Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Mini-Orchidee mit merkwürdigem Substrat

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast


Gast
Hallo Liebe Orchideenexperten,

ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung Antworten auf meine Anfängerfragen zu bekommen.

In dem Töpfchen meiner Miniorchidee, vor 2 Tagen gekauft, ist statt dem üblichen rindenartigen ein eher moosartiges Substrat. Siehe Bild.

Ist das OK? Oder wäre es besser in das richtige Substrat und auch gleich einen etwas größeren Topf umzutopfen?

Und noch eine Frage. Ich habe 2 dieser Minis gekauft. Könnte ich die auch zusammen in einen Topf pflanzen?


Danke und Gruß aus dem heute etwas kühleren Ostbrandenburg.


Eli1

avatar
Admin
Hallo Anitari

*willkommen*
 
Ich pers. rate dir ab, 2 in einen Topf. Ist die 1. krank, ist die 2. auch angesteckt.
Um welche Minis handelt sich's genau? Danach richtet sich auch das Substrat.

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
Danke für den Willkommensgruß und den 1. Rat.moegen 

Wenn man dem Aufkleber trauen darf  phalaenopsis.

Hier ein Bild mit Blüten

Eli1

avatar
Admin
Hallo
Ist eine Phalaenopsis Hybride. Geh zu Tante Googel, such dir einen Orchideenhändler und bestelle Substrat für Phalaenopsen (mittgelgroße Rinde z.B.) Das Substrat hast du ja in 1-2 Tagen, bis dahin lass die Orchi in dem Substrat, gießen brauchst du nicht, is eh schon naß genug.
Der neue Topf kann 2cm größer sein, mehr ist nicht nötig.
Erzähl einmal ein wenig von dir und zwar hier bitte, danke!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
Hallo Eli,

auch dir Danke. Ich habe hier beim Stöbern den Begriff Sphagnum aufgeschnappt. Kann es sein das es das ist was in den Töpfchen ist?

Vorstellung mach ich gleich.

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Ja, das bisherige Substrat besteht aus Sphagnum.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Robert

avatar
Orchideenfreund
Hallo Anitari

Wie Franz sagte, ist es das Sphagnum Moos.
Das Moos setzt sich mittlerweile immer mehr durch. Auch bei Importen aus dem Ausland sind Orchideen meistens in Moos kultiviert.
Ich habe mal darüber mit meinen Händler besprochen. Der erklärte mir, das die Züchter weniger Arbeit damit hätten.
Ich würde auch das Moos gegen Rindensubstrat austauschen. Denn bei Sphagnum Moos hält sich die Feuchtigkeit sehr lange und das können viele Orchideen nicht ab und die Wurzeln fallen ab.
Wenn du nur die 2 Orchideen hast kannst du dir zwar was schicken lassen aber du kannst auch zum Baumarkt oder Blumengeschäft gehen und dir dort erst einmal eine kleine Packung Substrat für den Anfang zu holen.

http://spellmeier.no-ip.org

Gast


Gast
Danke Robert.

Für die 2 Minis werde ich mir in den nächsten Tagen etwas "richtiges" Substrat von meinem Lieblingsgärtner holen. Etwas größere Töpfe bekommen ich als Stammkunde da sicher auch.

UweM.

avatar
Fachmoderator Paphiopedilum
Hallo Anita,

abweichend von den bisherigen Meinungen würde ich die Orchideen erst nach der Blüte in ein anderes Substrat umtopfen.
Die Pflanzen haben sich an ihr bisheriges Spaghnumsubstrat gewöhnt - jede Veränderung würde Stress bedeuten, der zu Lasten der Blüte bzw. des Pflanzenwuchses gehen würde.

Im jedem neuen Substrat müssen erst neue Wurzeln gebildet werden, die dann die Pflanze optimal versorgen kann. Gerade bei den aktuell hohen Temperaturen können Orchideen ohne intakte Wurzeln schnell leiden.

Früher sind ganz viele Orchideen nur in Spaghnummoos kultiviert worden - man musste sich nur an das hohe Wasserhaltevermögen dieses Pflanzstoffes anpassen - d.h. weniger gießen.

Gruß
Uwe

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten