Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Unterschiede: Cattleya loddigesii und Cattleya harrisoniana

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

werner b

avatar
Orchideenfreund
Unterschiede: Cattleya loddigesii und Cattleya harrisoniana

Cattleya harrisoniana hat generell schlankere Bulben und ist höher wachsend. Sie blüht bei uns im Herbst.
Auf der Lippe hat sie mehrere gelbe bis orangefarbene Kiele, die sich seitlich auch bis in die Seitenlappen der Lippe ausbreiten können.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Cattleya loddigesii blüht bei uns im Frühjahr und hat nur in der Mitte der Lippe einen gelben Kiel.
Die Lippe kann seitlich eingeschnitten sein.

Bei der hier gezeigten Pflanze bin ich mir aber auch nicht 100% sicher ob es eine reine C. loddigesii ist, oder eine Hybride mit der C. harrisoniana. Bei der C. loddigessi schließen sich gewöhnlich die Lippenseitenlappen nicht über der Lippe und bilden keine Röhre sondern stehen weit ab und bilden eher eine nach vorne weit offene Tüte

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



hier noch ein Link zu Miranda Orchids mit Verbreitungskarte und angegebenen Unterschieden

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

2 Was auch immer am 08.11.15 17:34

Daz

avatar
Orchideenfreund
Entweder oder. Bei mir ursprünglich als unbekannte Hybride eingekauft wurde sie aber eher als loddigesii eingestuft. Sie blüht jetzt aktuell, hat aber schon im Herbst, Winter und Frühjahr geblüht. Sie ist da etwas uneins. Laughing

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Leider dieses Jahr nicht mit der bei ihr üblichen perfekten Haltung. Dieses Jahr ist sie nach hinten gerollt und auch die kräftige Farbe blieb auf der Strecke. Aber sie blüht, das ist ja schon mal was.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich wollte ja alle sechs Blüten präsentieren, doch da hat sie mir eine Strich durch die Rechnung gemacht. An dem Tag, als die letzte Knospe aufgeplatzt ist, machte die erste schlapp. Schade auch, weil die ersten beiden Blüten die besten waren. Rolling Eyes

Normal sieht sie ziemlich exakt, wie [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] aus. Ich hoffe, meine wird auch mal so ein Monster. Shocked

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Habitus und Blütenaspekt sprechen für C. harrisoniana. nachdenken
Ist möglicherweise das Schildchen verloren gegangen?


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Rolf

avatar
Orchideenfreund
Hallo Oliver, Hallo Matthias!

Eine reine C. harrisoniana ist es auf keinen Fall! Diese hat weit auseinanderstehende Tepalen und drei Kiele auf der Lippe. Außerdem ist der Lippenrand weit zurückgeschlagen, so dass eine "Röhre" entsteht. Bei C. loddigesii trägt die Lippe nur einen Kiel, und ihr Rand ist nur schwach zurückgeschlagen. C. harrisoniana besitzt eine sehr kräftig violette Blütenfarbe, während die von C. loddigesii deutlich blasser ist.

Meist trägt C. harrisoniana überwiegend drei länglich-schmale Blätter von "flatterhafter" Konsistenz, während C. loddigesii nur zwei Blätter, welche breit-oval sind, an der Bulbenspitze trägt. Sie sind von sehr steifer, sukkulenter Konsistenz. Die Bulben von C. harrisoniana sind sehr dünn und werden mehr als einen halben Meter hoch, während die Bulben von C. loddigesii sehr viel dicker und deutlich kürzer sind, deshalb wäre es interessant, mehr über Bulbenlänge, Anzahl der Blätter und Dicke der Bulben zu erfahren.

Ich vertrete aufgrund der großen Ähnlichkeit beider Formen die Meinung, dass C. harrisoniana aus Prioritätsgründen eine Form bzw. Varietät von C. loddigesii ist, also C. loddigesii var. harrisoniana. In meinem posting vom 28. Sept. 2013 (unter Cattleya loddigesii) bin ich ebenfalls detailliert auf die Unterschiede von C. loddigesii und C. harrisoniana eingegangen und habe außerdem erwähnt, dass häufig aus Unkenntnis oder Gleichgültigkeit beide Arten häufig miteinander gekreuzt wurden. Oft ist deshalb eine genaue Zuordnung zu C. loddigesii oder ihrer Varietät harrisoniana nicht mehr möglich. Um eine solche Kreuzung - mit dominantem C. loddigesii-Einschlag - könnte es sich bei Deiner Pflanze, Oliver, handeln.

Hier nochmal ein vergleichende Fotos:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Cattleya loddigesii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Cattleya loddigesii var. harrisoniana

Freundliche Grüße
Rolf

werner b

avatar
Orchideenfreund
gibt es irgendwo im www Verbreitungskarten der Naturstandorte von C. loddigesii oder C. harrisoniana?
Überschneiden sich diese Standorte ?
Woher kommt eigentlich diese C. loddigesii punctata,
die schauen manchmal schon sehr nach Hybriden oder Rückkreuzungen mit loddigesii aus....

z.B.: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Daz

avatar
Orchideenfreund
Na dann will ich mal auflisten. Ein Etikett hatte sie nie, Quelle war eine Privatperson. Angabe im Angebot: "Hybride lila". Das ist aber 15 Jahre her!

Maße genommen von Trieben mit Blütenbesatz.

Pseudobulben
Länge Ø: 25 cm
Durchmesser: 8 - 13 mm, tendenziell meist nicht mehr als 10 mm
Abstand am Rhizom: ca. 20 - 25 mm

Laub lanzettlich, sehr derb, spitz zulaufend, breiteste Stelle ungefähr im ersten Viertel. Kräftig dunkelgrüne Farbe, auch bei viel Licht nie fahlgrün, dann kräftig rötlich. Überwiegend bifoliat, nicht selten aber trifoliat.
Blattlänge: 12 - 16 cm
Blattbreite: 4 - 5 cm

Blütenscheide: Einfach, blüht aus schmaler grüner, gut symmetrischer Scheide, bei hoher Sonnenstrahlung rötlich. Schmal und von feiner, dünner Textur. Die Blütescheide erscheint, wenn das Laub noch nicht ganz entfaltet und ausgehärtet ist.
Länge: 6 - 8 cm

Blütenstängel: kräftig, 10 - 13 cm lang. Meist zweiblütig, selten ein- bis dreiblütig.
Blüten Ø: 9 - 10 cm, Farbe bei ausreichend Licht in der Ausbildung kräftig dunkles Rosa bis leicht violett.

Blütezeit: meist Herbst oder Winter, gelegentlich aber auch im Sommer oder Frühjahr aus frisch ausgereiften Trieb ohne nennenswerte Ruhephase.

Die Arbeitstheorie, dass es wohl eine Kreuzung beider Arten ist, hatte ich ja auch schon. Sie ist aber bei einem Ident-Thema überwiegend als loddigesii eingeschätzt worden. Für die Hybride spricht auch der Kauf als Hybride. Sie war mein erster Kauf via Internet, darum weiß ich alles noch recht genau. Smile

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten