Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cephalanthera

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Cephalanthera am 17.05.13 21:24

manne

avatar
Orchideenfreund
hier c. falcata.
noch die topfkultur. aber der freilandbestand ist am wachsen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

2 Re: Cephalanthera am 30.05.13 21:13

manne

avatar
Orchideenfreund
nun völlig erblüht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

3 Re: Cephalanthera am 08.06.13 21:05

manne

avatar
Orchideenfreund
cephalanthera damasonium ist selten in kultur.
die pflanzen lassen sich de fakto nicht umpflanzen.
was macht der orchideenfreund. er sät sie aus.
das geht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

4 Re: Cephalanthera am 09.06.13 9:34

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Toll, dass das funktioniert. Es sieht bei Dir aus, als wäre es ein Waldrand eines NSG. ja1
Die Blüten des Weißen Waldvögelein öffnen sich ja leider nicht richtig. Sonst wäre die Art ja noch schöner. Wink
Hier ein Foto von gestern. Das war die am weitesten offene Blüte, die ich finden konnte.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
herzliche Grüße
Matthias

5 Glückwunsch am 10.06.13 16:05

Pia

avatar
Orchideenfreund
Donnerlittchen, manne, dass du geschafft hast das weisse Waldvögelein auszusähen ist megageil. Das möchte ich auch versuchen. Hast du die feinen Samen mit viel Sand gemischt und dann gesäht oder wie geht das dass die pflanzen so schön gleichmäsig von einander entfernt sind? Oder sind sie pickiert?

Samen kann ich besorgen. Ich kenne ein schönes Vorkommen von damasonium.

Grüsse schikt Pia aus Österreich.

6 Re: Cephalanthera am 10.06.13 20:30

manne

avatar
Orchideenfreund
war gar nicht schwierig.
zuerst muss man mal prüfen, ob man eine geeignete ecke hat. bei mir ist ein bereich wo
mehrere haselnussträucher und ein 30 m mammutbaum stehen. dort ist auch eine waldartige krautflora.
ein freund von mir hat auf seinem großen hausgrundstück unter haselnuss c. damasonium
natürlich wachsen. da habe ich mir drei jahre lang samenstengel mit fast reifem samen
geholt. diese dann mit einer vase unter die hasel gestellt.
irgendwann sind dann pflanzen aufgetaucht. jetzt stehen da überall mal welche irgendwo im garten herum.

7 Re: Cephalanthera am 11.06.13 0:08

Pia

avatar
Orchideenfreund
Mammutbaum mit 30 m sehr beeindruckend. damasonium kommt aber meines Wissens nach nicht in Gegenden vor wo Mammutbäume wachsen. Seqoiadedron habe ich leider auch keinen. Aber Haselnuss!!!

Ich meinte mal gelesen zu haben dass damasonium nur unter Buchen wächst. Habe ich leider auch keine. Manne meinst du dass das weise Waldvöglein nur unter Haselnuss wächst oder hast du es jetzt überall in deinen Garten? Bei mir ist da unter der Hasel guter Waldboden, aber ich muss sagen da wächst mehr Unkraut als bei dir auf dem Foto. Hast du da vor dem Fotografieren gejätet oder ist das nicht so arg bei dir?

Hat sich das damasonium nur dort ausgesäht oder wächst es auch an anderen Stellen in deinen Garten?

Hast du auch rote Waldvöglein? Die gefallen mir megagut! Möchte ich gerne im Garten haben.

Meinst du dass ich die Sache mit der Vase auch versuchen kann unter meiner Hasel? Hattest du da Wasser in der Vase?

Und dann sehe ich auf deinem Foto noch Waldhüazinthe (?) und Knabenkräuter. Geht das auch mit der Vase?

8 Re: Cephalanthera am 11.06.13 20:56

manne

avatar
Orchideenfreund
Pia schrieb:Mammutbaum mit 30 m sehr beeindruckend. damasonium kommt aber meines Wissens nach nicht in Gegenden vor wo Mammutbäume wachsen. Seqoiadedron habe ich leider auch keinen. Aber Haselnuss!!!
Ich meinte mal gelesen zu haben dass damasonium nur unter Buchen wächst. Habe ich leider auch keine. Manne meinst du dass das weise Waldvöglein nur unter Haselnuss wächst oder hast du es jetzt überall in deinen Garten? Bei mir ist da unter der Hasel guter Waldboden, aber ich muss sagen da wächst mehr Unkraut als bei dir auf dem Foto. Hast du da vor dem Fotografieren gejätet oder ist das nicht so arg bei dir?
Hat sich das damasonium nur dort ausgesäht oder wächst es auch an anderen Stellen in deinen Garten?
Hast du auch rote Waldvöglein? Die gefallen mir megagut! Möchte ich gerne im Garten haben.
Meinst du dass ich die Sache mit der Vase auch versuchen kann unter meiner Hasel? Hattest du da Wasser in der Vase?
Und dann sehe ich auf deinem Foto noch Waldhüazinthe (?) und Knabenkräuter. Geht das auch mit der Vase?

wenn man den natürlichen ausfall von samen beobachtet, stellt man fest, das dies nicht schlagartig passiert.
die seiten der kapsel reißen nie gleichzeitig auf. meist dauert die 2 - 3 tage. der samen fällt dann auch über einen längeren zeitraum aus. das kann drei monate dauern.
deshalb nicht den fertigen samen und bum, sondern in der vase recht natürlich entlassen.
c. damasonium wächst sogar auf sonnigen magerrasen in gesellschaft mit weißdorn. haselnuss und lebensbaum auf alle fälle.
wie kommst du darauf, das es im yosemite np bei den mamutbäumen keine c. damasonium gibt. ich habe dort diese und
epipactis helleborine gesehen. letztere tritt als einwanderer in usa sogar in massen auf. mitten in new york im central park ist sie sogar schon.



Zuletzt von manne am 11.06.13 23:41 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

9 Re: Cephalanthera am 11.06.13 23:33

Pia

avatar
Orchideenfreund
Manne ich möchte das auch probieren. Aber gibst du in die Vase Wasser rein oder stehen die samenstengel trocken drinnen.

Vielleicht sollten wir das hier gar nicht so bekant machen denn sonst kommen ganz viele Leute auf diese Idee und rupfen die Stengel aus und dann können die sich in der Natur gar nicht mehr aussähen. Oh jeh!

10 Re: Cephalanthera am 12.06.13 8:19

Pia

avatar
Orchideenfreund
Cephalanthera damasonium kommt doch in USA garnicht vor. Dass Epipactis heleborine dort eingewandert ist, ist bekant. Hier geht es aber um Cephalanthera.

Du hast Cephalanthera damasonium tatsächlich im Yosemite Nationalpark mit eigenen Augen gesehen?

Ein Aufsehen erregener Fund. Zeig bitte Fotos. Das wäre doch sicher für alle Orchideenfachleute in Europa und wohl auch in USA eine Sensation.

11 Re: Cephalanthera am 12.06.13 10:01

manne

avatar
Orchideenfreund
Pia schrieb:Cephalanthera damasonium kommt doch in USA garnicht vor. Dass Epipactis heleborine dort eingewandert ist, ist bekant. Hier geht es aber um Cephalanthera.

Du hast Cephalanthera damasonium tatsächlich im Yosemite Nationalpark mit eigenen Augen gesehen?

Ein Aufsehen erregener Fund. Zeig bitte Fotos. Das wäre doch sicher für alle Orchideenfachleute in Europa und wohl auch in USA eine Sensation.



cephalanthera- sowie dactylorhiza arten und auch andere europäer sind in verschiedenen gebieten nordamerikas erfolgreich eingebürgert worden.
was neues ist das nicht.


in der vase war wasser. täglich gewechselt.

12 Re: Cephalanthera am 12.06.13 13:08

Pia

avatar
Orchideenfreund
manne schrieb:
in der vase war wasser. täglich gewechselt.

Es gibt doch so ein Mittel das man dem Vasenwasser beifügt um dadurch den Blumenstrauss länger haltbar zu machen. Eine Art Spezialdünger. Das wird man wohl verwenden können oder? Dadurch fällt das tägliche Wechseln des Wassers weg und der Stengel hält sicher durch.

13 Re: Cephalanthera am 12.06.13 13:11

Pia

avatar
Orchideenfreund
manne schrieb:
Pia schrieb:Cephalanthera damasonium kommt doch in USA garnicht vor. Dass Epipactis heleborine dort eingewandert ist, ist bekant. Hier geht es aber um Cephalanthera.

Du hast Cephalanthera damasonium tatsächlich im Yosemite Nationalpark mit eigenen Augen gesehen?

Ein Aufsehen erregener Fund. Zeig bitte Fotos. Das wäre doch sicher für alle Orchideenfachleute in Europa und wohl auch in USA eine Sensation.



cephalanthera- sowie dactylorhiza arten und auch andere europäer sind in verschiedenen gebieten nordamerikas erfolgreich eingebürgert worden.
was neues ist das nicht.


Gibt es Beweise dafür dass Cephalanthera damasonium im Yosemite Nationalpark wächst?
In der Literatur ist darüber nichts bekannt.

Oder hast Du es vielleicht mit einer anderen Orchidee verwechselt?

14 Re: Cephalanthera am 12.06.13 15:50

Gast


Gast
Hallo Pia,

Du kannst Yosemite Village anrufen bzw. E- Mail anfragen , falls du telefonnummer oder E- Mail braucht , ich kann dir diese geben .

VG

15 Re: Cephalanthera am 12.06.13 17:25

Pia

avatar
Orchideenfreund
kumamoto schrieb:Hallo Pia,

Du kannst Yosemite Village anrufen bzw. E- Mail anfragen , falls du telefonnummer oder E- Mail braucht , ich kann dir diese geben .

VG

Danke für Deine Hilfsbereitschaft. Aber ich bin sicher, dass Manne Bilder zeigen wird.

16 Re: Cephalanthera am 12.06.13 18:29

Gast


Gast
Pia schrieb:
kumamoto schrieb:Hallo Pia,

Du kannst Yosemite Village anrufen bzw. E- Mail anfragen , falls du telefonnummer oder E- Mail braucht , ich kann dir diese geben .

VG





Danke für Deine Hilfsbereitschaft. Aber ich bin sicher, dass Manne Bilder zeigen wird.


Ich selbst habe dort angerufen lassen , sie haben bestätigt , dass Cephalanthera dort wäscht , Photo können sie mir nicht schicken . Sie müssen zuerst der Manager der Village um Erlaubnis bitten .

17 Re: Cephalanthera am 12.06.13 18:41

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Pia schrieb: Aber ich bin sicher, dass Manne Bilder zeigen wird.


Nur, falls er welche hat.
Denkbar ist es allemal, dass Europäische Orchideen in Nordamerika wachsen. Durch den regen Verkehr zwischen den Kontinenten sind schon viele Tier- und Pflanzenarten 'gewandert'. Beispiele kenne ich zur Genüge. Ob Cephalantera damasonium schon vorhanden ist oder noch kommen wird, ist doch nicht wichtig. Cool


_________________
herzliche Grüße
Matthias

18 Re: Cephalanthera am 12.06.13 18:48

Gast


Gast
Peregrinus schrieb:
Pia schrieb: Aber ich bin sicher, dass Manne Bilder zeigen wird.








Nur, falls er welche hat.
Denkbar ist es allemal, dass Europäische Orchideen in Nordamerika wachsen. Durch den regen Verkehr zwischen den Kontinenten sind schon viele Tier- und Pflanzenarten 'gewandert'. Beispiele kenne ich zur Genüge. Ob Cephalantera damasonium schon vorhanden ist oder noch kommen wird, ist doch nicht wichtig. Cool





Ja Peregrinus , Du hast recht , falls er welche hat. Was sagst du nun, Pia ?

19 Re: Cephalanthera am 12.06.13 20:59

manne

avatar
Orchideenfreund
irgendwie ist mir völlig unklar, wie man die existenz einer art irgendwo auf der welt, mit einem bild beweisen will.
es gibt schon aus den 1970 ern berichte über dactylorhizavorkommen um vancouver usw.. ab dieser zeit werden fast alle europäischen arten in den usa gehandelt und der samen wird nicht vollständig gesammelt und vernichtet. die amerikaner sind eher für dessen großzügige verteilung bekannt.
wer es genau wissen will, muss sich halt mal der mühe unterziehen, sich duch die einschlägige literatur zu arbeiten.

20 Re: Cephalanthera am 12.06.13 21:31

Gast


Gast
Hallo Manne,


Ein  Bild ist tausend Worte wert , was ich mir komisch finde . Die Pia verlangt vom Dir Photo zum beweisen . Ich wiederum Photos vom Ihr verlange , zu untermauer ihre Aussage " ludlowii ist schon lang in Kultur und die Autogamie ist schon oft beobachten worden " , hat sie abgelehnt und verweis auf dein Photo .
Ich habe den Eindruck , das sie nicht in der Lage zu unterscheiden zwischen tibeticum und ludlowii . Wenn sie genauer den Thread " cypripedium 2013 " guckt, wird sie sehen , das alle tibeticum , die dort gezeigt  sind , sind tibeticum f. Ludlowii.

21 Re: Cephalanthera am 12.06.13 22:28

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Warum die öffentlichen Sticheleien? So etwas mag ich nicht lesen. Schreibt euch 'ne persönliche Mitteilung und haltet Vorwürfe und Unterstellungen aus dem Forum raus.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

22 Re: Cephalanthera am 12.06.13 23:17

Gast


Gast
Peregrinus schrieb:Warum die öffentlichen Sticheleien? So etwas mag ich nicht lesen. Schreibt euch 'ne persönliche Mitteilung und haltet Vorwürfe und Unterstellungen aus dem Forum raus.


Welche Vorwürfe und Unterstellungen ?. Kannst du bitte mir genauer erklären bzw. erleuchten ?

23 Re: Cephalanthera am 13.06.13 6:07

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Ganz allgemein gilt, freundlich formuliert kommen Fragen an und einer Bitte wird auch gerne entsprochen. Smile


_________________
herzliche Grüße
Matthias

24 Re: Cephalanthera am 13.06.13 6:59

Pia

avatar
Orchideenfreund
Orchideen sind für die Keimung und oft auch für die spätere Existenz auf Pilze angewiesen. Diese Pilze benötigen ganz spezielle Lebensbedingungen, deshalb tauchen Orchideen extrem selten als Neophyten auf.
So gibt es praktisch keine amerikanischen Orchideen, die hier aus den Gärten geflüchtet sind und sich als Neophyten breit gemacht haben.

Ebenso gibt es ausser Epipactis helleborine oder einigen Dactylorhiza-Arten auch keine anderen europäischen Orchideen, die sich an anderen Stellen der Welt ausbreiten, ausser in der Topfkultur oder als Sämlinge in den Garten gepflanzt.

Deshalb ist die Existenz von Cephalanthera damasonium im Yosemite-Park extrem unwahrscheinlich und auch nach meinem Kenntnisstand nirgendwo dokumentiert.

25 Re: Cephalanthera am 13.06.13 9:14

Eli1

avatar
Admin
Diverse Ungereimtheiten klärt ihr bitte via PM ab.


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten