Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Zygosepalum labiosum

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1Zygosepalum labiosum Empty Zygosepalum labiosum am 28.12.13 12:42

Rolf

Rolf
Orchideenfreund
Zygosepalum labiosum (Rich. 1792) GARAY 1967

Zygos. labiosum ist eine von acht Arten der Gattung Zygosepalum, welche von Kolumbien, Venezuela, Surinam, Guyana über Brasilien und Ecuador bis nach Peru in warmen, sehr feuchten Bergwäldern bis ca. 1200 m Höhe beheimatet sind.

Sie wurde 1792 als Epidendrum labiosum beschrieben. Danach wurde sie mit sieben weiteren Synonymen in drei verschiedenen Gattungen (Eulophia, Menadenium, Zygopetalum) "untergebracht", ehe sie 1967 durch GARAY ihren heute gültigen Namen als Zygosepalum labiosum erhielt. Sie ist eng u.a. mit den Arten der Gattung Zygopetalum verwandt und wurde auch mit Ihnen gekreuzt. Ein Beispiel ist Zygolum Louisendorf (Zygosepalum labiosum x Zygopetalum „Arthur Elle“, B. Holm, registr. Jan. 2004).

Alle Zygosepalum-Arten benötigen entsprechend ihrer Herkunft warm - temperierte, feuchte Bedingungen. Ich kultiviere meine Pflanze in einer flachen Kunststoffschale in stets feuchtem (nicht nassem!!) Sphagnum auf  Blähton-Drainage. Der Blütenstand ist ein- bis dreiblütig. Die einzelnen Blüten erreichen ca. 10 cm im Durchmesser.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Zygosepalum labiosum


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Zygolum Louisendorf (Zygos. labiosum x Zygop. "Arthur Elle")


Freundliche Grüße
Rolf

2Zygosepalum labiosum Empty Re: Zygosepalum labiosum am 28.12.13 17:06

zwockel

zwockel
Orchideenfreund
Hallo Rolf,
interessante Beschreibung der schönen Pflanzen.

Will

3Zygosepalum labiosum Empty Re: Zygosepalum labiosum am 30.12.13 23:31

Eli1

Eli1
Admin
Hallo Rolf
Ich schliesse mich Will an.
Danke für den Beitrag.

http://www.orchideen-wien.at

4Zygosepalum labiosum Empty Re: Zygosepalum labiosum am 31.12.13 7:55

werner b

werner b
Orchideenfreund
interessant ist, dass wohl die einzelnen Arten der Gattung Zygosepalum in Kultur vernachlässigt werden, obwohl sie wunderschön sind,
aber dass gleichzietig eine Reihe von Hybriden mit ihnen auf dem Markt sind.

5Zygosepalum labiosum Empty Re: Zygosepalum labiosum am 31.12.13 11:34

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hallo Werner
Dass sie vernachlässigt werden ist meiner Meinung nach eine etwas nicht ganz zutreffende Beschreibung.
Zygosepalen bekommmst du schon im Import extrem schwer und dann sind diese extrem anfällig gegen Fäulnis, wenn Wärme und Bewässerung nicht stimmen.
Gerhard Seeger, damals Chef vom BoGa Heidelberg hatte extremen Respekt vor Zygosepalen und ich sah immer wieder dahin siechende Pflanzen im Warmhaus.
An Rolf die Frage, wie alt seine sind, ob sie aus einem Import sind und wie lange das mit dem Spaghnum denn gut läuft?

LG

Leni

6Zygosepalum labiosum Empty Re: Zygosepalum labiosum am 31.12.13 14:01

Rolf

Rolf
Orchideenfreund
Hallo Leni,

meine Pflanze ist ein Teilstück aus der Orchideengärtnerei Holm, welches ich dort vor ein paar Monaten als zweibulbiges Teilstück (eine beblättert) mit kleinem Neutrieb bekam. Der Neutrieb ist jetzt fast ausgewachsen und blüht! Die Pflanzen stehen bei den Holms in einer großen Kunststoffkiste in lebendem Sphagnum und wachsen und blühen dort seither prächtig!. Vorher - in ganz normalem Rindensubstrat - sollen sie nach dortiger Auskunft "vor sich hingemickert" haben! Deshalb habe ich mein Teilstück sofort nach Erhalt ebenfalls in Sphagnum (auf Blähton-Drainage)
gesetzt und habe es bisher nicht bereut!

Nachstehend noch ein Foto aus dem Bot. Garten Heidelberg, als Gerd Seeger dort noch für die Kultur zuständig war (ca. um 2000):


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Zygosepalum lindeniae
Foto: K. Senghas


Freundliche Grüße und einen Guten Rutsch
Rolf

7Zygosepalum labiosum Empty Re: Zygosepalum labiosum am 31.12.13 14:31

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hallo Rolf
Okay, lebendes Spaghnum ist anders in der Strukturstabilität zu bewerten. Hast du auch auf lebendes Spaghnum gepflanzt oder getrocknetes?

LG

Leni

8Zygosepalum labiosum Empty Re: Zygosepalum labiosum am 31.12.13 17:04

Rolf

Rolf
Orchideenfreund
Hallo Leni,

ich habe in lebendes Sphagnum gepflanzt!

Freundliche Grüße
Rolf

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten