Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Herzfäule meiner Phalaenopsis - ist die noch zu retten?

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Gast


Gast
Hallo Zusammen! Smile

In meinem "Vorstellungs-Thread" habe ich von meiner Liebe zu Orchideen erzählt, die meine Freundin in mir geweckt hat... Sie hatte mir meine erste Phalaenopsis geschenkt. Leider macht mir genau diese Phal seit gestern Sorgen. Das ist ein harter Schlag für mich, weil mir genau diese Pflanze sehr wichtig ist...

Leider fallen meiner Phalaenopsis die Blätter ab... Gestern abend das Erste, heute morgen das Zweite und mittlerweile auch noch die zwei obersten Blätter die beide erst vor kurzem neu gekommen waren. Die Pflanze ist grundsätzlich in einem sehr gutem Zustand und die Wurzeln sehen auch sehr gut aus.

Ich habe die betroffene Stelle mit Zimt desinfiziert. Hat vielleicht noch jemand Tipps für mich wie ich diese Phalaenopsis noch retten kann?

Vielen lieben Dank bereits im Voraus! Very Happy






Angi

avatar
Globalmoderator
Hallo Tobi,

hat in den obersten Blätter mal Wasser gestanden? Denn das ist oftmals die Ursache für Herzfäule.
Aber was mir auch nicht gefällt, sind die Wurzeln. Sie sehen irgendwie gelb und matschig aus oder täuscht das auf dem Foto?
Wie kultivierst du die Phalaenopsis - spricht, wie oft tauchst/wässserst du sie und wie. Und wie sieht es mit Düngen aus?


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

Gast


Gast
Hallo Angi!

Ja das habe ich mir auch schon gedacht, dass da vielleicht mal Wasser gestanden hat in den Blattachseln. Also die Wurzeln sind gut... das täuscht glaub ich auf dem Bild ein wenig. Die sind ganz grün und kräftig. 

Naja also ich tauche die Orchideen 1x in der Woche und besprühe anschließend die Blätter mit Wasser um den Staub abzuwaschen. Danach trockne ich die Blätter mit einem Microfasertuch. Dann benetze ich das Substrat nochmals mit Wasser in dem ein Wenig Orchideen-Dünger ist. Ich lass die Pflanzen dann gut abtropfen und stecke sie dann wieder in ihren Übertopf...

Eli1

avatar
Admin
Hallo Tobi
leider kann es sein, dass die Phal. hinüber ist, wenn Herzfäule vorhanden. Eine Chance besteht, dass sie einen Seitentrieb ausbildet. Also eine 2. kleine Phal. ; das kommt manchmal vor, aber leider nicht immer.
Warte mal ab.

http://www.orchideen-wien.at

Robert

avatar
Orchideenfreund
Hallo Tobi,

ich kann mir da nur Angi und Eli1 anschließen.
Die Orchidee selber ist nicht mehr zu retten, aber wie Eli schon sagte es können sich Seitentriebe (Kindel) entwickeln. Da musst du mal abwarten. Vielleicht hast du Glück.
Was du nicht machen darfst, ist die Blätter einsprühen. Ich nehme an das du die Orchideen auf die Fensterbank kultivierst. Da bleibt zu lange Wasser in den Blattachseln stehen, was zur Stammfäule führt, da nützt dir auch ein Tuch zum abputzen nicht. Denn mit dem Tuch bekommst du das Wasser in den Achseln nicht raus.
Wenn du die Blätter vom Staub befreien möchtest, nimm ein feuchtes Tuch und wisch damit vorsichtig die Blätter ab.
Das hat den gleichen Efeckt als wenn du die Blätter einsprühst.

http://spellmeier.no-ip.org

Gast


Gast
hallo zusammen!  

jetzt fallen mittlerweile die anderen blätter auch noch ab. ich hab jetzt gesehen das an der schadhaften stelle ganz kleine tierchen sind. die sind wirklich kaum zu erkennen. was mach ich denn jetzt da? können die auch auf meine anderen orchideen übergehen?

 

Angi

avatar
Globalmoderator
Hallo Tobi,

was sind denn das für Tiere? Kannst du sie beschreiben oder auf ein Foto bekommen?


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

Gast


Gast
hallo angi...

also für ein foto sind die zu klein. die sind kaum zu erkennen, ich seh sie nur wenn die sich bewegen. die sind länglich und hell und kommen aus dem inneren der orchidee...

Angi

avatar
Globalmoderator
Hallo Tobi,

es könnten Springschwänze sein. Die tauchen immer dann auf, wenn das Substrat zu nass gehalten wird.
Aber es nutzt alles nix, die Phali ist leider hinüber. Wenn sie nicht kindelt ist sie definitiv ein Fall für den biologischen Abfall. traurig



Zuletzt von Angi am 27.06.13 19:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

Eli1

avatar
Admin
Könnten Springschwänze sein,kleine weiße, so hellgrau,..wie soll ichs beschreiben? d.h. viel zu naß das Substrat.
Aber vergiß die Phalaenopsis. Wenn sie dir die Blätter zu Füßen wirft, ....

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
habs versucht... leider hab ich kein makro-objektiv... der kleine weiße punkt ist eines von den schädlingen.

 

Gast


Gast
also das substrat ist trocken...

Angi

avatar
Globalmoderator
tobiz86 schrieb:also das substrat ist trocken...

Jetzt bestimmt, aber vorher?


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
http://www.bordercollie-niko.de

Gast


Gast
naja ich wässere die einmal pro woche... Neutral

Gast


Gast
hier noch ein zoom...


Eli1

avatar
Admin
Hallo Tobi
Da kannst du nichts mehr machen, leider

http://www.orchideen-wien.at

Robert

avatar
Orchideenfreund
Hallo Tobi,
Da kann ich mich nur Eli anschließen, da kannst du nichts mehr machen.
Habe mir mal genauer deinen Punkt angesehen, es könnte auch eine Spinnmilbe sein. Die ist weiß und man kann viele kleine Beinchen sehen. Die sind so ca. 1-3mm groß. Denn es gibt dieses Jahr sehr viele davon. Ich bin damit auch an kämpfen. Hatte bis lang keine Probleme damit. Ich nehme an das es durch den dunklen Winter kommt.
Wenn deine Orchidee mit anderen zusammen Stand, dann musst du deine anderen genau anschauen. Die könnten es auch haben. Schau besonders in den Blattachseln und unter den Blättern nach.

http://spellmeier.no-ip.org

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten