Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Phalaenopsis tetraspis + speciosa

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 4]

1 Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Sa 28 Jul - 20:03

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Phal. tetraspis wird von einigen Taxonomen auch als Phal. speciosa var. tetraspis angesehen. Überhaupt sind beide Arten in der Natur äußerst selten bzw. schon nicht mehr vorhanden.

Phal. tetraspis kommt von den Andamanen-Inseln und den Nicobar-Inseln vor. Sie soll dabei in Mangrovensümpfen gewachsen sein und verlangt daher eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit.
Lt. Beschreibungen von E.E.BERKELEY (Orchid Review 1:209-210, 1893)
...die Pflanze trug enorme Blätter bis 3 Fuß (75 cm ?)lang. Diese Pflanze hatte viele Kindel, die an den alten Blütenstielen wuchsen und wieder Blüten produzierten. Die ganze Pflanze war eine Masse von Blüten, die praktisch gleichzeitg an über 100 Blütenstielen blühten. Die Blüte war komplett weiß, bis auf lila Streifen auf der Lippe...

Phal. tetraspsis ist auch erst vor ca. 15 Jahren nach Europa als Einzelpflanze gekommen, die dann insbesondere durch die Fa. Klinge in NL in ausreichenden Mengen für uns Liebhaber zur Verfügung gestellt wurde.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Einige Pflanzen haben rötliche Streifen oder Punkte auf den Petal /Sepalen, die aber nicht unbedingt bei der nächsten Blüte im nächsten Jahr dort wieder zu finden sind.
Hierüber ist viel gemutmaßt worden, ob es sich um ein Gendefekt bei der Vermehrung handelt. Spekuliert wird auch, dass diese Flecken nur bei bestimmter Lichtmenge oder bei bestimmten Temperaturen auftreten. 2009 hatte ich die Gelegenheit bei der Fa. Klinge ca. 500 Pflanzen in Blüte zu sehen. Alle Pflanzen sind unter gleichen Bedingungen kultiviert worden - es gab rein weiße, rote Striche und Punkte, bunt gemischt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]




In den letzten Jahren sind dann Pflanzen als Phal. speciosa oder als tetraspis "#C1" angeboten worden.

Über diese Pflanzen ist viel spekuliert worden:

Der Buchstabe "C" im Namen dieses Clones soll vom taiwanesischen Züchter Tzu-Chiang Chen stammen, der angeblich aus einem Blütenstiel einer Naturpflanze Meristeme gewonnen hat. Die Mutterpflanze hat nicht überlebt.

Andere Experten behaupten, das Ganze sei ein Fake: es handelt sich um eine Kreuzung zwischen tetraspis x corningiana, die wiederholt mit tetraspis zurückgekreutzt wurden.

In der Literatur wird beschrieben, dass nicht eine speciosa - Blüte einer anderen gleichen soll.

Aus berufenem Munde habe ich jetzt gehört, dass es nur noch zwei Phal. speciosa geben soll: eine ist in einer Privatkollektion in Japan, eine andere in Malaysia.


Wie dem auch sei, hier ein paar Bilder dieser #C1 - Pflanze (2 Rispen an einer Pflanze):


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ein Jahr später an der selben Rispe:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Zuletzt von UweM. am Mi 20 März - 15:11 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Mary1309

avatar
Orchideenfreund
Hier möchte ich euch meine tetraspis C1 zeigen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sie steht am Südfenster direkt über der Heizung und wird alle 2 Tage besprüht.

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Irmi,

dann aber bitte auch noch einmal ein Bild wenn sie voll erblüht ist. Danke.


Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

*Heike*

avatar
Orchideenfreund
Phal. tetraspis `red & white´
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Phal. tetraspis `violett strips´
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gitti

avatar
Orchideenfreund
Hier blüht aktuell Phalaenopsis speciosa

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

sowie tetraspis

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

viele Grüße
Gitti

6 Phalaenopsis speciosa! am So 17 März - 15:48

Rudi

avatar
Orchideenfreund
Hallo!
Ich denke es ist eine Orchidee mit dem sogenannten "Wow-Effekt",
Phalaenopsis speciosa! Sie ist noch nicht ganz offen, Fotos reiche ich natürlich nach.
Bis bald, Rudi
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

7 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am So 17 März - 16:59

Daz

avatar
Orchideenfreund
Hallo Rudi,

das ist eine schöne C1. Obwohl mir inzwischen die Nominalform wieder besser gefällt, sind die speciosas alle wirklich schön. Leider komme ich mit Phalis nicht zurecht aber das wäre eine der wenigen, die mich reizen könnten.

Allerdings wäre der Beitrag in einem anderen Unterforum besser aufgehoben, da sie als Naturform nicht bei den Hybriden stehen sollte. Cool

8 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am So 17 März - 17:42

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Die find ich auch toll, lasse aber trotzdem die Finger davon. Dass man von der aparten Färbung überrascht wird, gefällt mir. Rotweiß oder nicht und wie genau wohl? Sozusagen der Popartkünstler unter den Nopsen. Wink


_________________
herzliche Grüße
Matthias

9 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am So 17 März - 18:10

Rudi

avatar
Orchideenfreund
Daz schrieb:Hallo Rudi,

das ist eine schöne C1. Obwohl mir inzwischen die Nominalform wieder besser gefällt, sind die speciosas alle wirklich schön. Leider komme ich mit Phalis nicht zurecht aber das wäre eine der wenigen, die mich reizen könnten.

Allerdings wäre der Beitrag in einem anderen Unterforum besser aufgehoben, da sie als Naturform nicht bei den Hybriden stehen sollte. Cool
Hallo!
Auf dem Namensschild stand Pha. speciosa pink, ich habe sie im November bei Gitti gekauft. Da waren 4 Blütenblätter pink! Ich denke
es liegt an diesen trüben Winter! Sie bekommt ja noch 4 Blüten vielleicht sehen die ja anders aus, es wird ja Frühling.
Bis bald, Rudi!

10 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Mo 18 März - 16:56

Daz

avatar
Orchideenfreund
Hallo Rudi,

das Pink fällt mir erst jetzt auf, nachdem Du es erwähnt hast. Da hast Du aber Recht, die C1 ist eher rötlich gefärbt aber auch meistens mit dieser auffälligen Ausfärbung einzelner Blütenblätter. Wahrscheinlich war eine C1 unter den Eltern.

11 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Di 19 März - 0:36

Gast


Gast
Rudi,
Deine speciosa sieht heute schon sehr toll aus! ja1

Darf ich hier mal eine Frage einfassen?
Den Unterschied zwischen speciosa und tetraspsis erkenne ich, vielleicht?
Aber C1, da habe ich sicherlich etwas überlesen?

Meine Pflanze macht zur Zeit ihre ersten Blüten, unter Kunstlicht trotzdem rote Flecken? Unter Kunstlicht sollte ich erwähnen.
Die andere Phal. tetraspis, hatte unter diesem Kunstlicht nur weiße Blüten gemacht.

Rudi,
ich hoffe Du bist nicht sauer? Ansonsten bitte mein Thema ändern, danke!
Wenn ich hier nur eine Knospe rein setze.






12 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Di 19 März - 8:07

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Hallo zusammen,

ich habe den Beitrag "Phal. speciosa" mit einem schon vorhandenen Beitrag zusammengeführt...

Hier gibt es auch eine Antwort auf die Frage: was bedeutet C1 (bitte Beitrag von Anfang an lesen...)

Gruß
Uwe

13 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Mi 20 März - 7:18

PaphDaddy

avatar
Orchideenfreund
Danke für die schönen Fotos und den Beitrag!

14 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Mi 27 März - 14:31

Gast


Gast
Erstblüte, meiner Phalaenopsis tetraspis `All red´




15 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Mi 27 März - 17:55

Conny

avatar
Orchideenfreund
Oh Kerstin, sie ist sehr schön geworden!
Was die Farbe angeht....je wärmer es ist, desto mehr Rotanteil macht die C#1 oder speciosa. Wärme und Licht sind Hauptfaktoren, wobei die Wärme überwiegt. Wie warm steht deine Phal. denn?
Letztes Jahr im Sommer blühte meine C#1 mit einem hohen Rotanteil, jetzt im Winter machte sie nur weisse Blüten.
Gerade hat sie wieder Knospenasatz und ich bin sehr gespannt.

http://Phalaenopsis-meine-Leidenschaft.de

16 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Mi 27 März - 18:47

Gast


Gast
Conny schrieb:Oh Kerstin, sie ist sehr schön geworden!
Was die Farbe angeht....je wärmer es ist, desto mehr Rotanteil macht die C#1 oder speciosa. Wärme und Licht sind Hauptfaktoren, wobei die Wärme überwiegt. Wie warm steht deine Phal. denn?
Letztes Jahr im Sommer blühte meine C#1 mit einem hohen Rotanteil, jetzt im Winter machte sie nur weisse Blüten.
Gerade hat sie wieder Knospenasatz und ich bin sehr gespannt.

Hallo Conny,
da kommen noch Blüten.
Das kann ich bestätigen, Licht, Wärme und genug Feuchtigkeit mag die tetraspis oder speciosa.
Meine Pflanze steht in der Vitrine bei 17°C - 24°C.

17 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Do 28 März - 18:39

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Conny schrieb:
Was die Farbe angeht....je wärmer es ist, desto mehr Rotanteil macht die C#1 oder speciosa. Wärme und Licht sind Hauptfaktoren, wobei die Wärme überwiegt.

Hallo Conny,

wo hast du denn diese Info her?

Meines Wissens wird die Ausbildung der Farbanteile durch einen Gendefekt gesteuert und nicht durch Wärme oder Licht.

Gruß
Uwe

18 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Fr 29 März - 8:09

Linde

avatar
Orchideenfreund
Es kann dennoch sein, dass ein Gendefekt vorliegt, die Farben jedoch nur unter gewissen Vorraussetzungen sichtbar werden.
Durch Sonneneinstrahlung verändern sich bestimmte Farben z.B. bei Kaninchen, in der Vogelwelt usw.
Auch bei diesen Farben handelt es sich um eine Mutation und keine Modifikation.

19 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Fr 29 März - 10:57

Conny

avatar
Orchideenfreund
UweM. schrieb:
Conny schrieb:
Was die Farbe angeht....je wärmer es ist, desto mehr Rotanteil macht die C#1 oder speciosa. Wärme und Licht sind Hauptfaktoren, wobei die Wärme überwiegt.

Hallo Conny,

wo hast du denn diese Info her?

Meines Wissens wird die Ausbildung der Farbanteile durch einen Gendefekt gesteuert und nicht durch Wärme oder Licht.

Gruß
Uwe

Hallo Uwe,
wo hast du denn deine Info her wenn ich fragen darf?
Bei mir war es so, daß ich 2 tetraspis c#1 hatte und mich wunderte, daß sie mal fast rot blühten (im Sommer) und knallweiss im Winter, worauf ich Erkundigungen anstellte und von verschiedenen Quellen meine Vermutung bestätigt bekam.
Ich bin sehr gespannt auf die jetzt folgende Blüte meiner C#1 (eine andere Phal.) im Frühjahr.

http://Phalaenopsis-meine-Leidenschaft.de

20 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Fr 29 März - 11:13

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Hm,

wer lesen kann ist klar im Vorteil (vgl. den ersten Beitrag zu diesem Thema) - dort wird von einer Pflanze am Naturstandort berichtet, die nahezu alle Farbschattierungen an den Kindeln gezeigt hat...

Ein paar Zeilen weiter habe ich von den 500 Pflanzen bei der Fa. Klinge berichtet, die auch verschieden Fabrschattierungen hatten - alle bei gleicher Temperatur und Lichtmenge kultiviert.

Ein weiteres Problem ist die nicht immer richtige Wiedergabe der Farben bei den unterschiedlichen Photoapparaten zu sehen.

Ich kenne auch die vielen "Meinungen" der "Experten" im Netz über tetraspis und speciosa...

Gruß
Uwe

21 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Fr 29 März - 19:01

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
... es kann sein oder Vermutungen sind hier fehl am Platze - ich greife lieber auf gesicherte Erkenntnisse zurück:


Phal. speciosa:


In der deutschsprachigen Orchideenliteratur ist über das Thema wenig zu finden. In der Zeitschrift die Orchidee Heft 6 / 1990 wird zum Thema Phal. speciosa nur auf das Werk von Sweet "The Genus Phalaenopsis - 1980 hingewiesen.

Zitat aus dem Sweet:

E.S. Berkeley schrieb aus Port Blair, Andamen, am 28. Februar 1981 an William Bull:

Phal. speciosa scheint eine bemerkenswerte Pflanze zu sein, nicht zwei Pflanzen blühen gleich. Die erste Pflanze, die blühte, war dunkel rosa-purpurn mit in Flecken durchscheinendem purpur auf der Rückseite. Die zweite Pflanze hatte rosa-purpurne Sepalen und elfenbein-weiße Sepalen, die dritte Pflanze hatte rosa-purpurne Sepalen und purpurn und weiß gestreifte Petalen, andere Pflanzen, die zur Blüte kommen, zeigen andere Vielfarbigkeit, die Rückseite der Blüte hat zuweilen purpurne Flecke, die mit der Form des Zellgewebes harmonieren, und zuweilen einige Punkte. Sie duften süß und stark genug, dass in der Mittagszeit das ganze Orchideenhaus duftet, und am Abend scheint sie ihren Duft zu verlieren." (Brief im Reichenbach-Herbarium)

Im Heft 3 / 1997 der Zeitschrift "Die Orchidee" wird durch Gruß/Röllke festgestellt, dass es sich bei allen als Phal. speciosa angemeldeten Kreuzungen mit hoher Wahrscheinlichkeit um Kreuzungen mit Phal. pulchra handelt.

Hier nun ein Link, in dem die Bezeichnung C1 genannt wird:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]




Phal. tetraspis:

Von dieser Pflanze sind Ende der achtziger Jahre wenige Pflanzen nach Deutschland gekommen, eine Bestäubung brachte keimfähigen Samen. Die Jungpflanzen sind in Holland aufgezogen worden. Die Wüchsigkeit der Pflanzen aus der erste Generation war eher schlecht. Erst die zweite Generation zeigte ein ordentliches Wachstum. Dieses Pflanzenmaterial dürften die Elternpflanzen von allen heute erhältlichen Pflanzen sein.

Wie schon erwähnt, hatte ich in 2009 die Gelegenheit, bei der Fa. Klinge ca. 500 blühende Phal. tetraspis zu sehen:

die meisten Pflanzen blühten rein weiß, es waren aber auch einige mit leichter Streifung oder einzelnen purpurnen Punkten zu sehen - alle Pflanzen sind unter gleichen Kulturbedingungen gezogen worden.

Gruß
Uwe

22 Re: Phalaenopsis tetraspis + speciosa am Sa 30 März - 10:12

Eli1

avatar
Admin
Danke Uwe!

Jetzt hab ich mein wieder Bild gefunden, war 2009.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
Ich habe noch ein aktuelles Bild.
Es soll keine speciosa sein sondern eine tetraspis?




UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Hallo Kerstin,

lies die Beiträge mal von Anfang an durch - dann kannst du dir evtl. ein eigenens Urteil bilden...

Gruß
Uwe

Gast


Gast
UweM. schrieb:Hallo Kerstin,

lies die Beiträge mal von Anfang an durch - dann kannst du dir evtl. ein eigenens Urteil bilden...

Gruß
Uwe

Hallo Uwe,
mein eigenes Urteil: Es kann nur eine Phalaenopsis tetraspis C1 sein.
All Red ist nur ein weiterer Verkaufsname.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 4]

Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten