Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Welche Cattleya könnte es sein

+5
sabinchen
Peregrinus
Angi
Franz
Lukas
9 posters

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Lukas

Lukas
Orchideenfreund
Hallo Leute,
eine Cattleya, ohne Namen Sad 
Habe ich vor einem Jahr aus einem Nachlass bekommen.
Vor 2 Wochen hat sie wunderschöne Blüten bekommen :-)
Mal gespannt ob jemand darauf kommt um welche Art es sich handelt.

Gruß, Lukas..
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Lukas,

von diesen rotblühenden, kleinblütigen Mehrgattungshybriden wurden gerade erst in den letzten Jahren viele gezüchtet. Wahrscheinlich wirst Du von Keinem in diesem Forum eine Antwort bekommen, da gibt es zu viele Varianten von. Aber sie hat was.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

Angi

Angi
Globalmoderator
Hallo Lukas,

auch wenn sie keinen eigenen Namen hat sieht sie sehr toll aus. Ist genau meine Baustelle ja1


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
https://bordercollie-niko.jimdo.com/

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Schick sieht sie aus! Einige Arten, die mit gemischt haben, kann man vermuten, aber gesehen habe ich die Sorte noch nie. Denke Dir doch was schönes aus. Cool


_________________
herzliche Grüße
Matthias

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Hi Lukas,
ganz tolle Farbe!!!ja1

Jutta

Jutta
Orchideenfreund
Hallo Lukas,

auch Namenlos wunderschöne Blütenfarbe. Wäre auch etwas für mich Very Happy

Rolf

Rolf
Orchideenfreund
Es ist - wie Franz schon schrieb - eine Mehrgattungshybride. Vermutlich sind Cattleya aurantiaca, eine Sophronitis und möglicherweise eine kleinblütige Laelia "drin". Sie hat eine gewisse Ähnlichkeit mit einigen Klonen von Slc. Hazel Boyd.

Freundliche Grüße
Rolf

Lukas

Lukas
Orchideenfreund
Vielen Dank Leute,

hatte schon gedacht dass es eine schwierige, vielleicht auch etwas "dumme" Frage war.
Handelt sich bestimmt um eine Mehrgattungshybride.
Freut mich wenn Sie Euch gefällt. Mir geht es auch so ;-) foto 
Deswegen will ich ja auch den Namen wissen. Smile 
Danke nochmal und schöne Grüße,

Lukas..

Rudi

Rudi
Orchideenfreund
Hallo Lukas!
Namen sind nicht so wichtig, so schöne Hybriden sind auch so SEHENSWERT!
Hybriden haben den Vorteil sie verzeihen Fehler in der Kultur!
Bis bald, Rudi!

max4orchids

max4orchids
Orchideenfreund
Rudi schrieb:
Hybriden haben den Vorteil sie verzeihen Fehler in der Kultur!
Mit dem größten Respekt, Rudi, bei mir läuft's genau umgekehrt: Ich habe Naturformen wieder hinbekommen, bei denen ich gravierende Fehler begangen habe - ok, es dauert Jahre; aber ich habe schon mehrere Hybrid-Orchideen verloren, weil sie nur noch rückwärts wuchsen. Und meine adulten Naturformen blühen brav jedes Jahr, hingegen die wenigen Hybrid-Cattleyen regelmäßig gar nicht, obschon sie die größten Blütenscheiden von allen haben. Warum? Keine Ahnung. Und letztlich kultiviere auch ich auf der Fensterbank, allerdings im Wintergarten - d.h. eine besondere Gewächshausathmosphäre kann ich meinen Naturformen nicht bieten.

Warum das so ist, dafür hätte ich gerne eine Erklärung... Ich kann nur vermuten, dass es auf bestimmte Rahmenbedingungen ankommt, die entweder für die eine oder aber für die andere Gruppe besser sind; und da mir die Naturformen lieber sind, habe ich mich wohl mehr auf deren Bedingungen kapriziert. Eine bessere Erklärung finde ich bislang nicht.

Rudi

Rudi
Orchideenfreund
Hallo Markus und Orchideenfreunde!
Schau doch die Fotos von mir hier im Forum an, sie blühen jedes Jahr! Natürlich habe ich keine Exoten aber auch keine 0815 Hybriden, sie sind fast alle von den bekannten Orchideengärtnereien gekauft! Natürlich habe auch etwas Erfahrung mit Orchideen, aber als Experte würde ich mich absolut nicht bezeichnen! Es ist ein Hobby für mich. Ich stelle hier einmal die These auf, dass der Standort wichtig ist! Meine Orchideen kultiviere ich in meinen Wintergarten, da hat man eine natürliche Temperaturschwankung auch ist die Luftfeuchte höher als in einer Wohnung (Fensterbrett). Im Sommer kommen alle Cattleya-Hybriden und auch die Naturformen in den Garten!
Da habe ich noch eine These, es wird zu viel gedüngt! Ich benutze mehr Pflanzenstärkungsmittel wie z.B. Biplantol, Ferti Cult und verschiedene Pflanzenbrühen, die ich spritze. Sicher ist das eine Glaubensfrage! Aber, seit ich nicht mehr so viel dünge, haben sich die Schädlinge verabschiedet, ich will es nicht beschreien und auf Holz klopfen! Die Wurzeln trocknen bei mir auch meistens richtig ab. Ich denke das ist nicht nur ein Schlagwort, Cattleyen lieben das! Meine Orchideen bekommen auch eine gezielte Vernachlässigung, ich bin von Mo bis Fr nicht da! Natürlich habe ich schon viele Orchideen in den Orchideenhimmel befördert, das ist auch klar! Ich kann das nur für meine Orchideen so beurteilen, es ist meine Erfahrung darüber! So, die Diskussion ist eröffnet ich bin auf Eure Meinungen gespannt und ob ich richtig liege und fallt nicht über mich her!
Bis bald, Rudi!

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Rudi,

in 3 Punkten muss ich Dir total Recht geben.

1. Im Gewächshaus ist die Temperaturdifferenz Tag/Nacht erheblich besser. Gerade das ist eines der wichtigen Kriterien zur Blüte.

2. Die Luftfeuchte lässt sich dort besser steuern als auf der Fensterbank. Wer hat schon gerne Schimmelflecke an den benachbarten Tapeten.

3. Zu viel Dünger ist genau so negativ wie zu wenig Dünger. Ausgewogen sollte es sein.

Meist kommt noch dazu, dass in einem GWH die Lichtverhältnisse erheblich besser sind, aber das ist von der Lage des GWH abhängig.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

max4orchids

max4orchids
Orchideenfreund
Hallo Franz und Rudi,

eigentlich sind die Haltungsbedingungen von Rudis Cattleyen und meinen vergleichbar. Wir pflegen sie beide im Wintergarten. Allerdings hatte ich meine Pflanzen letztes Jahr nicht draußen, sondern auch den Sommer über im WG belassen. Dieser war zwar zu 50% offen, insbesondere dann, wenn es im Sommer heiß war, also gut durchlüftet usw., aber sicher nicht ganz so günstig für Blüteninduktion wie draußen im Garten was Temperaturschwankung, Luftfeuchtigkeit, intensive Beleuchtung und Frischluftzufuhr anbetrifft. Das könnte der (in meinen Augen) wesentliche Unterschied gewesen sein. Warum der sich aber ausgerechnet auf die Hybriden auswirkt und nicht auf die Naturformen, das will mir nicht so richtig einleuchten.

Dieses Jahr habe ich die Pflanzen 8 Wochen draußen gehabt, was sie mit gutem Wachstum gedankt haben. Tatsächlich schieben immerhin auch zwei Cattleya-Hybriden im Moment je 2 Knospen in der riesigen Blütenscheide, eine Cattleya Dahlenburg und eine Blc. Alma Kee Tipmalee AM/AOS, beides sehr große Pflanzen. Aber meine beiden größten - das sind 2 gigantische Lc. Orglades Grand 'You Chang Beauty' AM/AOS -, die haben zwar fast 20cm große Blütenscheiden, aber haben letztes Jahr nichts gemacht und machen allem Anschein auch dieses Jahr wieder nichts - beide fangen schon wieder an Durchzutreiben, obwohl ich mich bewußt mit dem Gießen zurückgehalten habe nachdem die Bulbe ausgereift war. Die letzteren beiden sind eigentlich der Anstoß, warum ich mich ärgere, aber auch ein paar andere Hybriden (z.B. Blc. Sanyung Ruby 'Chi Mei', Slc. Chian-Tzy 'Red Charm', Blc. Ann Cleo, Blc. Taiwan Queen Golden Monkey und Lc. Jungle Eyes), die wachsen zwar fleißig, aber von Blühen kann keine Rede sein. Ausnahmen gibt's allerdings auch bei den Naturformen: Beispielsweise wuchert bei mir eine C. intermedia orlata "Rio", macht aber weder Blütenscheiden noch Blüten, obwohl die Bulben und Blätter schier platzen und 3 NT pro Jahr wachsen... Vermutlich sollte ich da eine strengere Ruhezeit einhalten; ich gieße halt von dem Moment wieder, wenn die Pflanze von sich aus einen NT bildet, ganz gleich ob Ruhezeit angesagt wäre oder nicht.

Aber am Düngen kann's eigentlich nicht liegen. Ich dünge in der Regel mit Osmosewasser, welches ich auf ca. 300 µS/cm aufdünge, oder aber (im Sommer) mit Teichwasser, das ebenfalls um den Dreh liegt.

Ich find's halt merkwürdig, dass mir so schwierige Cattleyen, wie die C. dowiana, relativ leicht von der Hand gehen, aber so Wucher-Hybriden, die eigentlich einfacher sein sollten, die Blüte verweigern.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten