Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Wie das?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Wie das? am 02.02.14 16:30

Evi

avatar
Orchideenfreund
Hallo zusammen,

wie kann es sein, dass mein Hygrometer mal so schlappe 50 - 60 % LF (bei Sonneneinstrahlung
sogar Richtung 40 %) anzeigt, aber die Scheiben in meinem GW total beschlagen sind, mit
Tröpfchenbildung? Ist das Teil kaputt/ungenau oder gibt es hierfür eine andere Erklärung.
Im Moment ist es bei uns relativ mild, heißt der Temperaturunterschied zwischen GW und
draußen ist eigentlich moderat ca. 14 °C. Da hatten wir schon mehr oder ist das gerade die
Erklärung (hab ich eigentlich aus Physik anders im Kopf, aber na ja, ist ja auch schon ein
paar Tage her  Very Happy ).
Vor allem würde mich interessieren, wie ich das wieder etwas ändern könnte, es ist zwar nicht
ganz dramatisch, da außer im Giebelbereich, unter dem keine Orchis stehen, nichts runtertropft,
aber es stört mich trotzdem etwas und ich habe das Gefühl, das ganze GW wird irgenwie
zu feucht. Richtig trockenblasen ist schlecht, wegen meiner Vandeen. Deswegen läuft auch ca.
alle 2 Std. (außer in der Nacht, da weniger) eine Befeuchtung/Vernebelung.
Ich freue mich auf eure Antworten.

Viele Grüße

Evi

2 Hygrometer am 02.02.14 18:03

blackorchid

avatar
Orchideenfreund
Hallo Evi,

das Phänomen kenn ich auch: seit ich sehr gute Haarhygrometer verwende und die immer wieder neu justiere, passen die Messwerte ganz gut.
Allerdings blasen bei mir einige Ventilatoren, und die Scheiben etc. werden besser getrocknet. Welche Hygros verwendest Du? Hast Du eines im Einsatz oder mehrere an unterschiedlichen Stellen?
Im warmen Bereich stimmen also die Feuchtigkeitssättigung der Luft mit den Hygrometern gut überein, im kühlen WG jedoch kondensiert das Wasser, das Hygrometer zeigt aber nur 60% r.L.
Also eine brauchbare Erklärung hab ich auch nicht.

P.S. Vandeen mögen keine / weniger Luftzirkulation? Habe ich bei mir noch nicht feststellen können.

Herzlichen Gruß,

Helmut

3 Re: Wie das? am 02.02.14 18:49

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Ist Dein Hygrometer geeicht? Die Geräte können auch ziemlich daneben liegen, besonders die preisgünstigen.
Im Übrigen ist das Physik. Warme Luft kann mehr Wasser aufnehmen als kalte. Deswegen kondensiert das Wasser an den kälteren Scheiben. Wie früher in der Küche, als noch Einfachglas in den Fenstern war. Da sich ohne Luftquirl die Luft in Deinem GWH je nach Temperatur verteilt, ist die Luftfeuchtigkeit auch verschieden. Mit Lüfter und GWH habe ich keine Erfahrung, doch soll regelmässige Luftumwälzung angebracht sein.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

4 Re: Wie das? am 02.02.14 19:02

werner b

avatar
Orchideenfreund
Matthias hat eh schon erklärt: die Scheiben sind außen kalt und innen warm, da kondensiert das Wasser dran.

Mein GWh ist schlappe 3x4 m , also 12 m²
und alle 20 cm ist praktisch ein anderes Klima, da gibts Kältezonen und Luftquirl und Wäremstau. Da änder sich die Temperatur sicher um 5 Grad von unten nach oben und von den Scheiben in die Mitte.
Wenn du das Hygrometer an einen anderen Ort hängst, wird es auch andere Werte zeigen.
Ein GHW hat keineswegs ein Einheitsklima.


5 Wie das am 02.02.14 20:15

Evi

avatar
Orchideenfreund
Hallo zusammen,

danke erst mal. Hab ich mich wohl unklar ausgedrückt. Natürlich läuft ein Ventilator,
aber eben auch die Befeuchtung, die Vandeen hängen wurzelnackt. Mit trockenblasen
meinte ich eher: mal nicht befeuchten, bis es etwas trockener ist. O.k. ich habe mir
einen digitalen Hygrometer bestellt. Bei mir ist eher im temperierten Bereich die LF
laut Hygrometer etwas höher als im warmen. Einen geeichten hab ich leider (noch) nicht.
Zwei Stück hängen schon, die sind aber unterschiedlicher Meinung, auch wenn ich sie zu
Prüfzwecken nebeneinander hänge, vielleicht sind sie nicht hochwertig genug. Das im GW
verschiedene Klimazonen herschen habe ich auch schon gerafft  Cool . Ist auch gut so, kommt
meiner Sammlung sehr entgegen. Gerade weil es momentan bei uns fast Vorfrühlung ist,
hat mich der Beschlag gewundert, wie gesagt, komplett gepennt hatte ich in Physik nicht.
Der Beschlag ist auch durchgängig an allen Scheiben, ich habe durch eine Iso-Plexischeibe
quasi einen warmen und einen temp. Bereich geschaffen, Temp.-Unterschied liegt auf gleicher
Höhe bei ca. 6 ° C, aber an den Scheiben macht das keinen Unterschied.
So fasse ich zusammen: wie man da Abhilfe schafft, kann leider keiner sagen?

Viele Grüße

Evi

6 Re: Wie das? am 02.02.14 22:16

Robert

avatar
Orchideenfreund
Hallo Evi,

ich habe kein Gewächshaus und kann dir dazu leider nichts sagen. Aber ich habe eine Vitrine mit einen Hydrometer, der die Luftfeuchtigkeit regelt.
Das Gerät ist draußen und ein Sensor ist in der Vitrine angebracht.
In kurzer Zeit habe ich 3 Hydrometer verballert. Die verhielten sich nach einiger Zeit genau so wie du dein Gerät beschreibst.
Danach habe ich festgestellt, wenn ich meine Vitrine einsprühe bez. wenn die Nebenanlage läuft, der Fühler des Hydrometer mit nass wird. Das scheinen die nicht zu mögen.
Habe jetzt den Fühler anders angebracht und etwas abgeschirmt mit einer Alufolie, so das Spritzwasser nicht mehr den Sensor treffen kann, aber die Luftzirkulation an den Sensor vorher streichen kann.
Bis jetzt läuft mein Gerät noch. Vielleicht ist es bei dir genau so.

http://spellmeier.no-ip.org

7 Wie das? am 03.02.14 8:58

Evi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Robert,

ja, das kann gut sein. Ich habe mit gestern auch so ein Teil bestellt und werde versuchen,
das Gerät an sich etwas trockener zu legen und den Fühler an den Ort des Geschehens.

Viele Grüße

Evi

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten