Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Verdurstet oder ertrunken?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Verdurstet oder ertrunken? am 22.10.13 12:32

Gast


Gast
Hallo liebe Orchideenfreunde,

ich habe Ende August eine Vanda geschenkt bekommen. Sie kam laut Schenker direkt vom Züchter. Leider hatte sie aber schon den Umzug zu meiner Freundin (die mir die Orchidee geschenkt hat) nicht gut überstanden. Die Blätter sind teils tot (braun, eingetrocknete Stellen) und die Blüten vielen innerhalb von 2 Tagen ab. Der Stängel ist komplett eingetrocknet - habe ihn abgeschnitten. Inzwischen hat sie 2 neue Blätter bekommen. Aber die Wurzeln sehen gruslig aus. Sie sind braun, dünn, sehen trocken aus, aber der untere Teil, der immer im Restwasser lag fängt glaube ich gerade leicht zu schimmeln an und ist teils gelblich. (ich hab sie eingenebelt und auf dem Boden des Glases sammelt sich eine ca 3mm hohe Wasserschicht)
Der Rest wie gesagt sieht trocken und braun aus.
Ich habe sie 1 mal die Woche in Leitungswasser getränkt und jeden Tag eingesprüht.

Hier ein paar Fotos





Ich habe ansonsten noch 3 gesunde Phalaenopsen. Eine fängt gerade aus einem neuen Seitentrieb zu blühen an :-)
Und noch 2 zum Aufpäppeln von einem Freund. Dazu will ich seperat nochmal etwas schreiben.

Die Pflanzen stehen auf dem Fenstersims Süd-West Seite. Wir haben Fußbodenheizung.

Ich würde mich über hilfreiche Kommentare sehr freuen!

Tatiana

2 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 22.10.13 13:16

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Hallo Tatiana,

tote Blätter kann ich nicht erkennen - die, die auf dem Foto zu sehen sind sehen nicht schlecht aus.
Leider hast Du die Blätter mit den braunen und/oder eingetrockneten Stellen nicht fotografiert, dafür kämen mehrere Ursachen in Frage.

Dass die Blüten nach 2 Tagen abfielen, kann ebenfalls mehrere Ursachen haben, z. B. schon lange Zeit am Blühen, die Umstellung, zu wenig Wasser, Zugluft, usw.
Dass der Trieb nach Abfallen der Blüten eintrocknet ist normal.

Die Wurzeln sehen jetzt auch nicht sooo schlecht aus, finde ich.
Einmal die Woche tauchen finde ich zu wenig. Ich tauche meine Vandeen alle 2 Tage (wenn's heiß ist jeden Tag), lasse sie ca. 30 - 45 Min. im Wasser stehen. Nach dem Abtrocknen häng' ich sie wieder auf.
Die Wurzelspitzen sollten nicht wirklich im Wasser liegen - dort faulen sie.
Ob Dein Leitungswasser für Orchideen geeignet ist, kann ich nicht sagen, das bekommst Du über Dein Wasserwerk heraus.
Hier bliebe auch noch die Frage, ob die Vanda eine Hybride oder eine Naturform ist. Eine Hybride ist in dieser Hinsicht etwas toleranter - eine Naturform wird Probleme damit haben.

Interessant wäre nach wie vor die ganze Pflanze zusehen.

3 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 22.10.13 13:36

Gast


Gast
Also lieber alle 2 Tage tränken und dafür dann nicht die Wurzeln sprühen? Unser Leitungswasser hat Trinkwasserqualität.



Hier ein Bild vom Rest der Pflanze.

4 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 22.10.13 14:25

Eli1

avatar
Admin
Hallo
So schlecht schaut sie nicht aus, ich würde das untere Drittel der Vase mit diesen braunen Leccakügelchen füllen. Hält etwas Feuchtigkeit. Alle 2-3 Tage Wasser rein, ca. 1 Std.? dann Wasser abgießen.
Aber es gibt hier sicher Experten die Vandeen in der Vase ganz toll kultivieren.


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

5 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 22.10.13 14:59

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Trinkwasserqualität ist schon klar, aber es enthält Kalk und darüber sind einige Orchideen nicht so sehr erfreut.
Hier gibt es auch tolle Berichte über die Wasserqualität für Orchideen, vielleicht liest Du Dir das mal durch.
Meine erste Vanda verträgt unser Leitungwasser (obwohl nicht gerade weich) sehr gut, eine zweite, die ich mir zulegte war nicht so begeistert - beides sind Hybriden.

Wegen dem Gießen bin ich der gleichen Meinung wie Eli, alle paar Tage mit Wasser füllen, bis zum Wurzelansatz, nach einer halben Stunde oder Stunde wieder abgießen.

Leccakügelchen? Ist das das gleiche wie Blähton? Ich mag die Dinger nicht so gern, weil sie beim Abgießen nicht in der Vase bleiben, sondern mit herausgeschwemmt werden. Danach muss ich sie immer wieder zusammenglauben.... puuuh.

Wegen Sprühen gibt's unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen. Ich bin kein Freund davon - zumindest nicht in der Wohnung. Für mich war die Gefahr, dass Wasser in Blattachseln stehen bleibt und die Pflanze fault immer zu groß - besonders im Winter.  

Zu den braunen Stellen auf den Blättern. Sind diese weich und/oder feucht?
Schwer zu sagen, wenn ich sie nicht live vor mir habe, aber diese Blätter würde ich wahrscheinlich etwa 1 cm von dem braunen Stück entfernt abschneiden und die Schnittstellen mit Zimt beschmieren.
Könnten auch Verbrennungen sein, dann wäre es nicht so schlimm, nur halt nicht so schön.
Du kannst sie noch weiter beobachten. Sollten sie weiterwandern - also zur Pflanze hin, sollten sie abgeschnitten werden.

Die Pflanze im Allgemeinen sieht gut aus, finde ich auch - kein Grund zur Panik.

6 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 22.10.13 15:20

Eli1

avatar
Admin
Hallo
Leccakügelchen? Ist das das gleiche wie Blähton? JA.
Man muss ja nicht soviel Wasser einfüllen, dass der Blähton schwimmt, immer nur feucht halten.
Wahrscheinlich würde ich noch alle 3 ? Wochen leicht düngen.


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

7 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 22.10.13 15:48

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Naja, wenn man die Vase mit Wasser füllt, um die Vanda zu tauchen, schwimmen die kleinen Dinger immer ...., hmmm, außer man taucht sie separat.
Nur die Feuchtigkeit, die von den Kügelchen ausgeht wird nicht reichen, denke ich... scratch 

Aber kann man natürlich machen, klar! Hält die Feuchtigkeit ganz gut und die Wurzeln sind nicht im Wasser. ja1 

Ich fluch schon immer, wenn ich die Fensterbankschalen sauber mache und danach der Blähton in der Badewanne herumkullert und ich ihn wieder einsammeln muss. Laughing

8 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 22.10.13 16:47

Machu Picchu

avatar
Orchideenfreund
Waldi schrieb:
Ich fluch schon immer, wenn ich die Fensterbankschalen sauber mache und danach der Blähton in der Badewanne herumkullert und ich ihn wieder einsammeln muss. Laughing
Hast du keinen alten Durchschlag oder ein großes Sieb aus der Küche!?
Einfach das Sieb oder den Durchschlag auf einen großen Eimer setzen (Eimer zuvor in die Badewanne stellen) und die Schalen samt Kugeln reingießen. Die Kugeln im Sieb können dann gleich gewaschen und so von Kalk oder überschüssigem Dünger befreit werden.



Zuletzt von Machu Picchu am 22.10.13 16:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Ergänzung)

https://www.flickr.com/photos/124575844@N08/

9 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 22.10.13 18:14

Daz

avatar
Orchideenfreund
Waldi schrieb:
Könnten auch Verbrennungen sein, dann wäre es nicht so schlimm, nur halt nicht so schön.
Volltreffer Waldi! ja1 Auch Vandeen verbrennen, wenn sie nach einem Standortwechsel drastisch mehr Strahlung abbekommen als sie gewohnt waren. Das ist klar abgegrenzt, sieht nicht matschig, glasig oder typisch pilzlich aus, also ist es durch Ausschlussverfahren eine Verbrennung.

10 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 22.10.13 20:11

Gast


Gast
Wir haben so gut wie kein Kalk im Wasser - ich koche für Tee immer Leitungswasser im Wasserkocher - da gibt es absolut keine Kalkablagerungen. Ich lasse das Leitungswasser immer 30min stehen, bevor ich die Orchideen tauche. Hier in der City sieht es eben mit Regenwasser schlecht aus..

Also ich vermute, es sind Verbrennungen. Sehr trocken, tot - nichts matschiges und es wandert auch nicht.

Das mit dem Blähton finde ich jetzt auch nicht so optimal. Wenn ich jetzt nicht mehr sprühe sondern nur alle 2 Tage tauche (?), dann bleibt ja auch kein Wasser in der Vase zurück.
Soll ich im Winter weiterdüngen?

11 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 22.10.13 20:40

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Hallo, Vanda-Pflegerin,

eigentlich wurde hier schon alles, was man wissen muss, gesagt. Wenn Du die Vanda im Glas wässerst, achte bitte darauf,
dass das Wasser die Blätter nicht berührt. Die Wurzeln oberhalb der Blätter müssen nicht im Wasser sehen, sie saugen es
trotzdem auf und werden schön grün, wenn sie nicht verholzt sind. Vielleicht gefällt Dir ja meine Lösung. Allerdings hatte
meine Vanda Ruby Moon nicht so viel Wurzelmasse, deshalb habe ich sie in einen Teichkorb gedreht und mit gekreuzten Stäben so im Korb fixiert, dass sie beim Tauchen in einem passenden Übertopf nicht mit ihrem Stamm das Wasser berührt. Nach 1 Stunde nehme ich sie aus dem Übertopf heraus und stelle sie luftig zwischen meine anderen Orchideen.

Diese Vanda tauche ich täglich, 3 x im selben Wasser mit Dünger, 4 x in neuem Wasser ohne Dünger. Das hat sich bewährt und ich werde diesen Rhythmus auch beibehalten, auch im Winter. Ich habe Regenwasser zur Verfügung.

Meine zweite Vanda schwebt auf dem Glas (auch über Kreuz fixiert). Sie hat viel mehr Wurzeln und passt nicht in den Korb. Diese große Glasvase fülle ich 1 x in der Woche mit aufgedüngtem Wasser, 2 x nur mit Wasser = 3 mal wöchentlich wässern.

Die erste Vanda habe ich seit April (war fast verblüht), heute öffnet sie die ersten der 6 Blüten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

12 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 23.10.13 10:14

Gast


Gast
Vielen Dank, die Antworten waren sehr hilfreich.
Ich verstehe das also richtig - die Vanda muss dann mehrmals wöchentlich gedüngt werden, sozusagen 50/50?
Meine anderen Orchideen dünge ich alle 2 bzw. 4 Wochen.

13 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 23.10.13 11:06

Waldi

avatar
Orchideenfreund
Machu Picchu schrieb: Hast du keinen alten Durchschlag oder ein großes Sieb aus der Küche!? ...
So'n großes Sieb hab' ich nicht - gibt's aber sicher zu kaufen. Gute Idee! Danke!

Daz schrieb: Auch Vandeen verbrennen, wenn sie nach einem Standortwechsel drastisch mehr Strahlung abbekommen als sie gewohnt waren.
Ja, ich weiß Crying or Very sad oder z. B. nach einem langen dunklen Winter, wenn dann zum ersten Mal die Sonne wieder scheint, kann's auch passieren.

Schöne Pflanze, KarMa! ja1 
Gute Erklärungen!

Tatiana,
ok, wichtig ist, dass die Flecken nicht weiterwandern...

In den Eimern in denen ich meine Vandeen tauche ist meist Wasser mit Dünger. Dieses Wasser verwende ich eine Woche lang. Dann wird gewechselt.
Ab und zu gibt's dann mal eine Woche lang Wasser ohne Dünger.

Aber ja, es wäre ratsam auch im Winter zu düngen.

Jeder hat so seinen eigenen Tauch- oder Gießrhythmus. Eine Bekannte taucht täglich (mit Dünger) - 6x pro Woche - am 7. Tag bleiben ihre Vandeen trocken. Zwischendurch gibt's dann auch eine Woche ohne Dünger.
Das Ideale muss jeder für sich herausfinden. Es hängt ja auch vom Standort und den Umgebungstemperaturen ab.
Steigere einfach langsam, bis Du das Optimale für Dich und Deine Vanda gefunden hast.

14 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 23.10.13 18:04

Gast


Gast
Vielen Dank für die Hilfe! Ich werde berichten, sollte es ihr wieder besser gehen und Blüten ausbilden Very Happy

15 Re: Verdurstet oder ertrunken? am 23.10.13 19:45

KarMa

avatar
Orchideenfreund
Ja, Tante Tati, berichte bei Gelegenheit, wie sich die Vanda entwickelt!

Vanda hat keine ausgeprägte Ruhezeit, sie wächst auch in der lichtarmen Zeit bei uns langsam weiter. Deshalb auch im Winter normal versorgen mit Dünger und Wasser.

Dann darf ich Dir jetzt viel Glück bei der Kultur wünschen! flower 

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten