Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Laelia harpophylla

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Laelia harpophylla am 07.10.12 14:40

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Erstbeschreiber / Jahr: Withner/1990.

Herkunft / Verbreitungsgebiet: Brasilien 600-900m .

Wuchsform: epiphytisch, auf schattig und feuchten, teils bemoosten Ästen, unifoliat.

Temperaturbereich: temperiert bis warm.

Ruhezeit: keine ausgesprochene Ruhezeit.

Lichtbedarf: hell bis halbschattig, unbedingt vor greller Mittagssonne geschützt.

Luftfeuchtigkeit/ Frischluftbedarf: um 60% bis 80% rel. LF, viel Frischluft.

Wasserbedarf: während des Wachstums reichlich wässern und leicht düngen, danach, besonders in der lichtarmen Jahreszeit sehr reduziert, die Bulben sollten jedoch nicht zu sehr schrumpfen.

Umtopfen/Substrat/Unterlage: Wenn dann nicht zu großer Topf (bevorzugt Ton), Umtopfen im zeitigen Frühjahr, Substrat auf mittelgrober Kiefernrindebasis .

Kulturform: Im kleinen Topf mit guter Drainage.

Besonderheiten: Wasser gezielt und vernünftig einsetzen, sonst schnell Wurzelfäule.

Bemerkungen: Schwertförmige Blattform, sichelartig gebogen.

Schwierigkeitsgrad: mittel, bedingt für Anfänger geeignet.

Hauptblütezeit: Anfang des Jahres bis Anfang Frühjahr.

Platzbedarf: gering bis mittel.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

http://www.bordercollie.ranch.de

2 Laelia harpophylla am 22.03.14 10:27

rapi

avatar
Orchideenfreund
Hallo, gestern bekam ich meine erste Steinlaelia- die einfachste aus dieser Pflanzenwelt- eine Laelia harpophylla.
Wie ich gelesen habe - ist sie nun aus dem Plastiktöpfchen in ein Tontöpfchen. Vorsichtig ohne große Aktion- da raus , dort rein.
ich besprühe die Oberfläche und einmal wöchentl. richtig wässern. (8-10 Tage im Haus und je nach Wetter auf dem Balkon)
Sie hat eine Blühte- so bekommen. Sieht fast aus wie Encyclia vitellina. (Orange)
Im Sommer raus und im Winter in das kalte Schlafzimmer. Steht ja auch alles hier von Franz beschrieben.
Fazit - ein neues Gebiet. Werden ja keine Riesen. Heizung läuft nun nicht mehr und Südseite wird beschattet.

Frdl. Grüße der Ralf

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Zuletzt von rapi am 22.03.14 15:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

3 Re: Laelia harpophylla am 22.03.14 10:33

Katto

avatar
Orchideenfreund
Die ist sehr schön.
(würde ich nehmen.... Wink  )

4 Re: Laelia harpophylla am 22.03.14 11:20

Jutta

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ralf  ja1 

wäre auch eine Farbe für mich  Smile

5 Re: Laelia harpophylla am 22.03.14 14:21

Gitti

avatar
Orchideenfreund
rapi schrieb:Hallo, gestern bekam ich meine erste Steinlaelia- die einfachste aus dieser Pflanzenwelt- eine Laelia harpophylla.
Wie ich gelesen habe - ist sie nun aus dem Plastiktöpfchen in ein Tontöpfchen. Vorsichtig ohne große Aktion- da raus , dort rein.
ich besprühe die Oberfläche und einmal wöchentl. richtig wässern. (8-10 Tage im Haus und je nach Wetter auf dem Balkon)
Sie hat eine Blühte- so bekommen. Sieht fast aus wie Encyclia vitellina. (Orange)
Im Sommer raus und im Winter in das kalte Schlafzimmer. Steht ja auch alles hier von Franz beschrieben.
Fazit - ein neues Gebiet. Werden ja keine Riesen. Heizung läuft nun nicht mehr und Südseite wird beschattet.

Frdl. Grüße der Ralf

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hallo Ralf,

vorab gleich eins, das ist keine Steinlaelie! Laelia harpophylla ist ein Epiphyt und so ganz kalt will die harpophylla es nun auch wieder nicht, auch nicht voll sonnig. Morgensonne ist okay, aber danach braucht sie Schatten, sonst hast Du nicht lange Freude an der Pflanze.

viele Grüße
Gitti

6 Re: Laelia harpophylla am 22.03.14 15:24

rapi

avatar
Orchideenfreund
Danke Gitti - also einen beschattende Pflanze - wie Paphiopedilum. Freundl. Grüße d. Ralf

7 Re: Laelia harpophylla am 08.11.14 19:19

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Solch ein Pflänzchen ist auch in meinem Besitz. Im Sommer hat sie mordsmäßig ausgetrieben und sieht gut aus, nur jetzt bin ich etwas unsicher.
Wie ist es denn mit den Wassergaben in den Wintermonaten? Benötigt sie eine konsequente Ruhezeit ?

8 Re: Laelia harpophylla am 21.12.14 16:34

Eli1

avatar
Admin
Die war in Smalltalk, hab's hierher verschoben.


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

9 Re: Laelia harpophylla am 22.12.14 18:47

Usitana

avatar
Orchideenfreund

Hallo Ellen!
Ich hab so ein Schatzi im Nov. 1990 mit Knospen gekauft und sie blüht treu und brav jedes (!) Jahr. Heuer zum 25. mal.Eigentlich hat sie sich eine Goldmedaille verdient!
Richtig Trockene Winterpause braucht sie nicht - sie hat ja ganz dünne Bulben, also wenig Speicher.

Viel Erfolg mit deiner Pflanze!

10 Re: Laelia harpophylla am 18.03.15 16:17

Muralis

avatar
Orchideenfreund
Meine harpophylla ist eben wieder zur Blüte gelangt. Es ist eigentlich eine Lieblingspflanze von mir. Jahrelang hat sie sich nur mäßig vorwärts bewegt. Erst im letzten Jahr habe ich mit dem Blaukorndüngen begonnen und die zuvor 2-triebige Pflanze wurde viertriebig. Sie steht als Lithophyt in einem Plastiktopf gefüllt mit Granitgeröll, dazwischen etwas längst humusierte organische Bestandteile.

Ich beginne mit dem kleinwinzigen der 4 Triebe, der es erfreulicherweise auch auf 4 sehr schöne große Blüten gebracht hat:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich habe die Blüten noch nicht vermessen, aber in den letzten Jahren erreichten sie 8cm, wird auch dieses Jahr hinkommen. Nun der eine große Trieb, der sich normal entwickelt hat mit 9 Knospen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Bei Trieb 3 sind die 9 Knospen leider während der Entwicklung in der BS irgendiw hängengeblieben, aufgeblüht fallen die daraus resultierenden Missbildungen aber gar nicht so arg auf, wenn man nicht genau hinsieht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Und am schlimmsten wurde es bei Trieb 4, der wohl wegen der Düngung sich nicht zwischen BS und 2. Blatt entscheiden konnte. Ein paar Blüten wollten da auch noch heraus, haben es aber nicht geschafft.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Zuletzt noch die Pflanze in der Totalen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sie wird nach der Blüte umgetopft werden, irgendwann sollten wieder einmal alle Triebe richtig funktionieren.

VG Wolfgang

11 Re: Laelia harpophylla am 18.03.15 16:48

Machu Picchu

avatar
Orchideenfreund
Eine tolle Pflanze und ein phantastisches Pflegeergebnis! ja1 ja1

https://www.flickr.com/photos/124575844@N08/

12 Re: Laelia harpophylla am 18.03.15 17:01

maxima

avatar
Orchideenfreund
Servus Wolfgang,

ein toller Blüherfolg!!! Super!!!ja1 ja1

Deine Laelia harpophylla ist eine Wahnsinnspflanze. foto foto

13 Re: Laelia harpophylla am 18.03.15 17:02

eleinen

avatar
Orchideenfreund
Eine tolle Pflanze, Glückwunsch!!!!

Wenn ich die Größe deiner Pflanze so sehe, dann braucht meine wohl noch einige Jährchen....

14 Re: Laelia harpophylla am 18.03.15 18:35

emmily

avatar
Orchideenfreund
Glückwunsch Wolfgang zu diesem Blüherfolg!
Auf jeden Fall eine toll kultivierte Pflanze.

15 Re: Laelia harpophylla am 18.03.15 20:32

Klaus1

avatar
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang,

ganz tolle Blüten
und super gepflegt. ja1 ja1 ja1











Gruß Klaus

16 Re: Laelia harpophylla am 19.03.15 5:58

Muralis

avatar
Orchideenfreund
Danke! Aber wie aus meinem Beitrag hervorgeht, bin ich nicht uneingeschränkt glücklich, da wäre mehr drinnen gewesen. Aber ich gehe davon aus, dass sich die Pflanze rasch noch stärker bestockt, wenn ich so weiterkultiviere. Bodenplatz braucht sie nicht sehr viel, ist halt sehr sparrig Wink

17 Re: Laelia harpophylla am 22.03.15 10:02

max4orchids

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

wirklich eine tolle Pflanze!

Nur bin ich mir nicht sicher, ob das mit der Aussage zutrifft, dass L. harpophylla litophytisch wächst... Wenn ich mich nicht irre, so wird sie nicht zu den Steinlaelien gezählt, da sie am Naturstandort epiphytisch wächst. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

In jedem Fall scheint sie ja auch so wachsen zu können; nur würde sie es womöglich in Rindensubstrat noch besser können? Und vielleicht dann auch ohne die Probleme, die Du schilderst? Das habe ich mich jedenfalls gefragt.

18 Re: Laelia harpophylla am 22.03.15 20:15

Muralis

avatar
Orchideenfreund
Ich hab das irgendwo einmal gelesen, dass sie auch lithophytisch wächst. Keine Ahnung, ob das auch stimmt. Aber mir hat es jedenfalls damals gepasst, durch das Gewicht der Steine hat man zumindest indoor die Chance, dass der Topf stehenbleibt.

Jetzt muss die Pflanze aber neu getopft werden, da die starken Triebe vorne am Rand anstehen. Ich werde es wieder genauso machen, mit der Entwicklung der Blüten hat das sicherlich nichts zu tun. Mein Ziel ist es, dass die Zahl der BT weiter ansteigt.

19 Re: Laelia harpophylla am 22.03.15 21:19

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang
Glückwunsch zu der Pflanze.
Was mich wundert ist, dass bis dato keiner Interesse zu der Aussage Blaukorn gedüngt gezeigt hat.
Entweder habe ich da was verpasst oder ich stelle ganz direkt die Frage an dich, wie düngst du sie genau mit Blaukorn?

LG

Leni

20 Re: Laelia harpophylla am 22.03.15 21:38

Muralis

avatar
Orchideenfreund
Servus Leni,

das Blaukorn wird zerklopft, in einem großen Baustoffeimer aufgeschwemmt und die Pflanzen dann darin getaucht. Was im Fall der harpophylla besonders leicht geht: Einfach ein Büschel von diesen Trieben in der Mitte nehmen und den Topf ins Düngerwasser hängen lassen Wink

21 Re: Laelia harpophylla am 22.03.15 21:53

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang
Prüfst du den Leitwert?
Oder wie stellst du Überdüngung sicher?

LG

Leni

22 Re: Laelia harpophylla am 22.03.15 22:08

Muralis

avatar
Orchideenfreund
Ich besitze ein gutes Leitwertmessgerät. Aber mit der Zeit weiß man natürlich, wie viel man einwerfen muss von dem Zeug. Wenn man nicht aufpasst, kriegt man die Rechnung präsentiert. Meine riesige D. thyrsiflorum hatte letztes Jahr gar nicht geblüht, weil ich zu lange stark gedüngt hatte. Dieses Jahr kommen wieder etliche Blütenansätze, obwohl es mehr sein könnten. Ich hatte für diese Art das Düngen ab letzten Sommer komplett eingestellt.

Fest steht, dass die Cattleya-Verwandtschaft ziemlich viel verträgt.

23 Re: Laelia harpophylla am 23.03.15 15:03

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Muralis schrieb:Ich besitze ein gutes Leitwertmessgerät.
...weil ich zu lange stark gedüngt hatte...
Fest steht, dass die Cattleya-Verwandtschaft ziemlich viel verträgt.

Was bedeutet "stark gedüngt" im Sommer = 1000 µS oder noch mehr?

24 Re: Laelia harpophylla am 25.03.15 17:35

Muralis

avatar
Orchideenfreund
UweM. schrieb:
Was bedeutet "stark gedüngt" im Sommer = 1000 µS oder noch mehr?

Ja, in diesem Bereich in etwa, so genau weiß ich es nicht mehr.
Ich werde heuer das Düngen etwas zurückfahren, vor allem bei den großen Trümmern. Die thyrsiflorum hatte 15 Ansätze (die wäre aber gut für 30), "hatte" deswegen, weil beim Runternehmen aus der oberen Region einer abgebrochen ist, weiters die Ananas daneben mit Blütenstand runtergeflogen ist, dabei die neue Cattleya mendelii "ausgetopft" und der NT der eben mühevoll etablierten Laelia crispa beinahe abgebrochen wurde...

Nein so geht das nicht weiter. Es muss geteilt und einiges abgegeben werden und nur mehr die Hälfte gedüngt Wink

25 Re: Laelia harpophylla am 28.03.15 15:06

walter b.

avatar
Orchideenfreund
Hallo Wolfgang

jetzt erst entdeckt...

Einfach nur super, Deine harpophylla!!

Viele Grüße
Walter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten