Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Miniatur-Orchideen 2. Teil

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14 ... 24  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 5 von 24]

101 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 03.12.14 13:16

konrad

avatar
Orchideenfreund
Pooferatze schrieb:Konrad, deine Augen funktionieren einwandfrei. ja1  
Ich habe alle Oxyglossen (die jetzt, glaube ich, unterteilt sind in Cuthbersonia und Oxyglossen) auf bemoostem Kork aufgebunden. Unter dem lebenden kurzen Moos ist noch eine Schicht aus Sphagnum. Darauf wächst das Moos wunderbar. Wenn sich das kurze lebende Moos etabliert hat und auf den Kork rauf gewachsen ist versuche ich, wenn möglich, das tote Spaghnum drunter weg zu pulen. Manchmal habe ich das Gefühl, ich pflege eher das Moos als die Orchidee. Denn die wachsen so oder so ganz gut darauf.  Very Happy

Topfkultur gibt es bei mir wirklich nur in Ausnahmefällen oder bei Multibaumarkthybriden. Letztere sehe ich dann aber eher als Wohnungdeko an.

Da staune ich doch leicht,aber es scheint ja zu funzen. Unsere Vorsitzende von der Orchideengruppe,Andrea P. ,pflegt
hauptsächlich Dendrobien und überwiegend Cuthbertsonia und Oxyglossen. Die hat die Pflanzen in Töpfen,die immer im Wasser stehen.
Habe ich zumindest so in Erinnerung. Aber es scheint auch anders zu gehen.

102 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 03.12.14 13:31

Knöchelkopp

avatar
Orchideenfreund
Hallo Konrad,

danke! Deine Pflanze ist sehr viel größer als meine Porroglossum, die durchweg erst dieses Jahr als kleine aufgebundene Teilstücke ins Terrarium gekommen sind. Drei, vier Blätter pro Pflanze. Deutlich zugelegt haben bislang die beiden muscosum und das meridionale, während dreisei und amethystinum auf der Stelle treten. Ich denke, die müssen einfach mehr Masse entwickeln, um blühen zu können. Bei den ähnlich kleinen Pleurothallis war das auch zu beobachten. Erst nix, dann eine Rispe, bald zwei, heute schon mal zehn.

Beste Grüße,
Stefan

103 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 03.12.14 14:11

Pooferatze

avatar
Moderator
Hallo Konrad,

bei mir gibt es eine Art Mischkultur. Die ganze handvoll kühle PNG Mischpoke ist zwar aufgebunden, aber sie sitzen in einer Glasschale mit feuchtem Blähton, in der noch eine "Banderole" aus Fensterfolie steckt. Das sieht dann so aus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

(Ein kleines Lepanthes caprimulgus Kindel hat sich da auch noch heimlich eingemietet.)

Im Sommer kommt oben noch eine Scheibe aus dünnem Plexiglas als Deckel drauf. So bleibt auch bei hohen Temperaturen eine LF von mind. 70% erhalten. Jetzt sind es ohne Deckel um die 80%. Im Sommer sind sie auch alle klatschnass. Jetzt bei einer Temperatur von tags max. 13°C und nachts um die 6°C sind sie nur noch bügelfeucht.

Die Fensterfolie schließt nicht ganz zum Kreis, es ist ein ca. 6cm breiter durchgehende Spalt offen. In der Öffnung hängt ein kleiner 4x4cm Lüfter quasi auf Dauerbtrieb. Das kann man vielleicht hier ein bißchen erkennen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Das ganze war zwar ursprünglich nur eine Art Provisorium aber die halten sich ja bekanntlich am längsten. Deshalb ist es natürlich auch nicht so stylisch. Davor hatte ich die Cuthies in meiner großen temperierten Vitrine im speziell für sie aufgehängten Dauerlüfterstrom. Im Sommer habe ich bei Temperaturen ab 30°C immer einen großen Eisblock vor den Lüfter gelegt. Das kühlte die Luft runter und das schmelzende Eis erhöhte die LF. Aber das ist natürlich viel zu viel Geschiss für die paar Pflänzchen.
Bewährt sich dieses simple "System", dann werde ich mir wohl peau à peau mehr von den kleinen Oxyscheißerlen zulegen.

Eigentlich wollte ich ja nichts zur Kultur schreiben. Aber das ist ja eher ein Erfahrungsbericht. Very Happy


_________________
Viele Grüße

Eva

104 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 03.12.14 16:33

konrad

avatar
Orchideenfreund
Pooferatze schrieb:Hallo Konrad,

Das ganze war zwar ursprünglich nur eine Art Provisorium aber die halten sich ja bekanntlich am längsten. Deshalb ist es natürlich auch nicht so stylisch. Davor hatte ich die Cuthies in meiner großen temperierten Vitrine im speziell für sie aufgehängten Dauerlüfterstrom. Im Sommer habe ich bei Temperaturen ab 30°C immer einen großen Eisblock vor den Lüfter gelegt. Das kühlte die Luft runter und das schmelzende Eis erhöhte die LF. Aber das ist natürlich viel zu viel Geschiss für die paar Pflänzchen.
Bewährt sich dieses simple "System", dann werde ich mir wohl peau à peau mehr von den kleinen Oxyscheißerlen zulegen.

Eigentlich wollte ich ja nichts zur Kultur schreiben. Aber das ist ja eher ein Erfahrungsbericht. Very Happy


Hei Eva,das mit den Provisorien kenne ich auch. Vor vier Jahren habe ich für die Ausstellung in Rietberg schnell die Kiste unter der Vitrine zusammen geschustert,da soll eigentlich ein Schränkchen drunter. Na ja was sind schon vier Jahre.....



Eigene Erfahrungsberichte sind immer besser,als allgemeine Kulturanleitungen, obwohl die gut ist,die habe ich auch schon einmal abgespeichert.


Die "Vitrine" hast Du uns ja bis jetzt unterschlagen,ist doch eine gute Lösung für kleine Sachen

105 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 03.12.14 17:11

Pooferatze

avatar
Moderator
konrad schrieb:
Hei Eva,das mit den Provisorien kenne ich auch. Vor vier Jahren habe ich für die Ausstellung in Rietberg schnell die Kiste unter der Vitrine zusammen geschustert,da soll eigentlich ein Schränkchen drunter. Na ja was sind schon vier Jahre.....

llaachen Der ist gut!
Wenn ich sowas als Provisorium zusammenschustere wie deine Vitrine bekomme ich von meinem Göttergatten höchstpersönlich einen Meisterbrief überreicht. (Und vielleicht hat er dann auch nicht mehr das dringende Bedürfnis, den Akkuschrauber vor mir zu verstecken. Very Happy )


konrad schrieb: Die "Vitrine" hast Du uns ja bis jetzt unterschlagen,ist doch eine gute Lösung für kleine Sachen

Dieses Provisorium ist für Nicht-Handwerker unschlagbar billig. Das teuerste ist der Lüfter, wenn man ihn kaufen muss und die Glasschale von ~ 36 cm. Die schlägt im Dekoladen mit ca. 5€ zu Buche. Die Folie kann man sich im Baumarkt in 10cm Schritten für Centbeträge abschneiden lassen. (Es ist nicht die Selbstklebende, sondern die, die auf Baustellen als Fensterersatz benutzt wird. Die ist fest und steht von selbst.) Blähton rein oder auch Seramis und gut ist.

Wenn ich jetzt noch mehr zu der Technik schreibem, dann muss ich das Ganze wieder in den Bereich "Vitrinentechnik" verschieben. Smile

Deswegen zurück zum Cuthbersonii. Die Berichte von Andrea kenne ich. An denen habe ich mich auch orientiert, vor allem was den Wasserbedarf angeht. Im Wasser können die Korkstücken natürlich nicht stehen, sie schwimmen immer oben auf. Aber der Blähton ist oft bis zum Rand mit Wasser bedeckt.


_________________
Viele Grüße

Eva

106 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 04.12.14 9:17

Knöchelkopp

avatar
Orchideenfreund
Moin,

Provisorium ist toll. Vor Jahren hat mir Bill Bergstrom, ein Gärtner auf Hawaii, einen Floh ins Ohr gesetzt. Restrepia in der Küche. Kochen -> Wasserdampf -> Luftfeuchtigkeit, Lüften -> Frischluft. Stehen die Pflanzen weit genug oben, keine kalte Zugluft. Genialer Ansatz.

Blöd nur, wenn der Heizkörper neben der Balkontür angebracht ist und nach schräg oben einen Wüstenwind raushaut. 50% Luftfeuchtigkeit lassen sich nicht dauerhaft halten. Gestern bin ich auf die Idee gekommen, noch einmal bei den Schuhen im Esszimmer nachzumessen. Siehe da, 60/ 80%, 23/ 13°C. Das soll wohl gehen. Ein kleiner offener Glaskasten für drei Euronen aus dem Dekoramschladen, eine Schicht Bimskies aus dem Schuhsubstratvorrat et voila, Restrepienrudelsimpelkultur.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sollte es nicht klappen können die Pflanzen immer noch ins Terrarium. Aber der Platz ist hell, die ollen Fenster sind nicht ganz dicht - insofern passt die Bude schon - und die Restrepia an sich ist gutartig.

Beste Grüße,
Stefan

107 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 06.12.14 16:37

Eli1

avatar
Admin
Stefan!
ja1 ja1


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

108 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 06.12.14 17:03

Knöchelkopp

avatar
Orchideenfreund
Danke, Eli!

Im Frühjahr hatte ich mit Restrepia große Schwierigkeiten. Einmal hatte ich die Kulturbedingungen in der gerade bezogenen Wohnung noch nicht im Griff und dann auch noch nicht etablierte Importpflanzen erwischt. Drei oder vier Pflanzen gingen auf den Kompost und vorübergehend verstand ich die Welt nicht mehr. Jetzt klappt es richtig gut und das freut mich sehr, weil ich die kleinen Kerlchen so mag.

Beste Grüße,
Stefan

109 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 06.12.14 17:28

Pooferatze

avatar
Moderator
Knöchelkopp schrieb: Jetzt klappt es richtig gut und das freut mich sehr, weil ich die kleinen Kerlchen so mag.


Sieht so aus, als ob es inzwischen auf Gegenseitigkeit beruht.

Die da hinten, kurz vorm Schuh, ist das eine cuprea?


_________________
Viele Grüße

Eva

110 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 06.12.14 17:50

Knöchelkopp

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eva,

das ist eine cuprea, stimmt. Ich habe noch eine, die dunkler blühen soll. Aufgebunden im Terrarium. Wächst sehr gut.

Beste Grüße,
Stefan

111 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 21.12.14 15:42

Pooferatze

avatar
Moderator
Mist Wetter, selbst zum Fotografieren zu trüb ohne Zusatzlicht.

Kleiner Lichtblick im Terra und mein ganz persönliches Weihnachtsglöckchen:
dem Herrn Quisumbing sein Tuberolabium - ergo

Tuberolabium quisumbingii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Höhe ca. 3cm, Blattlänge 6-7 cm, Bt dieses Jahr stolze 9cm
Wächst warm und relativ hell. Bei mir wird täglich gesprüht oder getaucht. An so seinem Bt bastelt dieses Pflänzchen auch schon mal ein dreiviertel Jahr. Aber ich habe es geschafft ihn in dieser Zeit nicht abzubrechen.


_________________
Viele Grüße

Eva

112 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 21.12.14 15:49

Klaus1

avatar
Orchideenfreund
Sehr schön, Eva ja1













Gruß Klaus

113 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 21.12.14 16:34

konrad

avatar
Orchideenfreund
Eva,
gut gemacht. Meine Pflanze bekommt 6 (in Worten sechs ) Blüten und hat nur noch ein Blatt,halb gelb
und eine Beerdigung nach der Blüte vor sich.

114 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 21.12.14 16:45

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Haste klasse hin bekommen, Eva. ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

115 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 21.12.14 17:25

Eli1

avatar
Admin
Das Tuberolabium ist entzückend, zierte lange meinen früheren Bestand. ja1 ja1


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

116 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 21.12.14 17:52

Pooferatze

avatar
Moderator
Dank euch! sunny

Was ich noch vergessen habe, sie duftet herrlich. Jeden morgen wenn ich die Türen öffne, haut es mich fast um. 


@ Konrad
Warum gleich beerdigen? Wenn sie blüht, will sie doch leben?


_________________
Viele Grüße

Eva

117 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 21.12.14 18:15

Daz

avatar
Orchideenfreund
Ganz wunderbar Eva! Wie sieht die bei Dir dann wohl aus, wenn sie mal größer ist? scratch cheers

118 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 21.12.14 18:25

Knöchelkopp

avatar
Orchideenfreund
Klasse, Eva! Die hatte ich vor Jahrenden und an den Duft erinnere ich mich immer noch gern.

Hier klappt es weiter hervorragend mit beiden Restrepia-Experimenten. Die Pflanzen im Dracularium bekommen nun reichlich Neutriebe, während die im Simpel-Glaskasten weiter blühen, aber auch schon die ersten Neutriebe schieben. Ganz besonders freue ich mich über die beiden Knospen an Restrepia cuprea.

Hier ist es für Fotos leider auch zu finster. Sollte es morgen besser sein, versuche ich die Blüten von Pleurothallis picta, schiedei, megalops und rowleei zu fotografieren. Plth. rubella nicht, das kann ich mit der Kamera vergessen.

Morgen wird noch Masdevallia-Kleingestrüpp umgetopft. Dass das Substrat aber auch ausgerechnet zur Wintersonnenwende zusammensacken muss...

Beste Grüße,
Stefan

119 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 21.12.14 20:06

konrad

avatar
Orchideenfreund
Stefan,
da haben wir den gleichen Geschmack. Pleurothallis und Restrepia machen wirklich viel Freude.
Meine Restrepiapflanzen sind voll mit frischen hellgrünen Blättern.Deine Pflanzen sehen auch gut aus,
aber ich verstehe bis jetzt nicht,wie Eva auf dem Foto die cuprea finden bzw erkennen konnte.
Eva muss ja Augen haben...Die findet eine Wolllaus bestimmt auf zehn Meter affraid

120 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 22.12.14 8:58

Pooferatze

avatar
Moderator
konrad schrieb:Eva muss ja Augen haben...Die findet eine Wolllaus bestimmt auf zehn Meter  affraid

... sagte der Luchs zur Blindschleiche. Laughing  So gern ich dieses Kompliment einstreichen würde aber ich hatte Insiderinformationen. Cool


Knöchelkopp schrieb:Klasse, Eva! Die hatte ich vor Jahrenden und an den Duft erinnere ich mich immer noch gern.

Hier klappt es weiter hervorragend mit beiden Restrepia-Experimenten. Die Pflanzen im Dracularium bekommen nun reichlich Neutriebe, während die im Simpel-Glaskasten weiter blühen, aber auch schon die ersten Neutriebe schieben. Ganz besonders freue ich mich über die beiden Knospen an Restrepia cuprea.

Hier ist es für Fotos leider auch zu finster. Sollte es morgen besser sein, versuche ich die Blüten von Pleurothallis picta, schiedei, megalops und rowleei zu fotografieren. Plth. rubella nicht, das kann ich mit der Kamera vergessen.

Jetzt passt ein Tuberolabium wohl nicht mehr so in die Sammlung.  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bei mir schwächelt die Pleurofamilie diesen Winter leider. Ich bin mal gespannt auf deine Fotos. Schade, dass die Plth. lanceola und die Rest. spec. nicht mehr dazu gekommen sind.


Daz schrieb:Ganz wunderbar Eva! Wie sieht die bei Dir dann wohl aus, wenn sie mal größer ist? scratch cheers

Danke Oliver, aber ich glaube ja, dass sie nicht mehr viel größer wird - nur noch mehr, wenn alles gut geht. Very Happy


_________________
Viele Grüße

Eva

121 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 22.12.14 10:40

konrad

avatar
Orchideenfreund
Pflanzen machen nicht nur Freude wenn sie blühen,sondern auch wenn sie so prächtig wachsen.
Meine Restrepia stehen im Moment sehr gut im Strumpf, da kommt Freude auf .

Als Restrepia spec. gekauft,könnte elegans sein

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Restrepia sanguinea


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

122 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 22.12.14 11:43

Knöchelkopp

avatar
Orchideenfreund
Moin,

@ Konrad, Pleurothallis habe ich immer als dankbar, wüchsig und blühwillig erlebt. Mit Restrepia hat es zwischenzeitlich nicht so gut geklappt, aber seit einiger Zeit gedeihen sie hier ausgezeichnet.

@ Eva, für Tuberolabium habe ich hier nicht die richtigen Bedingungen. Duftende Orchideen generell stehen hier aber schon auf dem großen Zettel für 2015. Nur habe ich Orchideen bislang nie mit diesem Raster gedacht und noch keine konkrete Idee, wie ich da rangehen soll.

Beste Grüße,
Stefan

123 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 23.12.14 15:25

Daz

avatar
Orchideenfreund
Pooferatze schrieb:
Danke Oliver, aber ich glaube ja, dass sie nicht mehr viel größer wird - nur noch mehr, wenn alles gut geht. Very Happy

Ich meinte ja auch mehr Blätter. Auf jeden Fall kannst Du schon auf diese prächtige Infloreszenz stolz sein. Exclamation

124 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 01.01.15 15:50

Christian N

avatar
Orchideenfreund
wenn man Dinema polybulbon dicht unter das Dach des GWH hängt

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

blüht es auch in der lichtarmen Zeit des Jahres.

Gruß
Christian

125 Re: Miniatur-Orchideen 2. Teil am 17.01.15 20:27

konrad

avatar
Orchideenfreund
Mal wieder etwas Kleines

Ornithocephalus gladiatus,aus dem nördlichen Südamerika,temperiert-warm,in der Vitrine,
jeden Tag wird die Pflanze angesprüht, Ende Juni bie Mitte September im Garten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nach oben  Nachricht [Seite 5 von 24]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14 ... 24  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten