Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Psychopsis Mariposa 'GV'

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Psychopsis Mariposa 'GV' am 13.02.14 14:14

Uwe Beilmann

avatar
Orchideenfreund
am Dienstag aus Schwerte eingetroffen, nun hoffe ich das sie mich nicht soo lange auf die Blüte warten lässt  Rolling Eyes , über Tipps und Anregungen würde ich mich freuen. Der Mensch aus Schwerte sagte ich solle erst Anfang April umtopfen, aber wie bekommt man das Spaghnum von den Wurzeln und in was Topft man am besten ?

LG Uwe Beilmann

 foto [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

2 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 13.02.14 19:17

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Schön. Lasse mal hören, wie lange die erste Blüte braucht.
Was heißt denn GV? Mit diesem Kürzel assoziiere ich etwas völlig anderes.  lachen


_________________
herzliche Grüße
Matthias

3 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 13.02.14 19:36

Oh_Oh

avatar
Orchideenfreund
Die Schwerter Substrate sind mir sowieso ein Rätsel. Habe meine Pflanze von dort jetzt zwei Jahre noch im Ursprungssubstrat. Mittlerweile schieben sich die ersten Wurzeln über den Topfrand und ich stehe vor der selben Frage. Das Substrat sieht aus, wie Freiland Gartenboden. Der Pflanze gefällt es komischerweise. Sie blüht mittlerweile aus zwei Blütentrieben.
Bei der gleichen Bestellung damals erhielt ich auch eine Prosthechea vittelina. Bei der war das gleiche Substrat. Sie wuchs wunderbar, aber ich dachte, das kann doch gar nicht sein und topfte sie ohne Not in Rindengemisch um. Jetzt blüht diese ohne Unterlass und vergisst aber das Wachsen.

Ich habe vor, meine Psychopsis in Seramis-Orchideensubstrat mit Sphagnum gemischt zu topfen. Ich hoffe, das Substrat ist dann nicht zu trocken.

Was ich an der Schwerter Pflanze ebenfalls komisch finde, ist das GV hinter dem Namen. Eine Sorte Mariposa GV existiert nicht. Bitte klärt mich auf, was das heißt.
Gruß Ralf

4 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 13.02.14 20:50

Gast


Gast
Hallo,
habe meine "GV" auch von dort, inkl. Trieb seit Mitte 2012. Mit der ersten Blüte wurde nichts, daher hatte ich sie erstmal umgetopft. Das Sphagnum habe ich gut aufgeweicht und vorsichtig, teils mit Pinzette, unter fließendem Wasser entfernt. Getopft in mittleres Substratmix. Danach zeigte sich ein gutes Jahr lang nur Blattwuchs, aber wenigstens diese wurden größer und kräftiger.
Im September 2013 gab es an besagtem Trieb die erste Blüte  Very Happy (ca 2 Wochen). Seit anfang November wächst ein zweiter Trieb, welcher mittlerweile den ersten überragt. Letzte Woche ging die zweite Blüte am "alten Trieb" auf.

Lt. Internet heißt (auf die Pflanze bezogen) "GV" Green Valley. Eine Kreuzung aus papilio und kalihi mittels Meristemvermehrung.

ligrü
Thomas

5 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 13.02.14 21:39

Oh_Oh

avatar
Orchideenfreund
Im Netz findet man zwar die Namen P. Mariposa Green Valley oder P. Mendenhall Green Valley, nur scheinen solche Sorten nicht registriert zu sein.
Die Mariposa an sich ist ja schon eine Kreuzung von P. papilio und der Sorte Kalihi. Wozu bedarf es dann des Zusatzes Green Valley?

Gruß Ralf

6 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 13.02.14 23:41

LuteousForb

avatar
Orchideenfreund
Ist halt ein Klonname, und dieser Klon wird Meristemvermehrt.

Ob ''normale'' Mariposa jetzt anders aussehen...  scratch die verschiedenen Hybriden sehn eh schon fast gleich aus.

7 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 15.02.14 16:09

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ralf,

Mariposa ist die Bezeichnung für die registrierte künstliche Hybride,
die Klonbezeichnung 'Green Valley' bezeichnet einen Sämling und wird von dem Besitzer dieser Pflanze vergeben, ohne daß er diesen registrieren lassen muß.

Diese Bezeichnung darf aber nur an meristemvermehrte Nachkommen weitergegeben werden, die ja mit der Ausgangpflanze genetisch identisch sind.
Geschwisterpflanzen des Kreuzungsergebnisses müssen unterschiedliche Klonbezeichnungen erhalten. Im Gegensatz zu den Klonen sind ihre Blüten nicht identisch, sondern weichen in der Regel voneinander ab.

Der Klon 'Green Valley' hat auf Ausstellungen höchste Auszeichnungen erhalten. Man kann also bei Erwerb, vorrausgesetzt des Etikett wurde nicht vertauscht, davon ausgehen, eine Spitzenpflanze zu erhalten.
Das ist auch der Grund, warum ich meine Pflanze dieses Klones, die seit Jahren bei mir nicht recht wachsen will und noch nicht geblüht hat, auf keinen Fall aufgeben werde.


Gruß
Christian

8 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 16.02.14 7:45

Oh_Oh

avatar
Orchideenfreund
Ok, versuche, zu verstehen. Wenn Du schreibst, dass 'Green Valley' ein Sämling ist, dann meinst Du vielleicht einen von Mariposa x Mariposa???


Ansonsten halte ich die Pflanze für zimmertauglich. Bei mir gibt es lediglich hin und wieder (wie gerade aktuell) ein Problem mit Blattpilzen. Vielleicht würde sie auch in warmer, trockener Büroluft gut wachsen.

Weiß Jemand in welchem Wald-Stockwerk die Eltern der Hybride am Naturstandort vorkommen? Die Aussage Wald = dunkel greift mir zu kurz. Da sie anscheinend ständig gut belüftet werden müssen, könnten sie ja theoretisch auch die Dachetage bewohnen.


Gruß Ralf

9 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 16.02.14 19:14

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ralf,

im Jahre 1945 hat der Züchter KIHARA die Kreuzung aus Ps. krameriana x Ps. papilio als Ps. Kalihi registrieren lassen.
1972 wurde die Kreuzung Ps. Mariposa aus Ps. papilio x Ps. Kalihi von RUBEN zur Registrierung angemeldet. Man nennt solche Kreuzung aus einer Hybride mit einem Elternteil auch Rückkreuzung.

Irgendwann wurde ein Sämling der Nachkreuzung Ps. Mariposa ( kann auch Mariposa x Mariposa gewesen sein) zur Blüte gebracht, unter der Klonbezeichnung 'Green Valley' auf einer Ausstellung prämiert und anschließend meristemvermehrt. Damit sind alle im Handel befindlichen Ps. Mariposa 'Green Valley' mit der prämierten Pflanze genetisch identisch.
Wenn Du einmal eine Mariposa aus einer Aussaat erhältst, kannst Du ihr einen Klonnamen geben. Beliebt sind Klonnamen wie 'Vorname der Ehefrau' oder 'Vorname des Erbonkels'. Alle Sämlinge aus dieser Aussaat werden wissenschaftlich als grex bezeichnet, um sie von Klonen zu unterscheiden.

Über Sinn oder Unsinn derartiger Kreuzungen ist schon viel geschrieben worden. Fakt ist, dass nur noch Spezialisten diese Kreuzungen und die Naturarten auseinander halten können. Deshalb ist es auch anzuzweifeln, ob die Eltern bei Psychopsis-Kreuzungen immer korrekt angegeben wurden.

Ich habe Ps.papilio erfolgreich gepflegt, gegenwärtig habe ich eine Ps.Kalihi? mit 7 Blütentrieben, die mit Unterbrechungen schon jahrelang blüht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich kann nicht sagen, ob die Hybriden leichter in der Pflege sind. Schade finde ich, dass alle Psychopsis-Hybriden nicht mehr die schöne Blattzeichnungen der Naturarten haben. Auch wenn sie viel Licht erhalten, bleibt das Blattmuster nur angedeutet.

Ps. papilio findet man in Trinidad, Venezuela, Kolumbien, Ecuador und Peru. Sie kommt aus Höhen von 800-1200 m, seltener aus tieferen Lagen. Dort wurde sie in bei 460 m in ziemlich hohem dichten Wald gefunden, wahrscheinlich aber doch in der Kronenregion.
Ps. krameriana stammt aus Costa Rica, Panama, Kolumbien und Ecuador. Sie wächst in Wäldern im pazifischen Tiefland zwischen 200 und 500 m auf schlanken Ästen und Lianen entlang von Wasserläufen.
Beide Arten kommen trotz der großen Verbreitungsgebiete nur vereinzelt vor.

M.L.Baker & C.o.Baker geben in ihren Kulturhinweisen einen  Lichtbedarf von 1800 – 2500 fc (20000- 27000 Lux) an. Sie empfehlen zuerst wenig Licht zu geben und halten höhere Lichtgaben nur in Verbindung mit hoher Luftfeuchtigkeit und bei entsprechender Luftbewegung möglich.


Gruß
Christian

10 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 16.02.14 23:01

Oh_Oh

avatar
Orchideenfreund
Vielen Dank für Deine umfangreiche Antwort!

Was ich nicht verstehe ist, dass ein "Sämling" von P. Mariposa zu Green Valley wurde. Ich gehe davon aus, dass aus der Rückkreuzung, die zu P. Mariposa führte, selbst nur ein Individuum existiert, das dann als Mariposa registriert wurde.
Andere Ergebnisse der Rückkreuzung wären eben keine Mariposa. Letztendlich können doch nicht alle Nachkommen einer Rückkreuzung zur selben registrierten Sorte gehören. Insofern verstehe ich den Namen Psychopsis Mariposa 'Green Valley' nicht.
Wenn ich zwei Mariposas kreuze, kommt irgendein Ergebnis heraus. Einige Nachkommen besitzen bestimmt auch die Merkmale einer Mariposa. Nur den registrierten Namen Mariposa sollten diese dann nicht mehr tragen.
Ist nicht jede registrierte Sorte (Ausnahme: F1-Hybriden) gleichzeitig auch ein Klon?
Gruß Ralf

11 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 17.02.14 19:05

Christian N

avatar
Orchideenfreund
Hallo Ralf,

man muß die Begriffe Hybride (Kreuzung) und Klon (Sorte) sauber voneinander trennen.

In der botanischen Nomenklatur hat eine Hybride den selben Rang wie eine Art. Deshalb wird nur der Hybridenname Mariposa in Verbindung mit dem Gattungsnamen Psychopsis registriert und jede weitere Kreuzung mit den gleichen Eltern (Arten oder registrierte Hybriden) muß diesen Hybridennamen erhalten. Unterarten, Varietäten usw. werden dabei nicht berücksichtigt.
Bei Mehrgattungshybriden werden u. U. auch neue Gattungsnamen kreiert, das lassen wir hier mal außer acht.

Die Sämlinge, die bei den Kreuzungen entstehen, sind Geschwister und unterliegen den Mendelschen Vererbungsgesetzen. Um sie zu unterscheiden, erhalten sie einen "Vornamen". Dies ist die Klonbezeichnung für ein einzelnes Individuum.

Werden sie generativ weitervermehrt, d.h. Pollen von einem Individuum auf die Narbe eines anderen übertragen, spielt dieser Klonname für die Nachkommen keine Rolle mehr, sie können wieder alle ihren eigenen Klonnamen erhalten, ausgenommen natürlich die der Eltern, weil das Erbmaterial ja anders ist.

Wird jedoch die vegetative Vermehrung gewählt: also Teilung der Pflanze, Abnehmen von Kindl oder Meristemvermehrung, bleibt das Erbmaterial bei den Nachkommen identisch und damit auch der Klonname erhalten.

Neuerdings werden ausgesuchte Klone wie Patente angemeldet. Würde auf dem Etikett Deiner Pflanze Psychopsis Mariposa 'Green Valley'® stehen, so würde das folgendes bedeuten: außer dem "Patentinhaber" ist kein Gärtner berechtigt, diese Sorte (Klon) weiter zu vermehren !


Gruß
Christian

12 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 13.03.14 9:53

Uwe Beilmann

avatar
Orchideenfreund
Uwe Beilmann schrieb:am Dienstag aus Schwerte eingetroffen, nun hoffe ich das sie mich nicht soo lange auf die Blüte warten lässt  Rolling Eyes , über Tipps und Anregungen würde ich mich freuen. Der Mensch aus Schwerte sagte ich solle erst Anfang April umtopfen, aber wie bekommt man das Spaghnum von den Wurzeln und in was Topft man am besten ?

LG Uwe Beilmann

 foto [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

So nun nochmal 1 Monat später aufgenommen am 13.03.2014

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sie wächst enorm schneller seit sie mehr Sonne bekommt ! Freue mich auf den Tag wenn die Blüte sich öffnet  cheers

13 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 13.03.14 16:35

Doris

avatar
Orchideenfreund
Peregrinus schrieb:Schön. Lasse mal hören, wie lange die erste Blüte braucht.
Was heißt denn GV? Mit diesem Kürzel assoziiere ich etwas völlig anderes.  lachen

Me too  Embarassed 

14 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 19.03.14 13:27

Uwe Beilmann

avatar
Orchideenfreund
Uwe Beilmann schrieb:
Uwe Beilmann schrieb:am Dienstag aus Schwerte eingetroffen, nun hoffe ich das sie mich nicht soo lange auf die Blüte warten lässt  Rolling Eyes , über Tipps und Anregungen würde ich mich freuen. Der Mensch aus Schwerte sagte ich solle erst Anfang April umtopfen, aber wie bekommt man das Spaghnum von den Wurzeln und in was Topft man am besten ?

LG Uwe Beilmann

 foto [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

So nun nochmal 1 Monat später aufgenommen am 13.03.2014

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sie wächst enorm schneller seit sie mehr Sonne bekommt ! Freue mich auf den Tag wenn die Blüte sich öffnet  cheers

Fotos vom 18.03.2014 .............bin so gespannt und freu mich, Blüte ist sich am öffnen  Laughing 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

nun wird es wohl hoffentlich nicht mehr allzulange dauern  sonne  blume  geburtstag

15 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 19.03.14 13:38

Eli1

avatar
Admin
ja1 ja1 


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

16 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 19.03.14 13:45

Uwe Beilmann

avatar
Orchideenfreund
Eli1 schrieb:ja1 ja1 

Danke  Rolling Eyes 

Gruss Uwe

17 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 19.03.14 15:17

matucana

avatar
Orchideenfreund
Hi,

ja mit so viel Sonne und Wärme wie dieses Frühjahr machen die es wirklich gut! Meine Mariposa ist vorgestern verblüht und die nächste Knospe startet schon durch.

18 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 19.03.14 15:22

Uwe Beilmann

avatar
Orchideenfreund
matucana schrieb:Hi,

ja mit so viel Sonne und Wärme wie dieses Frühjahr machen die es wirklich gut! Meine Mariposa ist vorgestern verblüht und die nächste Knospe startet schon durch.



 ja1 ja1 ja1 ja1 ja1 

wie lange in etwa hält eine Blüte bei guter Pflege bis sie verblüht ?


Gruss Uwe

19 Re: Psychopsis Mariposa 'GV' am 19.03.14 15:26

matucana

avatar
Orchideenfreund
Bei mir etwa vier Wochen. Dann zwei bis vier Wochen Pause.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten