Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Die Babys werden flügge (hoffe ich)

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gast


Gast
Hallo,

ich habe mir aus meinem letzten Urlaub kleine Orchideen mitgebracht. Diese waren in einer Nährlösung und einer verschlossenen Flasche. Das habe ich vor 3 jahren schonmal gemacht, aber die kleinen nicht durch bekommen. Dieses mal möchte ich versuchen alles richtig zu machen. Beim Kauf habe ich darauf geachtet, dass die Pflanzen schon recht groß sind. Die Nährlösung war so gut wie aufgebraucht, sodass ich die kleinen gestern "umgetopft" habe. Hatte mich etwas belesen und erfahren, dass man die erstmal auf Moos pflanzen sollte. Habe ich getan. Hab die kleinen sorgfältig abgespült, auf das Moos gelegt und mit einer Chinosollösung besprüht. Jetzt sind die Kleinen im Schlafzimmer auf der Fensterbank.

Ich glaube aber, dass ich etwas falsch gemacht habe. Müssen die Pflänzchen richtig in das Moos eingepflanzt werden? Die Wurzeln sind bei mir noch flach von der Flaschenlagerung. Da ich diese nicht verletzen wollte, habe ich die nur auf das Moos gelegt.

Ich hoffe, dass Ihr mir einige Tips geben könnt. Wäre echt schon, wenn ich ein paar Pflänzchen durch krieg! Smile

Hier mal ein Bild der Kleinen von gestern Abend:



Zuletzt von Eli1 am 21.07.15 16:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Gamina wurde wegen Inaktivität seit April 2013 gelöscht-Forenregel 8.0)

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Gamina,

sehen nach kleinen Dendrobien aus, welche Art?


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Gast


Gast
Hallo Franz,

Puh, das ist eine gute Frage... Ich muß zu Hause mal schauen, was da auf dem Schildchen stand. Zur Not mache ich ein besseres Foto. Nach Phalaenopsis sehen die nicht aus. Leider steht auf dem Schildchen fast alles in Thai.

Ich gebe dann bescheid. Smile

Gast


Gast
sooo. habe das schild fotografiert.

die pflänzchen sehen ganz trocken aus. die wurzeln sind weiss und fest. ist das normal?

https://servimg.com/image_preview.php?i=3&u=18194963

https://servimg.com/image_preview.php?i=5&u=18194963

Wolfgang1

avatar
Orchideenfreund
Es sind Dendrobien (Den. Dawn maree #7 x Den. williamsonii), eine Hybride gekreuzt mit einer Naturform.
Um weiterhin Erfolg zu haben, müssen die Sämlinge bei höherer Luftfeuchte und Wärme weiterkultiviert werden. Also Zimmergewächshaus, Heizung und Thermostat kaufen.

Gast


Gast
Danke für die Tips. Habe gestern ein Gewächshaus gekauft. Leider gabs die nur ohne Heizung. Und leider ist unsere Wohnung ehr ein Eistempel. Krieg das Häuschen nicht über 20 Grad. Sad Probiere morgen nochmal nen anderen Platz aus. Hoffe, dass es da wärmer wird.

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Es gibt Heizmatten oder -folien, auf die man das Minigewächshaus stellen kann (im Zoohandel zum Beispiel). In welcher Stärke die notwendig werden, um entsprechende Temperaturen im Mgh. zu erreichen, müsste man ausprobieren. Ich meine, es gibt hier im Forum auch schon Erfahrungen darüber, finde das aber nicht auf die Schnelle.


_________________
herzliche Grüße
Matthias

Eli1

avatar
Admin
...die wurzeln sind weiss und fest. ist das normal?..

Ja sind super !!!

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
Danke für Eure Tips!!

Wg der weissen Wurzeln: Ich hatte Angst, dass die zu trocken sind. Hatte schon gelesen, dass man nicht zu viel giessen soll. Ich reiß mich auch zusammen, aber ab und an sprüh ich doch mal wieder rein. Wink

Gestern war ein "guter" Tag. Die Sonne schien brav und schon hatte ich in meinem Minigewächshaus angenehme 25°C. Bisher sind nur 1-2 Pflanzen, wo ich mir denke, dass dies nicht packen, weil die Blätter gelb werden. Leider ist eine Große dabei, was ich sehr schade finde. Hoffe, dass es heute ähnlich ist.

Wenns nachher nicht zu dunkel ist, dann mach ich nochmal ein Bild.

Four-Roses82

avatar
Orchideenfreund
Hallo....Zimmergewächshaus mit Heizung gibts bei eb...
habe meine Thailand Vandeen seit Mitte Dezember da drinn...von fünf Pflanzen sind vier noch da,aber die wachsen prima...waren auch in einer Falsche flower

Gast


Gast
ich wünscht, ich hätt auch so viel glück...

hab mal meine grad abgelichtet...

https://i.servimg.com/u/f74/18/19/49/63/image13.jpg

ein paar pflänzchen werden gelb. leider die grossen. Sad

Gast


Gast
Ich habe zwei Phalaenopsis bellina erworben und in einem Glas habe ich noch 5 Cattleya amethystoglossa die raus gehören Smile. Die Cattleyen werde ich in Jungsubstrat setzen das vorgestern daheim angekommen ist. Ich habe ein beheizbares MGH aber leider ohne Thermostat. Darin werde ich sie pflegen. Vor wenigen Tagen kam mein Luftbefeuchter mit Hygrostat heim und der hält mir meine Orchis nun auf 55 - 60% Luftfeuchtigkeit Smile. Bin schon gespannt ob alles klappt.

Dir wünsche ich weiterhin viel Glück mit deinen Dendrobien Cool

Liebe Grüße
Roman

Steffi M.

avatar
Orchideenfreund
Ich finde, es sieht (zu) feucht aus auf deinem Foto...

Gast


Gast
Meinst Du? Dann hör ich mal auf zu befeuchten. Oben wirdf ja erwähnt, dass es luftfeucht sein soll. Ich probiers mal, danke.

Wodka

avatar
Orchideenfreund
Ich glaube aber, dass ich etwas falsch gemacht habe. Müssen die Pflänzchen richtig in das Moos eingepflanzt werden? Die Wurzeln sind bei mir noch flach von der Flaschenlagerung. Da ich diese nicht verletzen wollte, habe ich die nur auf das Moos gelegt.

Das Problem ist, daß die Pflänzchen es nach dem Ausflaschen gerne sehr feucht hätten, aber damit steigt die Wahrscheinlichkeit für Pilz oder Bakterienbefall, da fällt dann eine ganze Gemeinschaftsschale einfach um. Wenn sie es nicht feucht haben, vertrocknen sie schlicht und nur ein paar stärkere überleben. In den Tropen machen es manche Gärtnereien tatsächlich so, die Pflänzchen ohne alles auf ein Gitter legen, aber bei uns, selbst im Gewächshaus halte ich es für wenig effektiv.
Jeder Gärtner, den ich kenne, pikiert die Pflänzchen entweder in ein feines Rindensubstrat, d.h. gräbt die Wurzeln ein, oder setzt sie in Multitopfpaletten. Dazu werden die Sämlinge in ein gepresstes Sphagnum Plättchen eingeklappt, das sich bei Zugabe von Wasser drastisch ausdehnt und das Pflänzchen fest umklammert. Nach ca. 3-6 Monaten kommen die Pflänzchen in den 5 oder 6er Einzeltopf.

Eli1

avatar
Admin
Gamina schrieb:ich wünscht, ich hätt auch so viel glück...

hab mal meine grad abgelichtet...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

ein paar pflänzchen werden gelb. leider die grossen. Sad

die Pflänzchen, die nicht okay sind, gehören gleich entfernt.

http://www.orchideen-wien.at

Gast


Gast
Hallo,

ich wollte mich mal wieder melden und sagen, dass meine Kleinen noch leben. Ein Wachstum ist schwer auszumachen, aber die Süßen sind immerhin noch grün. Smile

Nur das Moos schaut nicht mehr so fit aus. Wann kann ich denn auf Orchideenerde umsteigen? Das Moos wird langsam braun, ich würds durch Frisches ersetzen, traue mich noch nicht, auf Erde umzusatteln. Das ist doch noch zu früh, oder?

Lg
Anke

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Anke,

habe erst einmal abgewartet ob jemand zu diesem Thema etwas schreibt. Mir stellt sich vor einer Antwort aber erst einmal eine Frage. Du schreibst kein Wachstum zu erkennen. Hast Du denn schon einmal mit schwacher Düngerlösung angefangen? Gerade jetzt bei Zunahme des Sonnenlichtes und der Intensität müsste sich da etwas bewegen.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Linde

avatar
Orchideenfreund
Hallo Anke,
eigene Erfahrung habe ich diesbezüglich keine. Auf Conny`s Seite sieht es jedoch so aus, als habe sie die Pflänzchen direkt in Substrat gesetzt: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sicher wird sie dazu noch etwas schreiben.
Am vorletzten Wochenende habe ich mir von frankfurt Jungpflanzen mitgebracht. Neben einer Phal. javanica sitzt noch ein zweites winziges Pflänzchen, das man anfangs kaum gesehen hat. Nach nur 1,5 Wochen sind die Blättchen etwa 1,5 cm darin gewachsen.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Gast


Gast
Gedüngt habe ich bisher gar nicht. Nur alle paar Tage mal mit normalem, mal mit Chinosolverdünnung gesprüht. Hab nach meinem Posting mal die alten Bilder mit nem Neuen verglichen. Es könnte sein, dass sie gewachsen sind, aber es ist nicht so leicht zu erkennen, wie bspw. bei meinen Chillisamen, die daneben keimen. Wink

Die letzten Wochen waren ja auch noch recht kalt. Im MGH waren nur Temperaturen von knapp über 20°C (trotz Heizung und direkt am Fenster).

Ich weiß nicht, ob ich meine schon in das Granulat packen kann, die sind ja noch viel kleiner.

Linde

avatar
Orchideenfreund
Das kleine Pflänzchen hat eine Blattlänge von 2cm

Gast


Gast
Hmm ok, da sah der Topf etwas größer aus. Wink

Meine haben aber auch nicht viel mehr. Deine schauen schon so schön kräftig aus. Das kann aber auch an der Art liegen...

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Anke,

so schlecht sieht das Moos noch nicht aus. Versuch es mal mit einer Düngerlösung die halb so stark ist wie Du sie bei den anderen Orchideen anwendest. Jedes Umpflanzen ist eine Störung für die Jungpflanzen, daher würde ich jetzt so lange mit einem Ausbringen im Gemeinschaftstopf warten, bis zügiges Wachstum der JP zu erkennen ist. Dann in sehr feines Substrat. Aber erst mal das Wachstum ankurbeln.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Gast


Gast
Welchen Dünger nehmt ihr denn? Ganz normalen Orchideendünger ausm Geschäft?

Franz

avatar
Fachmoderator Cattleya & Laelia
Ja, den kannst Du nehmen. Düngst Du den Rest Deiner Orchideen nie?


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Vertrauen zu gewinnen dauert Jahre, es zu verlieren Sekunden.
http://www.bordercollie.ranch.de

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten