Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Maxillaria vitelliniflora

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1Maxillaria vitelliniflora Empty Maxillaria vitelliniflora am So 1 Jun - 17:13

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
M. vitelliniflora Barb.Rodr. ist eine Miniaturart aus Brasilien.
Sie gehört mit ihrem Stecknadelhabitus zu den kleinsten Maxillarien .

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Aber selbst die kleinste Orchidee entgeht den Taxonomen von Kew nicht.
Deshalb wird sie dort auch als Christensonella neowidii geführt.

Die Blüten entspringen mit kurzen Stielen an der Basis ausgereifter Bulben.
Die (temperierte) Kultur ist relativ einfach, die Pflanze darf nur nie austrocknen.
Wo Moos wächst, wächst auch M. vitelliniflora.
Wegen des dichten büscheligen Wuchses kann man etablierte Pflanzen auch in Töpfe setzen.


Gruß
Christian

2Maxillaria vitelliniflora Empty Re: Maxillaria vitelliniflora am Mo 2 Jun - 5:56

maxima

maxima
Orchideenfreund
Christian N schrieb:M. vitelliniflora Barb.Rodr. ist eine Miniaturart aus Brasilien.
Sie gehört mit ihrem Stecknadelhabitus zu den kleinsten Maxillarien .

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Aber selbst die kleinste Orchidee entgeht den Taxonomen von Kew nicht.
Deshalb wird sie dort auch als Christensonella neowidii geführt.

Die Blüten entspringen mit kurzen Stielen an der Basis ausgereifter Bulben.
Die (temperierte) Kultur ist relativ einfach, die Pflanze darf nur nie austrocknen.
Wo Moos wächst, wächst auch M. vitelliniflora.
Wegen des dichten büscheligen Wuchses kann man etablierte Pflanzen auch in Töpfe setzen.


Gruß
Christian

...sehr schön Christian, das hast du gut gemacht!![Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

3Maxillaria vitelliniflora Empty Re: Maxillaria vitelliniflora am Do 19 März - 17:43

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Die Pflanze blüht jetzt seit einem Vierteljahr !

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Mit Maxillarien hatte ich bisher wenig Glück.
Nach einiger Zeit wurden die Bulben glasig und die Pflanzen waren hinüber.
Auch diese Art macht da kein Ausnahme.
Die Mutterpflanze im Topf wurde krank und ging ein.
Zuvor hatte ich ein Teilstück auf einen nackten Ast gesetzt.
Es entwickelte sich gut, verlor aber im letzten Jahr mehr als die Hälfte seiner Triebe durch eine Infektion.
Seitdem hängt sie unter Kunstlicht in der temperierten Vitrine.
Es zahlt sich aus, die Pflanzen so wenig, wie möglich zu teilen und umfangreiche Exemplare heran zu ziehen.
Die Chance, das wenigstens ein Teilstück Krankheiten übersteht ist damit größer.


Gruß
Christian

4Maxillaria vitelliniflora Empty Re: Maxillaria vitelliniflora am Di 24 März - 8:01

Wurzel

Wurzel
Orchideenfreund
Niedliches kleines Ding ja1 . Ich wünsche dir mit diesem letzten Teilstück viel Erfolg Christian!

5Maxillaria vitelliniflora Empty Re: Maxillaria vitelliniflora am Di 24 März - 12:46

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hi Christian
Top schaut sie aus.ja1 ja1 ja1
Ich hatte mit nahe verwandten Arten auch so meine liebe Mühe oder besser gesagt, sie sind gegangen.Sad Sad
Ich habe vermutet, dass sie es garnicht gut abkönnen, wenn sie direkt abgebraust werden.



LG



Leni

6Maxillaria vitelliniflora Empty Re: Maxillaria vitelliniflora am Mi 25 März - 8:32

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Obwohl Maxillarien in der Wachstumszeit nicht zu trocken gehalten werden wollen, ist wahrscheinlich richtiges Wässern der Schlüssel zum Erfolg.
Sonst bekommen sie die glasigen Neutriebe.
Eigentlich wollte ich mir deshalb keine Maxillarien mehr anschaffen, aber bei M.schunkeana, atropurpurea und sophronitis (wiederholt) bin ich schwach geworden.
M.tenuifolia wächst dagegen bei mir wie Unkraut, obgleich sie sehr selten blüht.
Allerdings hat sich die Miniaturform (von der behauptet wird, dies sei die eigentliche Naturform) auch bald verabschiedet, sie war aber schon angeschlagen, als sie zu mir kam.

Gruß
Christian

7Maxillaria vitelliniflora Empty Re: Maxillaria vitelliniflora am Mi 25 März - 14:03

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hi Christian
Bei mir waren es vor allem minuta, uncata, vitellinifloa,ferdinandiana.Anbei ein insitu Bild von [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



LG



Leni

8Maxillaria vitelliniflora Empty Re: Maxillaria vitelliniflora am Mi 25 März - 15:45

Christian N

Christian N
Orchideenfreund
Tolle Aufnahme, so einen Baumstamm hätte ich gern !

Gruß
Christian

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten