Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Ornithocephalus

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Ornithocephalus am 23.07.12 21:37

Eli1

avatar
Admin
war in meiner Warmhausvitrine bei hoher Luftfeuchtigkeit im Halbschatten blühwillig. Besondere Vorsicht gilt jedoch stehende Nässe an den Blättern, also gute Ventilation war erforderlich.Über Nacht wurde die Vitrine geöffnet,um die Temperatur etwas abzusenken.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

2 Re: Ornithocephalus am 23.07.12 23:39

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hi Eli
Danke dir ganz herzlich, dies ist die erste Gattung, mit der ich mich ein wenig näher befasssen möchte.Alles in allem eine höchst interessante Gattung kleinwüchsiger Orchideen mit Fächerförmigen Wuchs und immer weiß, weiß grünlichen Blüten, die charakteristisch zu vielen am Blütentrieb stehen. Manche Art explodiert gar wahrlich im Blütenflor.
Meiner Meinung nach sind Vertreter dieser Gattung schon alleine wegen der Fächerförmigen Wuchsform äußerst atraktiv. Sie bieten noch wesentlich mehr und machen sie in einem Bereich schon zum unverzichtbaren Besatz. Dazu später aber mehr Wink Wink Wink

Aber der Reihe nach. Aktuell werden ca. 55 Arten von Kew anerkannt, und man höre und staune, es hat noch kein Genfuzie an deren Echtheit gedreht, Ornithoceohalus darf nach wie vor seinen Namen tragen. Laughing Laughing Laughing Laughing

Entdeckt beziehungsweise erstbeschrieben wurden sie 1824 durch Hooker, und der Gattungs Typus ist die Art gladiatus.

Verbreitungsgebiet von Ornithocephalus erstreckt sich von Mittelamerika ( Mexico) bis nach Südamerika (Brasilien).

Alle Arten der Gattung Ornithocephalus zeicchnen sich duch einen Bulbenlosen Wuchs aus. Die Blätter sind von leicht derber Konsistenz, schmal lanzettlich und variieren in der Farbe von Satt grün bis gelb grün. Letzteres sei genannt, da es normal ist und gerne als " Es geht der Pflanze schlecht" interpretiert wird. Die Wuchsform aller mir bekannten Arten ist ", Kopf nach Unten" ich möchte es aber nicht gänzlich ausschließen, dass von den 55, wo mehr als die Hälfte überhaupt nicht seit langem auf dem Markt erhältlich ist, einige wenige auch aufrecht wachsen werden.

Kultur:
Allen Arten liegt ein Hang zur Wärme zu Grunde, weswegen immer ein temperiert-warmer Standort zu Gute kommen sollte. Wer mit dem Feuer gerne spielen möchte darf Ornithocephalus im Winter temperiert halten, selbstverständlich bei wesentlich trockenerem Stand. Dies ist allerdings ein Ritt auf Messers Schneide, denn zuviel Trockenheit dehydriert die bulbenlose Pflanze sehr schnell, dann zuviel beigeführte Feuchtigkeit lässt sie schnell faulen. Bei prinzipiell zu hoher Feuchte in den temperierten Bereich ist auch Fäulnis vorprogrammiert. Leider erweist Ornithocephalus aus User-Sicht ein gar greuliches Bild. Auf Grund fehlender Bulben führt Fäulnis sehr schnell zum kompletten Ableben der Pflanze.
Daher sollte auch im Winter, wenn möglich, ein warm-temperierter Standort gewählt werden.

In den Lichtansprüchen liegt die Gattumng zwischen absonnig und halbschattig, zu dunkel auf keinen Fall halten, direkte Sonne meiden. In der Tendenz wird sie in der Kultur eher zu dunkel gehalten. Dies ist nicht zwingend groß nachteilig, führt allerdings zu weniger Blüten.

Ornithocephalus mag als Zweigepiphyt sehr gerne Luftbewegung und hohe Luftfeuchte Werte, die sehr wohl über Tag schwanken dürfen. Das heißt: Im Sommer darfs schon über Mittag runter auf 50 % gehen, wenn zum Abend es wieder brav ansteigt auf 70%, über Nacht sich steigert und Morgens immer noch satte 80 % hat.
Die Luftbewegung ist ein Bereich, der in der Kultur jedem anfänglich Probleme bereiten wird. Es ist leider die Größe, die am allerwenigsten faktisch schön zu belegen ist. Gerade Männer Hirne tuen sich damit anfänglich sehr schwer, denn, während man Düngung fast tabellarisch in µS festhalten kann, gibt es für Luftbewegung keine messbare Größe für Orchidioten außer dass man sagen kann, 64 Knoten sind ein wenig zuviel Laughing Laughing Laughing Laughing
Die Kunst ist, die Luftbewegung zu schaffen, die unseren Lieblingen gut tut und die zu vermeiden, die schon ein bisserl zuviel ist und sie austrocknen wird. Der Grad ist schmal und verlangt eine Reifezeit Wink Wink Wink


Substrat:
Auf Grund ihres hängenden Wuchses, der Tatsache Zweigepiphyt zu sein, bedeutet in Kultur immer aufgebundene Kultur. Man kann sicher Ornithocephalus in den Topf zwingen und sich alles mögliche erdenken, um es am Leben zu erhalten, es wird wohl nie gelingen Wink Wink Daher immer aufgebunden und zwar blank, maximal an der Basis der Blätter ein Hauch von Moos zur Ankultur. Der Rest ist blank. Verwendbare Materialien als Unterlage sind Kork, Pinienbrocken, Pappel und Robinie, aber auch das ein oder andere Rindenstück aus Nachbars Garten Wink Wink Wink

Düngung: Es gibt keine wissenschaftlichen Untersuhungen und ich kann hier nur aus eigener Erfahrung berichten: Ich habe nie wirklich darauf geachtet, ich taxiere sie aber im mittleren Bereich ein, also zwischen 250-500 µS.


Endbetrachtung:
Ornithocephalus ist aus meiner Sicht eine geile Gattung, die es viel mehr verdient hätte, mehr in den Fokus zu rücken. Viele Leute kultivieren Phalaenopsis parishii, warum nicht auch Ornithocephalus Arten? Sie bieten sich gerade in der heutigen Zeit an, denn viele User erreichen ihre tolllen Kulturerfolge in Vitrinen, meistens im Temperiert warmen Bereich. Während im mittleren Bereich Phalaenopsis wachsen, kann sehr wohl in den höheren Regionen Ornithocephalus Arten oder andere Zweigepiphyten wie Trichocentrum, Zygostates, Rodriguezia ..wachsen.

Anbei noch ein Paar Arten der Ornithocephalen.

Ornithocephalus gladiatus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Ornithocephalus kruegeri

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ornithocephalus polyodon
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

LG

Leni





3 Re: Ornithocephalus am 24.07.12 12:39

Eli1

avatar
Admin
Danke für deine ausführliche Beschreibung.!


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

4 Re: Ornithocephalus am 10.09.17 16:43

konrad

avatar
Orchideenfreund
Auf der Suche nach Pflegehinweise für Ornithocephalus bin ich im Netz auf diesen uralt Thread gestoßen.
Hatte ich bisher übersehen.

Warum in die Ferne schweifen,wo das Gute doch so nah liegt.

Oliver,danke für die gute Beschreibung,wahrscheinlich kannst du dich daran gar nicht mehr erinnern.

Von Ornithocephalus  habe ich bisher gladiatus und vor kurzem ist noch ein Neues dazu gekommen,auf
dem Schild steht auch gladiatus,ist es aber bestimmt nicht. Die Pflanze sitzt mit viel Moos auf Presskork.
Demnächst kommt sie als Zweigepiphyt auf einen schönen Korkeichenzweig,Moos habe ich z.T. schon
entfernt.

Ornithocephalus gladiatus

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Die neue Pflanze - für einen Namen wäre ich dankbar. Ob die Blüten noch weiter aufgehen,weiß ich nicht,
es sieht aber nicht so aus. Die Blätter sind ca 25 mm lang und die Blüte ist 2 mm "groß"

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

5 Re: Ornithocephalus am 10.09.17 17:17

Eli1

avatar
Admin
Hallo Konrad
Ich hatte myrticola, auf meinem Bild sind auch noch ein paar Knubbel geschlossen. Eventuell geht deines doch noch auf.???

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

6 Re: Ornithocephalus am 10.09.17 19:23

sabinchen

avatar
Orchideenfreund
Hallo Eli und Konrad,
klasse Bilder und tolle Orchideen ja1 ja1 ja1

7 Re: Ornithocephalus am 10.09.17 21:46

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Konrad
Adhoc fällt mir nichts ein, verwundern tuen mich auch 25 mm Gesamtgröße . Hoffentlich erblüht sie noch und wir können dann eventuell einen Schritt weiter kommen Smile

LG


Leni

8 Re: Ornithocephalus am 11.09.17 11:06

konrad

avatar
Orchideenfreund
Leni schrieb:Hallo Konrad
Adhoc fällt mir nichts ein, verwundern tuen mich auch 25 mm Gesamtgröße . Hoffentlich erblüht sie noch und wir können dann eventuell einen Schritt weiter kommen Smile

LG


Leni


Hallo Leni,
ich weiß natürlich nicht,ob die Pflanze schon ausgewachsen ist,ich glaube eher nicht.

9 Re: Ornithocephalus am 11.09.17 22:46

Leni

avatar
Orchideenfreund
konrad schrieb:
Leni schrieb:Hallo Konrad
Adhoc fällt mir nichts ein, verwundern tuen mich auch 25 mm Gesamtgröße . Hoffentlich erblüht sie noch und wir können dann eventuell einen Schritt weiter kommen Smile

LG


Leni


Hallo Leni,
ich weiß natürlich nicht,ob die Pflanze schon ausgewachsen ist,ich glaube eher nicht.

Hallo Konrad
Sie sieht mir schon sehr gleichmäßig im Blattwuchs aus.
Kannst du denn sagen aus welcher Quelle sie stammt?

LG


Leni

10 Re: Ornithocephalus am 12.09.17 8:27

konrad

avatar
Orchideenfreund
Leni schrieb:
konrad schrieb:
Leni schrieb:Hallo Konrad
Adhoc fällt mir nichts ein, verwundern tuen mich auch 25 mm Gesamtgröße . Hoffentlich erblüht sie noch und wir können dann eventuell einen Schritt weiter kommen Smile

LG


Leni


Hallo Leni,
ich weiß natürlich nicht,ob die Pflanze schon ausgewachsen ist,ich glaube eher nicht.

Hallo Konrad
Sie sieht mir schon sehr gleichmäßig im Blattwuchs aus.
Kannst du denn sagen aus welcher Quelle sie stammt?

LG


Leni

Die habe ich von Lohoff aus Bielefeld

11 Re: Ornithocephalus am 12.09.17 16:02

Leni

avatar
Orchideenfreund
konrad schrieb:
Leni schrieb:
konrad schrieb:
Leni schrieb:Hallo Konrad
Adhoc fällt mir nichts ein, verwundern tuen mich auch 25 mm Gesamtgröße . Hoffentlich erblüht sie noch und wir können dann eventuell einen Schritt weiter kommen Smile

LG


Leni


Hallo Leni,
ich weiß natürlich nicht,ob die Pflanze schon ausgewachsen ist,ich glaube eher nicht.

Hallo Konrad
Sie sieht mir schon sehr gleichmäßig im Blattwuchs aus.
Kannst du denn sagen aus welcher Quelle sie stammt?

LG


Leni

Die habe ich von Lohoff aus Bielefeld

Hallo Konrad
Hm Okay, war jetzt nicht die erhoffte Aussage. Ecuador, Peru oder Columbien wäre mir lieber gewesen. Dann müssen wir eben zuwarten Smile

LG


Leni

12 Re: Ornithocephalus am 24.09.17 21:25

konrad

avatar
Orchideenfreund
Jetzt sind die ersten Blüten endlich auf,die Kleine hat sich ganz schön Zeit gelassen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

13 Re: Ornithocephalus am 24.09.17 21:34

weeand

avatar
Orchideenfreund
Aber sehr schöne Blüten. Toll gemacht!

14 Re: Ornithocephalus am 24.09.17 21:57

Phips

avatar
Orchideenfreund
Die finde ich richtig gut. ja1

15 Re: Ornithocephalus am 25.09.17 5:26

Peregrinus

avatar
Globalmoderator
Ein Schnuckelchen! ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

16 Re: Ornithocephalus am 25.09.17 23:52

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Konrad
Es ist bei Ornithocephalus wirklich enorm schwer. Ich tendiere hier zu kruegeri, schon aus dem Grund, es gab in den letzten Jahren ca. 9 Arten, die immer wieder importiert wurden, dazu gehörte krugeri.
manabina, gladiatus, falcatus,cochleariformis,bicornis,bryostachys,suarezii und myrticola scheiden aus. Myrticola kommt hin von der Blüte, es ist nur eine wirklich grpoßes Ornithocephalus.
Sollte deins ausgewachsen sein, scheidet für mich myrticola aus.


LG


Leni

17 Re: Ornithocephalus am 26.09.17 7:49

konrad

avatar
Orchideenfreund
Danke Leni,
dann schreibe ich kruegeri auf das Schild,damit das Kind einen Namen hat Smile

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten