Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

"SOS" ertrunkene phalaenopsis

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 "SOS" ertrunkene phalaenopsis am 10.05.13 13:54

Gast


Gast
hiiiiiiiiiiiiiiilfe, heute habe ich wieder eine "gerettet",
sie sieht auch ganz toll aus und blüht wunderschön.
hat allerdings wohl schon wochenlang klitschnass(wasser bis oben hin im topf)
gestanden. besitzerin meinte" was so schön blüht braucht viel wasser".
ich müßte noch erwähnen, das das wasser schon fürchterlich gestunken hat und die wurzeln
außerhalb am faulen waren!
auf alle fälle hab ich sie nun.
was mach ich jetzt?

vielen dank schonmal im vorraus!

Gast


Gast
Alsoooo als erstes bitte mal ein Bild von der Pflanze und den Wurzeln, damit man sich vorstellen kann, in welchem Zustand alles ist...das wäre super Smile

Gast


Gast
huhuuuu cony Very Happy

so, dann probier ich das mal mit dem "hosten"



falls es geklappt hat, wäre das schonmal der topf.
wurzeln sehn zum teil leicht mtschig aus.



die luftwurzeln sind total vetrocknet.


die blüten, sehen NOCH ganz prima aus.




vielen dannk schon mal





Gast


Gast
Hi, soweit ich das beurteilen kann, sieht die noch ganz gut aus. Die Blätter wären auch wichtig, bei zu viel Wasser können die nämlich schnell schlapp werden, weil die Wurzeln verfaulen. Die sehen allerdings kräftig aus und hängen nicht herunter.

Die Bodenwurzeln sehen noch größtenteils gut aus, ich würde die jetzt erstmal so stehen lassen und später irgendwann umtopfen und dann vorsichtig die verfaulten abschneiden.

Die Luftwurzeln, die vertrocknet sind, kannst du ja jetzt schon abknipsen. Aber auch nur die wirklich vertrockneten. Kannst du überprüfen, indem du mal drauf sprühst mit etwas Wasser, die Luftwurzeln, die sich noch grünlich färben, kannst du dran lassen. Ich sehe auch, dass bereits neue Luftwurzeln im Anmarsch sind.

Allzu viele Sorgen würde ich mir erstmal nicht machen, die Experten hier werden da aber sicher noch etwas zu sagen.

Tanja

avatar
Orchideenfreund
Hallöle!

Als Erstes solltest du die Pflanze aus dem Topf nehmen und trocknen lassen, ruhig ein-zwei Tage.
Soweit ich das erkenne, werden da nicht mehr sehr viele gesunde Wurzeln sein.
Ich persönlich würde den Blütenstiel kappen und in eine Vase stellen, damit der Rest der Pflanze Kraft für neue Wurzeln hat.
Die matschigen Wurzeln würde ich auch nicht abschneiden, sondern nur das gammelige Velamen mit den Fingern abziehen. Dann bleibt der etwas drahtige Innenteil der Wurzel.

Hast du dich schonmal mit Semi-Hydrokultur befasst? Multihybriden wurzeln meiner Erfahrung nach, sehr gut darin.

Aber nimm als erstes jetzt die Pflanze aus dem Topf, schmeiß das alte Substrat weg und schau was an Wurzeln tatsächlich noch übrig bleibt.

Gast


Gast
danke tanja

ich eile dann mal von dannen und puhle mal das Velamen von den wurzeln.
nein, mit semi-hydrokultur habe ich mich noch nicht befaßt.
ich habe nur normale orchideen"erde" von schißlameng nun hab ich den namen vergessen.

na ja is auch wurscht, es gibt bestimmt besseres.
ich habe sogar schon mal umgetopft und die pflanzen haben dies überlebt! Very Happy
ich bin quasi schon voll der experte(laaaaaaaaaaaach)

Gast


Gast
momentchen,wo kappe ich den blütenstiehl?
mein mann weint faßt" soooo schön und du willst das abschneiden". Laughing Laughing Laughing

Gast


Gast
Dann gebe ich auch mal meinen Senf zum besten ab:
Als erstes raus aus dem Topf. Ich denke fast, daß die Wurzeln Matsch sind.Alle. Die im Topf sind dermaßen prall, daß ich glaube, sobald du drauf drückst, sie platzen und durchsichtiger, zersetzter Glibber rauskommt. Das zu Punkt eins.
Oben sehe ich die Zukunft aus dem Stamm kommen in Form von 2 neuen Wurzeln.
Nun würde ich folgendes machen, wenn du noch Jahre Freude an dieser Phal. haben möchtest:
Sehen, was noch knackig grün ist im Topf, alles andere abschneiden. Den Blütenstiel abschneiden soweit unten wie geht, aber mit einer desinfizierten Schere. Phal. in frisches Substrat in einen kleineren Topf neu einpflanzen.

Jetzt folgendes: Wenn die neuen 2 Wurzeln lang genug sind, ca. 15 cm meldest dich nochmal bei mir, denn dann köpfen wir die Phal gemeinsam. Einverstanden?

Tanja

avatar
Orchideenfreund
Huhu!

Du kannst den Blütenstiel am untersten Auge abschneiden. Als Auge bezeichnet man die Stücke am Blütenstiel die aussehen als würde dort ein winzige Blatt wachsen. Aus diesen ruhenden Augen kann sich ein neuer Blütentrieb bilden.

Du kannst die Blüten auch dranlassen, aber sie kosten halt sehr viel Kraft.

Schau zuerst wieviel Wurzelmasse übrig bleibt und dann entscheidest du ob der Trieb dranbleibt oder ab muss.

Gast


Gast
hi cony

also soo "matschig" und "glibrig" waren die wurzeln garnicht.
aber ich denke mal das in dem fall schon wichtig war, das stinkige subtrat zu entfernen.

nun hängt dass nackige dingelchen zum trocknen.

köpfen?
mein mann is immer noch beleidigt weil ich den blütenstiehl abgeschnitten hab, wenn ich dem jetzt noch erzähle die wird geköpft, ist das zuviel für den armen kerl. Very Happy

was könnte ich eigentlich für "erde" kaufen!die dann auch was taugt!

Gast


Gast
Blümli, ich möchte nur deiner Orchi helfen und sie für die Zukunft wieder ansehnlich machen und vorallem daß sie wieder neue Kraft tanken kann.
Es sind nur Tips, mehr nicht. Im Endeffekt entscheidest du ganz alleine, was du mit der Phal. machst.

Tanja

avatar
Orchideenfreund
blümelie schrieb:

was könnte ich eigentlich für "erde" kaufen!die dann auch was taugt!

Das ist quasi eine Glaubensfrage, da sagt fast jeder was anderes lachen

Ich denke mit dem Seramis-Substrat bist du aber gut bedient für deine Phal , auf keinen Fall solltest du dir dieses Baumarktgedöns holen.
Seramis-Orchideensubstrat neigt nur dazu sich sehr schnell zu zersetzen, sodass du jedes Jahr Substrat wechseln musst, ist ansonsten aber ganz gut.

Gast


Gast
hi cony, ich weis doch nicht mal was köpfen bedeutet! Laughing Laughing


duuu tanja, ich hab schon festgestellt das es hier ganz viiiiiiiiiiiele "glaubensfragen" gibt!
sonst wäre es ja auch viel zu einfach. augenrollen

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Hi Blümelie,
versuch doch mal in Pinienrinde zu topfen.
Die ist luftig und die Nopse kann atmen.
Die Körnung so 15 -25 mm.

Seramis zersetzt sich wirklich schnell.Da muß man warten bis es trocken ist bevor man gießt.
Außer in Orchitop,da funktioniert es.
Threads hierzu gibt es.

Und wenn Du irgendetwas gemacht hast dann beobachte was sie macht.
Und freu Dich wenn sie wieder wächst.

LG Will

Gast


Gast
hi zwockel

seramis habe ich für mich schonmal ausgeschlossen, jedes jahr umtopfen will ich nicht!

ich wurschtel mich dann mal durch die threats ,vor montag wollte ich sie eh nicht wieder eintopfen!

ich freu mich immer wenn ich von meinen "geretteten" orchideen wächst und blüht und obwohl ich nicht viel ahnung habe
klappt das auch ganz gut.
und in den drei tagen hier im forum, hab ich schon vieles gelernt. gießen

zwockel

avatar
Orchideenfreund
Mann und Frau lernt nie aus. Wink


Will

Tanja

avatar
Orchideenfreund
Hallöle Marion (?)

Substrat richtet sich in aller erster Linie nach den Bedingungen die man bieten kann, nach dem eigenen Gießverhalten, nach der Orchideenart usw.
Daher muss man selbst herausfinden was das Beste ist.
Viele mischen selbst ihr Substrat oder nehmen reine Rinde.
Das ist mit Glaubensfrage gemeint.
Etwas das hier bei mir fantastisch funktioniert, kann bei dir das ganze Gegenteil sein, auch wenn wir beide Fensterbänkler sind.


Mit "Köpfen" meint Conny ein Kürzen des Stammes. Phalaenopsis sind monopodial, das bedeutet, das sie einen Stamm haben, der immer weiter in die Höhe wächst.
Es gibt auch sympodiale Orchideen, wie z,B. Oncidium, die eine Bulbe neben der anderen wachsen lassen verbunden durch eine Sprosse (Kormus), sozusagen in die Breite.
Deine Phalanopsis hat einen beträchtlichen Wurzelschaden. Auch die Wurzeln oberhalb des Substrats sind vertrocknet. Du siehst aber schon neue Wurzelspitzen über dem Trockenen.
Wenn genug neue Wurzeln, lang genug sind, können sie deine Phal ernähren und der kaputte Rest(-Stamm) darunter kann abgeschnitten werden (muss aber nicht)
Das bedeutet Köpfen.

Dieses Hobby hat auch viel mit Ausprobieren zu tun.

Und fürs erste würde ich dir das Seramis wirklich empfehlen, es sein denn du hast einen Orchigärtner in der Nähe.
Allerdings, bis du wieder umtopfen musst, hast du sicherlich raus, welches Substrat für dich das Beste ist.

Gast


Gast
mal ein update von dem armen ersoffenen dingelchen.
also tod is sie immer noch nicht.
gerade wachsen 3-5 luftwurzeln und an dem abgeschnittenen blütentrieb, kommen zwei neue triebe.
ein blatt hat sich allerdings schon verabschiedet und wird wohl auch nicht das letzte gewesen sein.

wenn ein blatt gelb wird, wann schneidet man das ab?

Eli1

avatar
Admin
Hallo blümelie
..wenn ein Blatt gelb wird, wann schneidet man das ab?..
wenn du sicher bist,dass es 100% gelb wird.
Du kannst auch warten,(opt. schön ist es halt nicht),bis es fast von selbst abgeht.

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
danke elli

also bin ich doch nicht ganz doof augenrollen

also das blatt war schon ganz schön gelb.schnipp schnapp ab(desinfizierte schere, versteht sich).

Eli1

avatar
Admin
blümelie schrieb:danke elli

also bin ich doch nicht ganz doof augenrollen

also das blatt war schon ganz schön gelb.schnipp schnapp ab(desinfizierte schere, versteht sich).

ja1

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
nur mal schnell ein update von dem ersoffenen dingelchen

hat 7 luftwurzeln und noch drei blätter die wohl auch nicht abfallen uuuuuuuuund sie blüht schon wieder.sonne  

leider hab ich schon wieder vergessen wie man hier bilder einstellt.bin halt doch blond!

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten