Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Generell zu Baumarktorchideen

+5
Rudi
Eli1
Monika Schüller
KarMa
Franz
9 posters

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Zu diesem Thema einmal eine generelle Überlegung und Aussage:

Orchideenzüchter kreuzen und produzieren Hybriden um gewisse Merkmale zu erzielen. Hier kann es sich um die Blütenfarbe, die Blütenhaltung, die Blütengröße die Anspruchslosigkeit der Haltung,und, und ,und.......handeln.

Aber nicht alle Vorstellungen werden bei solchen Kreuzungen zu Erfolgen führen. Blütenfarbe nicht der Vorstellung entsprechend, Blütenhaltung nicht so optimal, .....usw, usw.
Hybriden sind in Massen mit dem Wunsch des Erfolges bis zur Blüte herangezogen worden und jetzt nicht das gewünschte. Was bietet sich da an? Jedem überlasse ich hier die Schlussfolgerung. Es kommt selten vor, das beim Verkauf solcher Pflanzen aus den Anzuchtflächen einige nebenstehende gute Hybriden mit in den Container wandern. Dann sind es die so seltenen Schnäppchen. Aber generell ist doch hier zu sagen:

Ich kaufe die Pflanze weil sie billig ist, oder

sie hat mir auf den ersten Blick gefallen,oder

sie riecht eigentlich ganz gut,oder

wie vieles nachträglich nicht zu verstehende, sie hat mir zugerufen, nimm mich mit.

Egal, was auch immer, freut Euch an solchen (Halb?)-Edelsteinen, zu 99% wird die Namensfindung im Sande verlaufen.



Zuletzt von Franz am 26.02.14 6:17 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Rechtschreibfehler)


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

KarMa

KarMa
Orchideenfreund
ja1  Sehr nett 'durch die Blume' gesprochen!

Monika Schüller

Monika Schüller
Orchideenfreund
ja, man kann Glück oder Pech haben. Ich hab ein abgeblühtes Cymbidium "erlöst", in der Halbpreisecke beim Spar(!!) und es hat nach zwei Jahren mit 25 Blüten gedankt- siehe Avatarbild. Heuer ist die bewusste Halbpreisecke voll mit Schmierläusen, keine "Erlösung" zahlt sich da mehr aus...

LG Monika

Gast

avatar
Gast
Ich finde es gut, dass es Züchter gibt, die ihren "Ausschuss" in Baumärkten oder sonstwo anbieten. Schließlich ist die Züchterei einen Handwerk, dass auch bezahlt sein will. Die vielen namenlosen Cattleya der letzten Monate gehören wohl dazu.
Ein Großteil der Orchis in Baumärkten stammt meines Erachtens aber nicht von denen, sondern lediglich von Produzenten, die ein Produkt herstellen, für das eine Nachfrage besteht. Zum Beispiel nach viel Blüte über eine lange Zeit und billiger als ein Blumenstrauß. Nach der Blüte geht's in den Müll.
Schade finde ich lediglich, dass die kleinen Krauter von Nebenan immer weniger werden.
Gruß Ralf

Gast

avatar
Gast
"Schade finde ich lediglich, dass die kleinen Krauter von Nebenan immer weniger werden.
Gruß Ralf "

Ich glaube, das ist derzeit das Schicksal von vielen, auch in anderen Branchen. Wenn mal jemand eine Orchidee dort kauft,
kann der "kleine Krauter" halt auch nicht überleben. Je nachdem wo er sitzt muss er sich mit einigen, teilweise unsinnigen,
Vorschriften rumschlagen. Viell. auch nicht unsinnig, aber in anderen EU-Staaten nicht oder so nicht vorhanden.
Beispiel: ich habe vor Weihnachten einen Weihnachtsstern erworben, um ihn zu verschenken, hab ihn mir einpacken lassen,
ein wenig mit der Verkäuferin geplaudert, dass ich diese Teile normalerweise nicht mag, da mit viel Gift schnell aufgezogen,
umweltbelastend mit dem Flieger hierher verbracht und dann in ca. 3 Wochen über den Jordan. Das von mir gekaufte Exemplar
sollte "Bio" sein (stand bei meiner Bekannten Ende Januar auch noch tadellos am Fenster). In diesem Zusammenhang erzählte
mir die Verkäuferin, dass schon in Holland mit allen möglichen Pestizieden gearbeitet werden darf, die hier in Deutschland ver-
boten sind. Häääää??????? Aber diesen, sorry, EU-Blödsinn höre ich ganz oft. Unser Erdbeerbauer um die Ecke, muss sehr oft
sein Wasser untersuchen lassen, aber dafür haben wir die Grenzwerte z. B. für spanische Erdbeeren hochgesetzt. Das ließe
sich jetzt noch beliebig fortsetzen. Was ich sagen will, derzeit herscht einfach kein gutes (EU)Klima für kleinere Betriebe, leider
auch für kleinere Gärtnereien/Züchtereien. Die auf diesem Wege aufgezwungenen Kosten drücken denen einfach die Luft ab.
Dadurch werden die Preise wieder höher, deswegen kauft man oft im Baumarkt oder online. Ein recht unseliger Kreislauf.

Viele Grüße

Evi

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Evi und Andere,

es ist doch immer die Frage will ich eine bestimmte Art oder nur so eine Orchidee zur Zierde erwerben. Ich habe ja schon mehrfach geschrieben, dass in der Vergangenheit (mir) auch bestimmte Klone aus Thailand als Jungpflanze verkauft wurden. Beim Empfang der Ware freut man sich weil sie im Regelfall gut aussieht, bewertet mit guter Bewertung und das Erwachen kommt in vielen Fällen bei der Erstblüte, weil nicht das, was man bestellte. Bei Baumarktorchideen: Hier ist nur der Vorteil, ich sehe die Blüte und weiß doch zu, na sagen wir 95%, eine no Name, oder die bekannte, als Beispiel tausendfach vermehrte Burrageara Nelly Isler.

Wer etwas in der Orchideenpflege fortgeschritten ist, sucht meist die spezielle X oder Y und die kann er nur bei einem Orchideenhändler oder im Tausch mit anderen Orchideenfreunden erwerben. Da werden Preise verglichen, da werden andere Liebhaber gefragt, wie ist die Qualität des Händlers. Hier werden auch von den Händlern noch einige auf der Strecke bleiben, denn Qualität spricht sich herum. Denn auch hier gibt es Händler, die mit der Lieferung kostenlose tierische Beigaben der Ware beigeben oder die Pflanzen sind nicht von der Qualität wie erwartet. Mit der Zeit wird man da schlau, bei wem bestelle ich.

Es ist wie alles in der heutigen Zeit die Frage, auf was lasse ich mich ein, was will ich. Wir bestimmen doch durch unser Kaufverhalten wohin die Reise geht. Nicht immer ist billig auch preiswert, aber das muss Jeder mit sich selber ausmachen.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

Gast

avatar
Gast
Hallo Franz,

da stimme ich dir 100 % zu. Natürlich kaufe ich auch online und ab und an im Baumarkt. Wir haben hier in der Nähe 2 recht gute, da
kann man blühend (ich mag auch keine Ü-Eier) doch mal das ein oder andere Schätzchen rausholen. Klar, krieg ich Phal.-Naturformen
oder bestimmte Frauenschuhe oder, oder, oder nur bei speziellen Händlern. Klar, brauch ich nicht jede Woche eine neue Pflanze, es
ist schon nicht ganz einfach.
Kaufverhalten: ja, wie schaut es denn mit den kleineren Bäckereien oder Metzgereien aus? Wie ich schon sagte, es zieht sich durch
und durch.
Natürlich ist es wahrscheinlich auch rentabler im großen Stil per Meristemvermehrung einige hundert, wenn nicht gar tausend Pflanzen
auf einmal auf den Markt zu werfen. Natürlich kosten die Voraussetzungen für solche Einrichtungen schon irre viel Geld.
Fazit: So viel als möglich bei den "Kleinen" kaufen, egal ob Orchis, Brot, Fleisch-u. Wurst, Gemüse usw.

Viele Grüße
Evi

Gast

avatar
Gast
Franz schrieb:Es ist wie alles in der heutigen Zeit die Frage, auf was lasse ich mich ein, was will ich. Wir bestimmen doch durch unser Kaufverhalten wohin die Reise geht. Nicht immer ist billig auch preiswert, aber das muss Jeder mit sich selber ausmachen.

Hallo,
Ich stimme Franz und Evi voll zu. Man kann sich mit Baumarktorchideen, besonders auch mit Phalaenopsen Krankheiten ins Haus holen, die mal erst nach Monaten erkennt. Und wenn es dumm läuft, man sich gleichzeitig noch Woll- oder Schildläuse sich eingefangen hat, dann überträgt man Krankheiten auch auf wertvolle Pflanzen. Dann wird es richtig teuer.
Liebe Grüße
Friedl

Eli1

Eli1
Admin
Friedl schrieb:
Franz schrieb:Es ist wie alles in der heutigen Zeit die Frage, auf was lasse ich mich ein, was will ich. Wir bestimmen doch durch unser Kaufverhalten wohin die Reise geht. Nicht immer ist billig auch preiswert, aber das muss Jeder mit sich selber ausmachen.

Hallo,
Ich stimme Franz und Evi voll zu. Man kann sich mit Baumarktorchideen, besonders auch mit Phalaenopsen Krankheiten ins Haus holen, die mal erst nach Monaten erkennt. Und wenn es dumm läuft, man sich gleichzeitig noch Woll- oder Schildläuse sich eingefangen hat, dann überträgt man Krankheiten auch auf wertvolle Pflanzen. Dann wird es richtig teuer.
Liebe Grüße
Friedl

Dazu möchte ich ein wenig anmerken:
die mal erst nach Monaten erkennt  das kann man auch von daheim übertragen,muss nicht in der Baumarktpflanze stecken.
Woll- oder Schildläuse sich eingefangen hat extreme optische Kontrolle im Baumarkt ist wichtig.
Und: sitzt die Pflanze fest im Topf oder wackelig? Wackelig = schlechte Wurzeln, die läßt man lieber stehen und versucht sie nicht,aufzupäppeln.
Und: nicht nur vom Baumarkt  schleppt man Wollis und Schildläuse ein. Wink 


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

Rudi

Rudi
Orchideenfreund
Hallo zusammen!
Da stimme ich Euch auch zu! Wenn ich mir es genau überlege, habe ich keine Baummarktorchideen mehr. Aber der Einstieg in die Orchideenwelt, läuft aber über diese Orchideen. Das ist so und ich würde sie auch nicht verteufeln. Ehrlich, es gibt da ja auch schöne Exemplare! Nicht jeder wohnt in der Nähe einer Orchideengärtnerei wo man sich einen Rat holen kann!
Bis bald, Rudi! gießen

Gast

avatar
Gast
Na mal ehrlich:
Die Orchis mit den Saugern und Beißern, bzw. Pilzen stammen nicht aus der Monokultur-Massenproduktion, sondern aus Gärtnereien mit den vielseitigen Sortimenten. Ich verkneife mir mal eine Orchi-Gärtnerei hier namentlich zu nennen, deren befallene Pflanzen hin und wieder auch in den großen Gartencentern so auftauchen. Letztendlich habe ich kein Interesse daran, deren Leid (wahrscheinlich zu wenig ausgebildete Arbeitskräfte) mit einer Veröffentlichung noch zu vergrößern.
Gruß Ralf

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Da stimme ich Eli1 voll und ganz zu aber das ist hier eigentlich nicht Thema.

Das Baumarkt-Orchideen prinzipiell ohne Identifikation sind stimmt ja nur insofern, dass sie als Massenprodukt für die Masse angeboten werden und die Masse macht sich wohl kaum gedanken über Namen. Der Orchideengärtner, der dann auch mal einige Exoten rauswift, tut das ja aus Gründen die Franz hier eingangs darlegte. Namen können sehr wohl vorhanden sein, die aber nur dem Fachkundigen bekannt sind.

Wenn eine Pflanze aussortiert wird, speziell denke ich jetzt mal an Cattleya, weil sie nicht gewünschte Kriterien erfüllt, muß es ja nicht automatisch bedeuten das auch alle Nackommen derer, falls sie als Zuchtunterlage Verwendung findet, exakt gleiche Merkmale aufweisen und einige der Merkmal liegen letztlich auch im Auge des Betrachters.

Bei der, die ich jetzt erworben habe ist es die Erstblüte. Ob gleich mit der ersten Blüte ein ultimative Urteil gemacht werden kann halte ich für unwahrscheinlich.
Ach ja, die Cattleyen im Baumarkt hatte ich vorher noch mit Knospe gesehen. Ne Beurteilung seitens des Gärtner kann also gar nicht stattgefunden haben.

Gruß Norbert

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Norbert,

der letzte Satz ist nicht allgemein zutreffend. Der Züchter weiß schon was er hier gekreuzt hat. Zudem ist es unwahrscheinlich, dass alle aus dieser Kreuzung zur selben Zeit die Blüten öffnen. Es wird so sein, dass Einige vorab geblüht haben und er jetzt den Rest veräußert.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

Wodka

Wodka
Orchideenfreund
Ob gleich mit der ersten Blüte ein ultimative Urteil gemacht werden kann halte ich für unwahrscheinlich

Ich glaube es ist anders, Der wahre Züchter sitzt zB in Taiwan, Thailand, Hawai, der macht tatsächlich Kreuzungen, wobei er sich zwar was denkt, aber das Ergebnis stark streut. Wenn die Kreuzung blüht dann selektiert er oder ein interessierter zB Holländer Klone aus und lässt die meristematisieren. Oder der Holländer kauft direkt Flaschen von bekannten Meristemen. Insofern weiß der verkaufende Gärtner schon was er verkauft. Nicht Meristeme sind zumindest in den Baumärkten ungewöhnlich. Das ist mit Cattleya und Vanda nicht anders wie bei den Phalaenopsen.

Gast

avatar
Gast
Hallo liebe Orchideenfreunde,

ich finde es immer noch gut, daß ich ab und zu in den Baumärkten bei den Orchideen stöbern kann. Genauso wie mir meine robusten Multihybriden immer noch gut gefallen, die teilweise dauerblühen. Gut, die meisten sind aus dem Blumenladen, das ändert aber auch nichts daran, daß es halt Multis sind. Einen Züchter gibt es nicht in meiner Nähe, das höchste der Gefühle ist 30 km weiter ein Dehner. Mit meiner ersten und bisher einzigen Onlinebestellung habe ich nicht die beste Erfahrung gemacht.

Ich kaufe nur selten Orchideen im Baumarkt oder Discounter, aber meine Rettungsobjekte sind alle gut gediehen.
Natürlich schaue ich mir die Pflanzen sehr genau an, niemand kann Schädlinge brauchen, auch ein Fensterbänkler mit gut gepflegten Mutihybriden nicht. Ich habe nicht soo viel Platz bzw. so viele geeignete Fensterbänke und wenn das, was dann da drauf steht, oft und fleißig blüht, hab ich meine helle Freude dran.
So hat halt jeder seinen Schwerpunkt Smile


Gast

avatar
Gast
Auch ich möchte mich zu diesem Thema zu Worte melden. Phalaenopsis ist meine absolute Leidenschaft, besonders die Naturformen/Primärhybdriden/NFxPH.
Ich finde Baumarkhybriden eine tolle Sache, ABER.....ja das große aber...........wenn ich sehe, wie die Phals. in diesen durchsichtigen Plastikschläuchen zu hunderten auf diesen Rollcontainern mitten im Baumarkt stehn, ein riesen Plakat davor steht mit noch dickeren Lettern: Phalaenopsis, 2-triebig nur 2,99 Euro.................blutet mir das Herz. Die Leute grabschen regelrecht darin herum und nicht selten sehen die Phals. nach einem halben Tag rumgrabschen aus wie 3x gegen die Wand geworfen. Und DAS soll die Königin unter den tropischen Blumen sein? Sie wird als solches doch schon gar nicht mehr angesehn dank der Massenvermehrung. Ob man nun weiß, wie eine Orchidee gepflegt wird oder nicht, ist bei solchen Dumpingpreisen vollkommen egal, dann wird sie nach der Blüte eben weggeworfen...................durch diese MAssenvermehrung wird die Orchidee als solches dermaßen degradiert...........................
Ich kann das, was mit der einstigen Königin da passiert, nicht ändern, nur es macht mich unendlich traurig...............was aus ihr gemacht wurde.

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Bei nur 2,99€ würde mir jetzt nicht wegen der Pflanze das Herz bluten aber ob der Preis noch tatsächlichen im Verhältnis zum Aufwand steht, bezweifle ich.

Sabine62

Sabine62
Orchideenfreund
Auch ich muss hier mal meinen Senf dazugeben.Wenn sie für 2.99€ verkauft werden ist das natürlich ein Verschleudern.Und hat mit dem Aufwand nichts mehr zu tun.Es ist eher nur eine Werbeaktion des Marktes.Man arbeitet hier sowieso mit Mischkalkulationen.Aber der Einstieg vieler Orchideenfans geht nunmal über diese Märkte.Und das Einschleppen von Ungeziefer kann überall passieren.Hatte ich auch schon bei einem großen Onlinehändler.Ich habe vor kurzem eine fast abgeblühte Vanda
in einem Markt für 9€ mit Glas gekauft.Wenn man sie nicht so billig verkauft hätte, wäre sie im Müll gelandet.Deswegen finde ich es ganz gut, wenn man im Baumarkt auch Orchideen kaufen kann.Dieses Große Verkaufen von Hybriden in Supermärkten sehe ich eher kritisch.Viele kaufen die anstatt eines Straußes und wenn sie abgeblüht sind werden sie weggeworfen. nicht immer aber oft.Deswegen mag ich diese auch nicht mehr so wie früher und ich kaufe mir keine mehr,da diese Pflanzen einfach zur Massenware verkommen.Aber wie schon gesagt, hat nicht jeder eine Orchideengärtnerei in der Nähe, und für den Einstieg in die Orchideenliebe geht es oft über Baumärkte.

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Hatten wir darüber nicht schon mal diskutiert?
Mir blutet auch das Herz, wenn Orchideen verramscht werden, aber so sind die Gesetze des 'Freien Marktes'. Ändern werden wir daran nichts mehr.
Andererseits haben Orchideenfreunde mit kleiner Geldbörse dadurch die Möglichkeit, überhaupt eine Sammlung aufzubauen. Und weggeworfen wird auch nicht gleich alles. Wenn ich Straße entlang laufe, schaue ich gerne in die Fenster, um zu sehen, was dort an Orchideen steht. Früher waren es viel weniger. Wink


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Gast

avatar
Gast
Zwar keine Phals. für 2,99 Euro aber auch Hybriden, lach..........
Generell zu Baumarktorchideen 00210

Rudi

Rudi
Orchideenfreund
Hallo in die Runde!
Ich würde keine Orchideen für 2,99€ aus der Ramschkiste kaufen und aufpäppeln. Vielleicht schleppt man sich ja auch Krankheiten oder Schädlinge ein. Wer Orchideen schützen will, der soll sich um einheimische Orchideen kümmern und sich im NBU arrangieren. Wer das denn kann! Gegen Baumarktorchideen habe ich nichts.
Bis bald, Rudi!

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten