Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cattleya tenuis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Cattleya tenuis am 24.07.12 8:02

werner b

avatar
Orchideenfreund
Cattleya tenuis kommt wie viele bifoliate Cattleyen ebenfalls aus Brasilien. Ihre Standorte findet man in den Bundesstaaten Pernambuco und Bahia, aber nicht in Küstennähe sondern im Hinterland auf 1000 bis 1200 m Meereshöhe. Meist wächst sie epiphytisch auf niedrigen Bäumen oder Büschen, manchmal aber auch auf Felsen. Sie kann, ähnlich wie C. bicolor, an die 70 cm hoch werden. In Kultur bleibt sie aber meist etwas niedriger. Vom gesamten Habitus ist C. tenuis zarter als C. bicolor. Die Pseudobulben werden nur halb so dick und die zwei endständigen Blätter sind deutlich kürzer.
Der Hauptunterschied zu Cattleya bicolor ist, dass C. tenuis immer deutlich ausgeprägte Lippenseitenlappen hat, die sich über der Säule biegen und sie fast vollständig verdecken.
Farblich variieren die Blütenblätter von C. tenuis in verschiedenen grünbraun Tönen, mit mehr oder weniger dunklen Tupfen. Die Lippe ist bei weitem nicht so kräftig purpur gefärbt wie bei C. bicolor, sondern blass lila, oft mit einem fast weißen Rand und einem dunkleren lila im Schlund.
In der Kultur ist sie ähnlich wie C. bicolor. Einer Ruhezeit im Winter folgt der Austrieb im Frühling.
Aus der fertigen Bulbe blüht die Pflanze im Spätsommer. Die Infloreszenz ist wenigblütig, kann aber einen beachtlich langen Blütenstiel entwickeln. In der Literatur findet man Angaben, dass eine trockene Winterruhe entscheidend für einen guten Blütenansatz ist. Bei Jungpflanzen und wurzelschwachen Importpflanzen sollte man aber nicht so rigoros vorgehen, da hier die Gefahr einer Vertrocknung der Pflanzen besteht, die bis zum Tode der Pflanze führen kann.
Es wurde eine C. tenuis var. alba beschrieben mit grünen Blütenblättern und einer weißen Lippe. Auch eine C. tenuis var. semialba wurde beschrieben. Sie hat ebenfalls grüne Blütenblätter und die der Lippenrand ist weiß und zum Schlund hin deutlich purpur gefärbt.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten