Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Wurzeln wachsen senkrecht nach oben

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast


Gast
Hallo

Habe zwar schon ein paar Jahre 2 Phalaenopsis und Paphiopedilum und 1 Miltonia, aber seit ein paar Monaten (so ca. seit anfang Sommer) haben sich alle ziemlich verändert. Die Phalaenopsis haben beide fast gleichzeitig angefangen, dass ihre Wurzeln (alle!) senkrecht nach oben wachsen. Ausserdem sind die Luftwurzeln auch ca. doppelt - dreifach so dick geworden. Eigentlich sehen die Wurzeln sehr gesund aus, sind stramm und es hat sehr viele. Habe 1 Phalaenopsis vor 1 Monat umgetopft, und auch die Bodenwurzeln sind ziemlich ok, bis auf ein paar verfaulte. Insgesamt haben beide nun min. doppelt so viele Wurzeln wie vor 1/2 Jahr. Trotzdem blühen beide eigentlich ununterbrochen seit vielen Monaten.

Ist das was gutes oder was schlechtes? Wäre für ein paar tipps sehr dankbar...

Kuuki

avatar
Orchideenfreund
Hallo LiLaLu,

hast du Fotos? So kann man immer am besten beurteilen, ob es den Pflanzen gut geht.
Aber pauschal gesagt: Viele Wurzeln sind was Gutes. So ein paar Senkrechtwurzler habe ich auch, obwohl die Wurzeln im Substrat in Ordnung sind. Sitzen die Pflanzen fest im Substrat?

Viele Grüße
Kuuki

Daz

avatar
Orchideenfreund
Hallo,

ich habe zwar gar keine Phalaenopsen mehr aber ich kenne das Phänomen auch. Man kann solche Pflanzen normalerweise nicht dazu bringen, ihre Wurzeln nach unten wachsen zu lassen aber man kann die Funktion der Luftwurzeln unterstützen.

Ich nehme dazu entweder Rotmoos, zur Not aber auch das Moos, das an schattigen Stellen im Rasen wächst, lasse es absterben, was aber nur dazu dient dessen tierische Untermieter zum Auszug zu bewegen, und drapiere es dann locker um die Wurzeln. Diese sprühe ich dann beim Gießen gut feucht. Alternativ kann man das auch mit einer Tillandsia usneoides machen, was sehr viel dekorativer ist.

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo LiLaLu,


so etwas kommt in der Natur noch häufiger vor als auf dem Fensterbrett. Man nennt dies, die Orchidee macht Nestwurzeln. In der Natur werden so abfallende Blätter und Borkenstücke aufgefangen, die dann als Nahrung umgesetzt werden.


Häufig in der Natur bei den Gattungen Oncidium, Grammatophyllum, Acriopsis und anderen.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Gast


Gast
Vielen Dank für die Antworten, dann bin ich ja etwas beruhigt, dachte schon, es kommt von zuviel Wasser.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten