Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Psychopsis Mariposa

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Psychopsis Mariposa am 07.09.14 13:02

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Orchideenfreunde,

die Gattung Psychopsis ist mit den vier Arten Psych. krameriana, papilio, versteegianum und sanderae in Zentralamerika (Costa Rica, Panama) sowie in Kolumbien, Ecuador und Peru beheimatet. Sie wurde 1975 durch H.G. JONES mit den Typusarten Psych. papilio und kramerana aus der Gattung Oncidium ausgegliedert. Eine fünfte, als Psychopsiella limminghei (Lückel & Braem) bekannte Art, kam 2005 als Psychopsis limminghei (M.W. Chase) hinzu.

Die (mit Ausnahme von Psych. limminghei) langen Infroszenzen tragen an einem langen Blütentrieb (ca. bis 75 cm) immer nur eine Blüte, während darüber schon die nächste Knospe gebildet wird und sich nach dem Verblühen der vorherigen öffnet. So kann eine einzige Infloreszenz über Jahre hinweg blühen!

Eine sehr bekannte Hybride zwischen Psych. papilio und Psych. krameriana ist Psych. Kalihi. Durch Rückkreuzung mit Psych. papilio entstand Psych. Mariposa, eine besonders großblütige Hybride.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Psychopsis Kalihi (papilio x krameriana)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Psychopsis Mariposa (Kalihi x papilio)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Psychopsis Mariposa alba


Freundliche Grüße
Rolf

2 Re: Psychopsis Mariposa am 08.09.14 14:41

werner b

avatar
Moderator
die sind ja so ähnlich, dass ich sie nicht auseinander halten kann.
oder ich kenn einfach die Unterschiede nicht (außer limminghei, die kennt man blind Laughing )
man hat mir mal gesagt, dass die einen einen runden, oder kantigen Blütenstiel haben, während die anderen einen flachen haben, bzw spürt man beim drüberfahren so Knubbel.

ich bezweifle auch, ob es wirklich noch viele reine Arten am Markt gibt, ob der nicht inzwischen mit Hybriden "verseucht" ist.


_________________
beste Grüße, Werner

3 Re: Psychopsis Mariposa am 08.09.14 19:12

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
So schön sie sind, ich habe meine verschenkt. Der Hauptgrund war, dass ich die ausladenden Blütenstiele hier kaum noch in meinen Fensterbankdschungel 'einflechten' konnte.

Der Fachmann will halt auch immer genau wissen, was er hat. Meine habe ich unter 'papilio' geführt, es kann aber auch etwas anderes geswesen sein. Letztendlich ist es mir Hobbyorchidioten egal. Schön, wenn ich's weiß, aber auch nicht schlimm, wenn nicht. Weiter züchten will ich ja eh nicht. .


_________________
herzliche Grüße
Matthias

4 Re: Psychopsis Mariposa am 09.09.14 13:57

Christian N

avatar
Orchideenfreund
auch ich habe eine Psychopsis-Promenadenmischung, die ich nicht zuordnen kann

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LÜCKEL schrieb bereits in der DOG Orchideenkartei 1978 dazu:
"Eine Kreuzung wie Onc. Kalihi zwischen zwei so ähnlichen Eltern, und obendrein noch Rückkreuzungen wie Onc. Mariposa, sollten eigentlich nicht gemacht werden; niemand wird später zwischen ihnen und den reinen Arten mehr unterscheiden können. Unklarkeiten in der Züchtung sind die Folge."

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen bis auf eines:
Die damals kultivierten Psychopsisarten hatten wunderschön gefärbte Blätter, wie sie bei Orchideen ziemlich selten sind. Diese Färbung ist schon in den ersten Hybridengenerationen deutlich verloren gegangen, was ich sehr schade finde.
Ich habe mir deshalb eine Jungpflanze von Psychopsis papilio bestellt und werde schon an der Blattfärbung feststellen können, ob es auch wirklich eine reine Art ist.


Gruß
Christian

5 Re: Psychopsis Mariposa am 10.09.14 18:58

werner b

avatar
Moderator
megatoll kultiviert Christian !!! cheers


_________________
beste Grüße, Werner

6 Re: Psychopsis Mariposa am 11.09.14 7:58

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Christian,

eine tolle Schaupflanze hast Du da!! Vom Blatt her, da kaum noch Zeichnung vorhanden ist, scheint es Psych. Mariposa zu sein.
Der gute alte Emil Lückel hat schon Recht mit seinen kritischen Anmerkungen zum Sinn solcher Kreuzungen!

Freundliche Grüße
Rolf

7 Re: Psychopsis Mariposa am 23.10.15 21:09

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
meine Mariposa blüht alle 4-6 Wochen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]101015_Psychopsis_mariposa (1) -1 (839x1000) by Sabine Furtwaengler, auf Flickr

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]221015_Psychopsis mariposa (6) -1 (664x1000) by Sabine Furtwaengler, auf Flickr

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten