Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cattleya dowiana

+38
simone
BrigitteB
UweM.
Orchilonii
Basti
Zwergi
cklaudia
maxima
Robert
Rudi
Biene
Eli1
Purpurateiro
teri
CAREX
Usitana
NorbertK
Wurzel
walter b.
LuteousForb
Machu Picchu
KarMa
diehey
max4orchids
zwockel
Angi
Klaus1
sabinchen
niemand
Leni
Christian N
Max Sch
Rolf
Peregrinus
werner b
emmily
Gitti
Franz
42 verfasser

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 6 ... 9, 10, 11 ... 15  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 10 von 15]

226Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 06.03.20 12:26

emmily

emmily
Orchideenfreund

Rudi schrieb:Hallo Walter,
mir ist schon klar wie man Cattleyen umtopft. Ursprünglich war meine Frage: „Ich müsste meine beiden Cattleya dowiana im Frühjahr umtopfen, bei einer ist das Substrat verbraucht, das sieht man deutlich. Würdet ihr viel Moos beimischen, oder nur grobes Substrat nehmen“?  Emmily tut so als wäre alles kein Problem. Ich will hier keine Diskussion lostreten!
Bis bald, Rudi!

Ist es auch nicht!!
Das umtopfen bereitet dieser Pflanze wenig Probleme, eher das Erhalten!!
Meine sind immer gut nach dem topfen gewachsen und tun es immer noch!
Bei den meisten dauert das Erhalten ein paar Jahre und dann ist oft Schluß, warum kann ich auch nicht sagen.
Das ist einfach das Risiko welches diese Pflanze beherbergt!

227Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 06.03.20 13:00

walter b.

walter b.
Orchideenfreund

Hallo Emmi,

Du pflegst Deine Pflanzen im Gewächshaus, oder?
Auf welche Parameter in der Pflege würdest Du Deine Erfolge zurückführen, was siehst Du als essenziel an?

Viele Grüße
Walter

228Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 06.03.20 13:16

emmily

emmily
Orchideenfreund

Ich kultiviere alles im Gewächshaus!

Es ist mein Bauchgefühl welches ich nicht erklären kann, die große Liebe und Affinität zu diesen Pflanzen!
Jedes GWH ist anders, jeder Standort ist anders etc., und es lässt sich nicht immer auf andere übertragen.
Erfahrungen und Verluste muss jeder für sich selber sammeln.
Was das Topfen anbelangt kultiviere ich nur in Pinien-und Kiefer Borke gemischt, ohne Zusätze,
und damit komme ich bestens zurecht!

229Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 06.03.20 13:31

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia

Also ehrlich gesagt lasse ich nach 3 Misserfolgen die Finger von C. dowiana. Als JP3 meist erworben immer bis zum Stadium kurz vor Blüte gepflegt und dann im Spätwinter haben sie es vorgezogen den Abmarsch auf die Schnelle zu erlangen. Umtopfen war nie ein Problem, ich vermute bei mir eher die Nachttemperatur die auch schon einmal (zwar selten bei sehr kalter Witterung) auf 13 bis 14°C fällt (sonst 15°C). Weiterhin steht mein GWH in Südlage, aber die Sonne wird durch ein Nachbarhaus in den Monaten Mitte November bis Anfang Februar über den Dachschatten des Hauses von 11 bis 14.45 Uhr abgehalten. Sie will aber m. E. hell stehen, zwar keine direkte Sonne aber doch sehr hell. Was mir auch aufgefallen ist, sie mögen im Winter kein kaltes Wasser. Daher freue ich mich besonders, wenn sie hier im Forum von Mitusern zur Blüte gebracht und gezeigt wird. Man muss eben nicht versuchen es immer wieder zu versuchen wenn man Einsicht erlangt hat.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

230Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 03.04.20 12:33

Rudi

Rudi
Orchideenfreund

Hallo in die Runde,
ich bin da mit Franz auf einer Linie. Ich habe 2 Cattleya dowiana, die Eine hat schön ausgetrieben, die Andere zeigt nach dem umtopfen keine Reaktion. Vielleicht stirbt sie ja vor sich hin? Sollte mein Experiment scheitern, dann kaufe ich auch keine Cattleya dowiana mehr. Da der Preis für die  Pflanzen ganz schön heftig ist.

Ich habe Ersatz gefunden, Cattleya Voltaire (Cattleya G. Roebling x dowiana Aaurea), die habe ich als Jungpflanze bekommen. Sie hat nun eine Größe erreicht, dass sie dieses Jahr blühen könnte? Vor einiger Zeit habe ich auch eine Lc. Luminosa (C. dowiana x tenebrosa) bekommen, aber die braucht noch Zeit. Ich bin guter Hoffnung, dass das kein Geduldsspiel wird.
Bis bald, Rudi!

Cattleya dowiana
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

231Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 03.04.20 12:53

emmily

emmily
Orchideenfreund

Sag mal was erwartest du denn??

Du zeigt hier eine Jungpflanze! Die wird die nächste Zeit noch ganz bestimmt nicht Blühen!

Cattleya dowiana und aurea werden nach der Blüte umgetopft, d.h. im Spätsommer und Herbst!
Vllt. wäre etwas Geduld angesagt und dann wird das schon!

232Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 03.04.20 14:22

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia

Hallo Rudi,

über dem Bild steht als Benennung C. dowiana. Ist es eine adulte? Oder zeigst Du jetzt den Neutrieb einer der Hybriden mit C. dowiana?


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

233Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 03.04.20 15:20

Rudi

Rudi
Orchideenfreund

Franz schrieb:Hallo Rudi,

über dem Bild steht als Benennung C. dowiana. Ist es eine adulte? Oder zeigst Du jetzt den Neutrieb einer der Hybriden mit C. dowiana?

Hallo Franz,
das ein Neutrieb einer C.dowiana Jungpflanze. Der ist aber sehr kräftig ausgefallen. Mir ist schon klar dass diese Pflanze dieses Jahr nicht blühen wird. Ich wollte nur damit sagen, wenn beide eigehen sollten, kaufe ich mir keine neue C. dowiana.
Bis bald, Rudi!



Zuletzt von Rudi am 03.04.20 16:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

234Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 03.04.20 16:06

Franz

Franz
Fachmoderator Cattleya & Laelia

Ok., dann jetzt klar!! ja1


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Menschen finden Ehrlichkeit so lange gut, bis Du etwas sagst was ihnen nicht passt.
http://www.bordercollie.ranch.de

235Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 07.04.20 6:04

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund

Hallo Rudi,
es war schon richtig dass du die Pflanzen umgetopft hast. Das Substrat sah sehr verbraucht aus, und vermutlich auch versalzen.
hoffentlich hast du alles weg gemacht was nur ging.
Die Pflanzen haben vermutlich auch keine lebenden Wurzeln mehr gehabt, und in diesem Substrat hätten die neuen Wurzeln auch kein Fuß mehr fassen können. Die Spitzen wären sofort braun geworden beim Kontakt. Dass du es richtig gemacht hast, zeig ja schon eine der Pflanzen an.
Sie macht neue Wurzeln.
Der zweiten kannst du auf die Sprünge helfen, indem du Abends und Morgens mit einer ganz leichten Düngelösung die Blattunterseite besprühst.
Aber nur einen Hauch Dünger, etwa 1/4 der normalen Lösung. Gießen nützt hier nichts, die Pflanze kann es nicht verarbeiten.
Bitte das Substrat auch nicht naß machen, das schadet eher als es hilft. Nur feucht machen. Höhere Luftfeuchte wäre auch nicht schlecht. Stelle doch die Pflanze in eine Schüssel die gefüllt ist mit nassem Seramis. Dann einen kleinen Untersetzer rein und da die Pflanze drauf. Damit der Topf trocken bleibt.
Durch die Verdunstung erhöhst du die Luftfeuchte.
Orchideen sind zäher als man meint. Oft interprätiert man falsch und macht genau das Gegenteil was eigentlich sinnvoll wäre.
Also lass dich nicht entmutigen Rudi, veruche es einfach mal. Smile ja1

236Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 07.04.20 6:40

max4orchids

max4orchids
Orchideenfreund

Wie aus meinem Icon zu erkennen ist, habe ich auch schon Jungpflanzen von C. dowiana var. aurea zum Blühen gebracht - und gehimmelt.

Ursprünglich hatte ich mir (etwa 2006) zwei Jungpflanzen zugelegt. Eine entpuppte sich als "doppelt" - in dem Moment als sich der vermeintliche Seitentrieb als separates Pflänzchen durch Schwarzwerden über Nacht verabschiedete. Dadurch war ich gewarnt und habe die verbleibenden beiden vor allem im Winter auf der trockenen Seite gepflegt. Mit Erfolg: die eine blühte 2x (2009 und 2010), die andere 1x (2012) - und beide verabschiedeten sich nach der Blüte nach und nach durch Kümmern. Hauptursache dürfte gewesen sein, dass ich damals Schildläuse und Minigehäuseschnecken nicht in den Griff bekam, tlw. auch beruflich bedingt.

Inzwischen habe ich seit einigen Jahren angefangen Sämlinge grosszuziehen, teils der Not geschuldet, weil es Mitte der 2010er Jahre keine anderen Angebote gab (jedenfalls fand ich keine); später kamen dann auch einige Jungpflanzen und selbst Importpflanzen hinzu. Insofern kann ich aufgrund einer grösseren Zahl von Individuen sagen: Ja, da sind immer einzelne dabei, die zicken. Im Grossen und Ganzen sind es aber dankbare Zöglinge, wenn man drei Dinge beachtet: 1. Wärme (vor allem am Fuss); 2. im Winter nur leicht Sprühen (d.h. trockener als andere Cattleyen); und 3. Kunstlicht den Winter über. Damit wachsen die Sämlinge durch und werden sogar im Winter fett. Und wenn mal eine schwächelt oder Probleme zeigt: sofort wärmer stellen (bei mir auf die Fussbodenheizung im Gewächshaus, Kunstlicht darüber - so hole ich etwa die Hälfte der wenigen Problemfälle zurück).

Ich muss aber dazusagen, dass ich noch keine Pflanze wieder zum Blühen gebracht habe - im Sommer könnte es bei einer so weit sein, eher aber nächstes Jahr. Zumindest habe ich aber so viele, auch aufgebundene JP, so dass ich hoffe, dieser Schönheit auf die Schliche zu kommen... Auch und gerade weil sie im Sommer nur 5 Tage lang blüht... Und herrlich duftet!



Zuletzt von max4orchids am 07.04.20 8:58 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bessere Lesbarkeit (hatte das mit Handy morgens verfasst, da sah es besser aus ;-))

237Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 07.04.20 9:29

Christian N

Christian N
Moderator

Danke für die ausführliche Kulturbeschreibung.

Auch bei anderen Arten stellt sich immer wieder heraus, daß man Kulturerfolge/ -mißerfolge bei Einzelpflanzen nicht verallgemeinern kann.
Bei Arten, die mir wichtig sind, bin ich dazu übergegangen, immer mehrere Jungpflanzen zu erwerben.


Gruß
Christian

238Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 07.04.20 9:57

walter b.

walter b.
Orchideenfreund

Hallo Max,

auch ich möchte mich für die ausführliche Beschreibung Deiner Miss- und Erfolge sowie Deiner Kulturmaßnahmen bedanken! Ich hoffe ich kann sie bei meinen beiden verbliebenen Pflanzen umsetzen. Eine hat sich leider in diesem Winter nach der zweiten Blüte bei mir verabschiedet. Hier dürfte aber wie von Dir angemerkt auch ein unbemerkter Schädlingsbefall mitgespielt haben.

Viele Grüße
Walter

239Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 07.04.20 10:22

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund

Hallo Max
da muss ich Christian und Walter beipflicht und mich ebenso für Deinen Erfahrungsbericht bedanken.
Eine Frage hätte ich aber. Wenn Du Wurzelnwärme gibst, würde es nicht auch das Substrat zu sehr austrocknen? Bei relativ hoher Luftfeuchte vielleicht weniger problematisch.

240Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 07.04.20 10:55

max4orchids

max4orchids
Orchideenfreund

NorbertK schrieb:Wenn Du Wurzelnwärme gibst, würde es nicht auch das Substrat zu sehr austrocknen? Bei relativ hoher Luftfeuchte vielleicht weniger problematisch.

Mit aller Vorsicht zu genießen (noch habe ich ja keine blühenden Wiesen zu vermelden, und Rückschläge gibt es erfahrungsgemäß immer): Ich habe den Eindruck, dass die Wurzeln, die ins Substrat gehen, Trockenheit in der Ruhezeit außerordentlich gut verkraften oder sogar benötigen! Um so wichtiger ist, dass die Luftwurzeln regelmäßig leicht angesprüht werden bzw. dass insgesamt eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, so dass die Pflanze im Grunde beides hat: eine ausreichende Grundversorgung über "Nebel" in der Luft bei gleichzeitiger fast absoluter Trockenheit im Substrat.

Wobei zu unterscheiden ist: Wenn die Pflanze ruht, dann gilt obiges; ich hatte mir diesen Winter einen adulten Frischimport aus Kolumbien gegönnt - der wurzelte den Winter über unter LED-Beleuchtung wie verrückt und machte einen kompletten Neutrieb, der im Moment (ohne Blütenscheide) am ausreifen ist. Für diese Pflanze habe ich natürlich hin und wieder auch das Substrat ordentlich befeuchtet - das Wurzelwachstum und der wachsenden Neutrieb haben dies ja signalisiert und mir gezeigt, dass das soweit richtig war.

Anders bei den Sämlingen: Deren kleine Töpfe trocknen so schnell aus, dass man - wenn sie auf dem Fußboden mit Heizung oder auf der Heizung (!) stehen - sehr vorsichtig auch etwas mehr sprühen kann; das ist dann ruck zuck wieder getrocknet, so dass man auf diese Weise ein Übergießen gut verhindern kann - die Lernkurve war dadurch bei mir jedenfalls steiler, auch wenn es am Ende bei wenigen trotzdem zu viel des Guten mit dem Sprühen war (vor allem gegen Ende des Winters).

Ich hatte den Winter auch eine Cattleya violacea, die es ja auch warm mag, auf der Heizung des Gewächshauses stehen, also direkt im Warmluftstrom des Aluheizkörpers. So trocknete der Topf immer wieder schnell aus und ich konnte trotzdem wieder reinsprühen, ohne dass Vernässung drohte - und hatte im Topf eine durchgehend recht hohe Luftfeuchtigkeit bei großer Wärme, was anders im Winter kaum zu erreichen wäre, aber von der Pflanze mit ordentlichem Wurzelwachstum bedankt wurde.

Also die Beheizung von Töpfen insbesondere von Jungpflanzen ist sicher kein Fehler - wird ja auch von Profis dahingehend angewandt als dort die Jungpflanzen zusammen mit den wärmeliebenden Arten in wärmeren Häusern untergebracht werden.

241Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 07.04.20 14:23

max4orchids

max4orchids
Orchideenfreund

Hier noch zur Illustration ein paar Fotos:

Zunächst ein Sortiment relativ kleiner Jungpflanzen (zwischen ca. 2 und 4 Jahre alt):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sodann etwas ältere Jungpflanzen (ca. 4 bis 6 Jahre alt - dazwischen eine JP der Cattleya rex, die ich trockener halten wollte, s. welkes Blatt):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ein close up einer JP in einem transparenten Topf (12er) mit absolut trockenem Substrat zur Veranschaulichung des relativ gesunden Wurzelwachstums:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Und endlich eine einzelne Jungpflanze, die einen gesunden Eindruck macht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

242Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 07.04.20 16:03

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund

Hallo Markus
ich hatte auch 2 Sämlinge, einer davon eine Rosita. Anfänglich läuft es mit den kleinen noch recht unproblematisch. Die dowiana (aurea) hatte immer brave jedes Jahr ihr Neutrieb gemacht, wobei sie im Winter in der Küche am Fenster stand mit einer Haube, um Luftfeutigkeit zu halten. Zusätzlich Licht oder Wärme gab es nicht. Bis dahin war alles tutti gelaufen. Dann hat sie aber gegen des Jahres noch ein Trieb schieben wollen und das wurde ihr Verhängnis. Ich hatte ihr dann ein anderen Standort verpasst in der Meinung sie bräuchte mehr Licht für den Neutrieb. Da hat sie dann mehr Feuchtigkeit durch mein Sprühen abbekommen. Vielleicht hätte ich wenigsten noch Wurzelwärme geben müssen aber so ging es dann schief. Später hatte sie zwar nochmal ein Trieb gemacht aber trotz das ich schon vorsichtiger geworden war hat sie den dann auch quittiert und damit ging es nicht mehr weiter. Bei der Rosita hatte ich zu lange gezögert das Substrat zu wechseln aber etwas Hoffnung habe ich noch.
Wobei ich sagen muss, das Du auch sehr mutig bist, denn ich versehe meine Töpfe seitlich mit einigen Schlitzen.
Ich drücke Dir die Daumen das alles gut läuft.

243Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 08.04.20 12:45

walter b.

walter b.
Orchideenfreund

Sehr interessante Erfahrungsberichte, vielen Dank!

244Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 08.04.20 13:44

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund

Hallo Markus,
Die Jungpflanzen sehen super aus.
Ich hatte diesen Winter ein übles Wasserproblem. Als ich es bemerkt hatte waren von den meisten Cattleyen die Wurzeln schwer angegriffen oder abgestorben.  
Das hieß, alles umtopfen war übel aussah. Ja und das waren denn 3/4 der Cattleyen.  Darunter auch dowianas. Normaler Weise topfe ich diese alle im April wenn sich die neuen Wurzeln zeigen um. So hat man die wenigsten Verluste. Auch das alte Substrat wird so gut wie es geht weggemacht.
Hatte nie Probleme damit. Im Gegenteil, wenn man das alte Substrat dran läßt,  mages einige Jahre gut laufen, aber irgenwann merkt man dass etwas nicht stimmt. Dann ist es oft zu spät. Ich topfe die dowiana alle 2 Jahre um. Meine größte war halbwüchsig als ich sie gekauft habe, alle anderen waren Sämlinge.
Zurück zudem was ich eigentlich sagen wollte.
Als ich die Pflanzen im Januar umgetopft habe, habe ich auch alles alte Substrat entfernt und fast alle alten verfaulten Wurzeln.
Da die Pflanzen nun kaum noch Wasser über die Wurzeln aufnehmen können werden Morgen und Abends die Blattunterseiten besprüht. Der Erfolg läßt nicht lange auf sich warten. Jetzt so langsam mit den ersten neuen Wurzeln kann man mit der normalen Pflege weiterfahren.
Ich antworte gerade über das Handy und hoffe es funktioniert 😁
Die mittelgroßen dowianas habe ich jetzt fast 6 Jahre. Eigentlich haben sie jetzt blühgröße und waren frisch aus den Glas
Das ist nur ein Teil der dowianas

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

245Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 08.04.20 14:54

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund

Sabine ich drücke Dir ganz fest die Daumen das sie es überstehen.

246Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Cattleya dowiana 08.04.20 21:03

Biene

Biene
Orchideenfreund

Hallo Sabine

sieht viel versprechend aus. Ich glaube die hast du gerettet ja1
Schön  winken

247Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 28.05.20 16:45

Gast

avatar
Gast

Guten Tag,
Melde mich mit freudigen Nachrichten.
Ich bin Mutter geworden.
Orchimutter! <3
Endlich sind meine babies da, habe mir die ersehnte Sorte (Die Dowiana Aurea) und zwei weitere schöne Sorten als In Vitro Babies zugelegt.
Ich freue mich darauf, die irgendwann umzutopfen und sie in meinem Minigewächshaus zu züchten.
Cattleya dowiana - Seite 10 15906710
Cattleya dowiana - Seite 10 15906711

248Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 28.05.20 18:32

Christian N

Christian N
Moderator

Die sehen richtig gut aus.
Wenn Du nicht aufpaßt, öffnen die die Deckel von innen!

Die Jahreszeit ist günstig .


Gruß
Christian

249Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 28.05.20 19:00

Gast

avatar
Gast

Süß, nicht?

Das ist gut zu wissen, denn die müssen dann sofort raus, gereinigt und pikiert werden.
Bei den Catt. labiata coerulea sieht das Glas schon recht voll aus. Ich denke ich lass die noch etwas drin und beobachte vor allem die.

250Cattleya dowiana - Seite 10 Empty Re: Cattleya dowiana 28.05.20 19:34

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund

Hey Desi Ree,
wo hast die denn her und wieviel hast pro Sorte bezahlt?

Ich benutze ein Drucksprüher zum reinigen der Wurzeln. Da kannst fürs erste auch normales Leitungswasser benutzen.
Ich bade danach die Wurzeln mindestens einen Tag in destillierten Wasser um die restlichen Nährstoffe des Nährbodens im Glas aus den Wurzeln zu ziehen. Danach die Pflänzchen nicht gleich ins Substrat setzen sondern nur das Wasser abgießen und täglich etwas einsprühen.
Als Substrat verwende ich nur noch Pinenrinde mit Holzkohle.
Cattleya Sämlinge sind nach dem Ausflaschen sind so extrem Empfindlich, gibt schlimmeres. Ein Minigewächshaus ist nicht zwingend erforderlich, allenfalls für die Ruhezeit im Winter wäre es angebracht.

Nach oben  Nachricht [Seite 10 von 15]

Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 6 ... 9, 10, 11 ... 15  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten