ich bekomme alles schon fertig hingestellt ,das ist die bedingung
das eigendliche umlegen geht ja recht schnell

niemand

avatar
Orchideenfreund
die meisten wissen garnicht was das für eine arbeit ist und oft auch was ein frust
ich hatte mal vor jahren von einem vollprofi einige rezepte bekommen
für paphis und phalaenopsis ,also rezepte für die grossproduktion
ich bin schon ewig am suchen und finde sie nicht

*Felix*

avatar
Orchideenfreund
Ich habe dir mal eine Nachricht geschickt.

Ja, die Aussaat ist schon viel Arbeit und kostet auch recht viel Zeit, wenn man es nur nebenbei macht. Das wissen die meisten nicht und dann wird gedacht, man kann Orchideen so einfach wie Radieschen aussäen... einige Händler machen sich das dann natürlich zunutze und verkaufen angebliche Orchideensamen, die sich dann bei erfolgter Keimung natürlich als etwas ganz anderes herausstellen (jedenfalls keine Orchideen).

niemand

avatar
Orchideenfreund
bei der massenproduktion für die baumärkte ,produzieren manche betriebe eben nur ganz wenige
hybriden oft auch nur eine ,dazu als meristeme ,was das ganze einfach und hoch rationell macht

verlegt man sich auf naturarten und dann zudem verschiedene gattungen vielleicht noch seltene
schwierige ,dann hat man die probleme
naturarten wachsen wesentlich schlechter und langsamer als hybriden

Eli1

avatar
Admin
Wie kann man aus einer Orchideenkapsel sauber 100 Samen zählen,diese verpacken und.... lol!

Dendrobium, Vandeen, Phalaenopsis , Pteroceras leopardinum - Orchideen - 100 Samen, Coecolgyne.... usw.

Heftig heftig oder mutig der Versand !   Laughing

http://www.orchideen-wien.at

Postpiet

avatar
Orchideenfreund
Also wenn sich hier noch jemand an der Aussaat von "Orchideensamen" probieren möchte, hier gibt es so einiges im Angebot:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

lol! lol! lol!


Schönen Gruß
Peter

max4orchids

avatar
Orchideenfreund
Ich frage mich allerdings, ob man 10 Orchideensamen noch als Paket aufgeben kann oder schon als Sperrgut über eine Spedition verschicken muss? Entsprechend dürften die Frachtkosten nicht zu vernachlässigen sein! Dies bitte bedenken oder gleich Sammelbestellungen aufgeben, dann kommt es günstiger!

Robert

avatar
Orchideenfreund
Es müssen ja doch noch etliche auf diese Masche hereinfallen, sonst würde nicht solchen Mist angeboten werden. koopf

http://spellmeier.no-ip.org

Eli1

avatar
Admin
max4orchids schrieb:Ich frage mich allerdings, ob man 10 Orchideensamen noch als Paket aufgeben kann oder schon als Sperrgut über eine Spedition verschicken muss? Entsprechend dürften die Frachtkosten nicht zu vernachlässigen sein! Dies bitte bedenken oder gleich Sammelbestellungen aufgeben, dann kommt es günstiger!

Die  werden eingeflogen !
In absehbarer Zeit werden die sicher mit kleinen Drohnen transportiert. Wurde ja schon mal von dort "A.." in Erwägung gezogen  Laughing  Nennt sich dann Samenflug.

Dendrobium wardianum nachdenken .....hmmmm

http://www.orchideen-wien.at

Wodka

avatar
Orchideenfreund
New Zealand Baby-Orchidee wäre immerhin eine Anguloa

NorbertK

avatar
Orchideenfreund
Wer bisher noch kein Orchideensamen gesehen hat kann es sich nur schwer vorstellen. Wer hier im Forum hat denn schon mal ein potente Orchideen-Samenkapsel selbst geöffnet? Wohl nicht allzuviele. Um aber diejenigen die diese Erfahrung noch nicht machen konnten ein Vorstellung zu geben hier mal ein Vergleich. Man muß sich das Größenverhältnis in etwa so vorstellen wie von staubfeinen Pollen. Übrigens läßt sich Orchideensamen zur Aufbewahrung einfrieren, auch der von tropischen Orchideen. Gruß Norbert

Postpiet

avatar
Orchideenfreund
Dieses Angebot ist echt der Hammer an Dreistigkeit ...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Er/Sie schreibt dann weiter unten folgendes und gibt sogar 'ne Handy-Nummer an:

"Verkaufe hier 2015 neue Sorte von der Vogel Blume selten und ein hinkuck-er Blumensamen 20x seltene Farbe behandelt und vorbereite direct zur Aussaat das was viele hier nicht so verkaufen wie Ich .Man muss sie nur noch in die Erde stecken und wachsen lassen Smile sie bekommen hier 20x Samen von der Vogel Blumen Gesicht der neuen Sorte 2015. Versendet beschriftet gepolstert verpackt wird es am gleichen tag sofort nach dem Geldeingang. Schauen sie meine Bewertungen an die Kunden sind begeistert. P.S. ich habe auch selber Samen gepflanzt die Samen sind 1a Qualität. Beste Ausbeute. Den Versand können sie selber sich aussuchen ob mit Brief post oder Einschreiben ich empfehle mit Einschreiben dann kommt auch die Post 100 % sicher zu Ihnen aber das ist ihre Entscheidung. Habe schon bei vielen Händlern Samen gekauft nur fast jeder dritte Samen ist was geworden alles andere ist nichts. Viele Händler verkaufen Samen, pflanzen aber selber nicht um zu sehen was daraus wird. Ich habe es gemacht und kann mit gutem gewissen die Samen hier verkaufen viele Verkäufer haben auch nicht mal eine Telefonnummer um mit Ihnen ein Gespräch zu führen wen es nötig ist oder fragen bestehen. Meine Telefonnummer ist hier mit dabei. ( bitte immer ab 18 Uhr anrufen wen sie Fragen haben. Tel 0712169xxxxx)."


Unglaublich!!!


Schönen Gruß
Peter

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Peter
Ich lag gerade röchelnd vorm Bildschirm, hab vor lauter Lachkrämpfe keinen Atem mehr hinbekommen.
Wie geil ist das denn!!!!
Der muß doch was geraucht haben, um den Bildershop so zu bedienen..............
Im Endeffekt finde ich das schon gewagt geil, denn wer da kauft, der gehört mit Handschellen im Meer versenkt.. Gröhl!!!
Ich finde, dem gehört der Commedy-Award!
Sau geil, ich lache mich immer noch wech !!!!

LG

Leni

Gast


Gast
Dummheit will bestraft sein. Schon die Rechtschreibung sagt alles.
Unfassbar.

Daz

avatar
Orchideenfreund
Das ist keine Handynummer, sondern eine Festnetznummer der KabelBW für die Städte Reutlingen und Pfullingen. So ist es im Fall einer Anzeige ganz leicht den Anbieter ausfindig zu machen.

Was ich so an Angeboten für Samen gesichtet habe, ist etwa 90 % nicht das drin, was drauf steht. Twisted Evil

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 4]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten