Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Einheimische Orchideen am Standort

+18
Muralis
walter b.
plantsman
Wurzel
sabinchen
Machu Picchu
Usitana
Leni
pmmGarak
KarMa
Eike
ceratit
mom01
Eli1
werner b
Linde
manne
Peregrinus
22 verfasser

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Nach unten  Nachricht [Seite 3 von 3]

51Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Mo Apr 30, 2018 9:01 am

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund

Ja sehr schön besonders als großen Teppich. I love you
Habe ich auch im Rasen. Weiß, rosa und blau! Habe ich vor 2 Tagen abgemäht. Leider!

52Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Mo Apr 30, 2018 10:28 am

Wurzel

Wurzel
Orchideenfreund

Tolle Bilder von tollen Pflanzen und Tieren ja1 ja1 ja1 !!!

53Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Spiranthes spiralis Do Sep 24, 2020 7:54 pm

plantsman

plantsman
Orchideenfreund

Moin,

Magdeburg selber ist, was heimische Orchideen angeht, ziemlich mau. Wenn man jedoch etwas weiter Richtung Harz fährt, wird es schon deutlich besser. Der Bereich um Halberstadt, Quedlinburg incl. Ost-Harz ist sowieso eine botanische Fundgrube sondergleichen. Man mag es kaum glauben, aber es ist die pflanzenartenreichste Gegend in ganz Deutschland.
Vor ein paar Wochen fiel mir mal wieder ein Artikel über Spiranthes spiralis in Sachsen-Anhalt in die Hände. Dort wird der größte Bestand erwähnt, der sich an den Gegensteinen bei Ballenstedt befindet. Es ist zwar kein Naturschutzgebiet, wird aber vor Ort trotzdem von Naturschützern bestandserhaltend für die Spiranthes bewirtschaftet. Da gleich nebenan ein Märzenbecher-Wald liegt, der Naturschutzgebiet ist, passt das ganz gut zusammen.
Man muss diesen Menschen für die Pflege dankbar sein, denn die Herbst-Drehwurz ist wohl aktuell die heimische Orchidee mit dem dramatischsten Bestandsrückgang.

So hab ich am 25.08. mein Fotogeschirr eingepackt und bin dort hingedüst. Insgesamt ist dieser Bestand ein offenes Geheimnis. Die meisten Besucher erklettern eher die beiden schwarzen Felsmauern, Kleiner und Großer Gegenstein und nehmen diese Rarität gar nicht wahr. Die Population steht auch glücklicherweise etwas abseits der Hauptwege, so dass sie kaum in Gefahr sind.
Es waren aber über den Tag verteilt auch vier weitere Pflanzenfotografen vor Ort um die Orchideen abzulichten. Das war glücklicherweise recht einfach, weil viele Pflanzen gleich am Weg stehen.

Am Standort hab ich auch einen der ehrenamtlichen Pfleger angetroffen, der mir erzählte, das bei einer Zählung am 23.08. etwa 400 blühende Triebe gefunden wurden. Über die gesamte Blütezeit, ungefähr bis Anfang Oktober, kommen sie immer auf ungefähr 1200 Zählungen. Insgesamt schätzen sie den Bestand auf knapp 1000 Pflanzen.

Habitat, im Hintergrund der Kleine Gegenstein

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Blick Richtung Harz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ganz wichtig ist, das Gras sehr kurz zu halten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

OF-Willi Gefällt dieser Beitrag

https://www.plantsmans-pflanzenseite.de/

54Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Sa Sep 26, 2020 5:29 pm

walter b.

walter b.
Orchideenfreund

Vielen Dank für die tollen Bilder einer doch recht seltenen Orchidee!!!

55Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Sa Sep 26, 2020 8:07 pm

Muralis

Muralis
Orchideenfreund

Mich erfüllen die Bilder mit Wehmut. Denn früher gab es die seltene Art in meinem niederösterreichischen Heimatbezirk noch an mehreren Stellen. Besiedelt wurden vorzugsweise mit Rindern beweidete Extensivweiden in der Flysch-Sandsteinzone. Charakteristische Begleitarten waren etwa Ononis spinosa oder Gentianella germanica agg.

Aktuell sind alle Vorkommen erloschen, auch das größte mit einer Population von bis zu 1000 Pflanzen auf einer rel. kleinen, steilen Weide. Das Habitat ist dabei nicht einmal zerstört worden, sondern die Weideunkräuter wie Brombeeren und Adlerfarn haben sich fast über die ganze Fläche ausgebreitet. Der Klimawandel mit seinen heißen, trockenen Sommern hat der Spiranthes auch nicht in die Karten gespielt. Meine letzten Kontrollen vor ein paar Jahren haben auf dem Hauptvorkommen keine Pflanzen mehr zutage gefördert. Am östlichsten Vorkommen habe ich damals noch genau 2 blühende Pflanzen gesichtet.

Aber im Bezirk Melk ist ja nicht nur Spiranthes spiralis, sondern auch weitere Arten wie Herminium monorchis, Epipactis microphylla, Ophrys insectifera oder Anacamptis pyramidalis inzwischen ausgestorben. Die Biodiversitätskrise ist eben auch bei den Orchideen leider kein leeres Wort. Unser zuständiger Landesrat wird - analog zu den (Wild-)Bienen - wohl auch dazu sagen, dass die Orchideen "bei unseren Bäuerinnen und Bauern in guten Händen" seien.

56Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Sa Sep 26, 2020 9:19 pm

weeand

weeand
Admin

Danke dir für die schöne Bilder dieser interessante und bei uns sehr seltene Orchidee. Auch deine Erläuterung mag ich sehr.
ja1


_________________
Wer das Kleine nicht ehrt, ist das Große nicht wert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schöne Grüße, André.

57Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Mi Sep 30, 2020 10:38 pm

manne

manne
Orchideenfreund

eigentlich wollte ich euch gern sp. spirales vom hörselberg bei eisenach vorstellen.
aber leider alles schon durch. also zeige ich euch ein landschaftsbild dieses gebietes
wo 32 orchideenarten vorkommen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

58Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Sa Okt 03, 2020 12:09 pm

Leni

Leni
Orchideenfreund

Tolle Bilder der Spirantes. ja1 ja1 ja1
Was sind das hier für Begleitpflanzen?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



LG



Leni

59Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Sa Okt 03, 2020 12:47 pm

plantsman

plantsman
Orchideenfreund

Moin,

dieser Standort war für mich dieses Jahr eine echtes Higlight und es freut mich, das ich euch damit eine Freude machen konnte.

@Leni, das ist die Zypressen-Wolfsmilch, die nach der Mahd nochmal durchtreibt.

https://www.plantsmans-pflanzenseite.de/

60Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Di Apr 27, 2021 4:54 am

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator

Am letzten Sonntag besuchte ich den Standort von Orchis morio wieder. Hier hat es in den letzten Wochen wenig geregnet und die Wiese war auffällig trocken. Dass viele Pflanzen blühten, hat mich gefreut. Bei einem Besuch zwei Wochen zuvor waren bestenfalls die ersten Knospen zu sehen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ein auffällig helles Exemplar stand im Gras. Kann man hier schon von einer alba-Form sprechen?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wenig daneben stehen Exemplare in besonders dunklem Violett.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
herzliche Grüße
Matthias

OF-Willi Gefällt dieser Beitrag

61Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Di Apr 27, 2021 5:35 am

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund

Ohhh...ein wunderbarer Anblick😍😍😍👍

62Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Di Apr 27, 2021 8:57 am

walter b.

walter b.
Orchideenfreund

Sehr schön, Matthias! Vielen Dank für die schönen Bilder!!
Die hellblütige Pflanze würde ich als rosea oder vielleicht als albescens bezeichnen. Albas sind wirklich weiß und haben nur grüne Streifen.

63Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Di Apr 27, 2021 6:34 pm

BrigitteB

BrigitteB
Orchideenfreund

Wunderschön! foto
Bei uns wird es schon noch ein paar Wochen dauern bis Anacamptis morio blüht.

64Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Di Apr 27, 2021 8:36 pm

Jens Gießler

Jens Gießler
Orchideenfreund

Sehr schön, bei uns dauert es auch noch ein bissel.

65Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Mo Sep 06, 2021 10:47 pm

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator

Zwei Bilder von einem Spirantes spiralis Standort im Vogelsberg. Die Anzahl der Pflanzen nimmt immer mehr ab. Es waren nur noch sechs blühende Pflanzen zu finden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Die Gründe für das Verschwinden der Art dürften im zunehmenden Nährstoffeintrag liegen.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Rudi, Befi, BrigitteB und sphingidae Gefällt dieser Beitrag

66Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Di Sep 07, 2021 10:30 am

walter b.

walter b.
Orchideenfreund

Sehr schöne Bilder der reizvollen Art, Matthias!!

Sehr schade, wenn die Art deiner Beobachtung nach am Standort abnimmt! Ich habe jedoch schon gelesen dass die Pflanzen dieser Art recht stark auf bestimmte Wetterbedingungen reagieren und so in verschieden Jahren in stark unterschiedlicher Zahl zur Blüte kommen. Ich kann mir vorstellen dass ihnen die trockenen Frühjahre nicht besonders behagen.

Vielleicht schaffe ich es in den nächsten Tagen zu einem Fundort in meiner Nähe, dort blühen in "guten" Jahren sehr viele Pflanzen...

67Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Di Sep 07, 2021 11:14 am

rauhaariger

rauhaariger
Orchideenfreund

Peregrinus schrieb:
Die Gründe für das Verschwinden der Art dürften im zunehmenden Nährstoffeintrag liegen.

Die abnehmende Weidewirtschaft trägt nicht unwesentlicher zum Verschwinden gerade auch dieser Art bei. Es reicht eben nicht Alibiherden einmal im Jahr drüber zu schicken. Dauerbeweidung wäre nötig um den Konkurenzdruck für die Arten zu minimieren.

LG
Jörg

68Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Di Sep 07, 2021 6:29 pm

BrigitteB

BrigitteB
Orchideenfreund

Sehr schön auch wenn es nur zwei sind.

69Einheimische Orchideen am Standort - Seite 3 Empty Re: Einheimische Orchideen am Standort Mi Sep 08, 2021 4:50 am

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator

Das in den letzten Jahren sehr trockene Wetter während des Sommers mag zum Abnehmen der Pflanzen beitragen. Festgestellt habe ich im letzten Jahr, dass dort während der Blütezeit Schafe in einer Koppel standen. Zum Stickstoffeintrag durch die Luft kommt dadurch auch vermehrter Eintrag durch die Hinterlassenschaften der Schafe hinzu. Schafe koppeln sollte garnicht vorgenommen werden. Einmalige Beweidung nach der Samenreife durch ein Durchwandern mit Schafen ist für diese empfindliche Art ausreichend und wichtig.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Nach oben  Nachricht [Seite 3 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten