Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Acianthera luteola - Kultur Pur

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Leni

avatar
Orchideenfreund
Acianthera luteola

Synonyme: Pleurothallis luteola, Specklinia luteola

Beschreibung: Acianthera luteola ist eine kleinere - mittlere Orchidee aus der Verwandtscahft der Pleurothallis, oder besser, bis Chase 2001 sie in die Gattung Acianthera überführte, hieß die Hübsche Pleurothallis luteola. Wie bei vielen brasilianischen Pleurothallis und Verwandten sitzt auf einem kräftigen Rhizom ein derbes, succulentes Blatt, getragen von einem sehr drahtigem Stiel. Aus der Blattmitte treibt sie ihren Blütentrieb, der 1-3 Blüten trägt. Er überwächst das Blatt nicht und liegt in der Blattfurche auf. Über Jahre hinweg kann sie aus einem Blatt immer wieder Blütentriebe treiben. Der Hauptblühzeitpunkt liegt von Sommer bis Herbst, kann aber übers ganze Jahr vereinzelt blühen.

Herkunft: Acianthera luteola kommt aus Brasilien, hier aus dem Bundesstaat Minas Gerais.

Kultur: Um die Kulturbedingungen einfach ein bischen besser zu verstehen, vor allem die Robustheit von Acianthera luteola, sollte man beachten, sie kommt aus dem selben Gebiet wie viele Steinlaelien.  Die Lichtansprüche sind etwas heller als bei den meisten Pleurothallis, sie liegt bei sehr hell ( nicht sonnig) bis halbschattig. Die Temperaturen liegen im Jahresschnitt bei temperiert, auf die einzelnen Jahreszeiten betrachtet aber unterschiedlich. Man kann sagen, sie wächst ohne Probleme unsere Jahreszeiten mit, d.h.
Frühjahr: temperiert
Sommer: Warm
Herbst: temperierten Winter: kann kühl, aber auch temperiert
Allgemein sollten deutliche Temperatur - Unterschiede zwischen Tag und Nacht liegen.
Im Idealfall wird sie von Frühjahr bis Herbst ausreichend feucht gehalten, zwischen den Gießvorgängen immer etwas abtrocknen lassen. Im Winter sehr reduziert pflegen, Dehydration sollte vermieden werden. Gedüngt wird im Bereich zwischen 300-400 µS, kann auch mal mehr sein.  Man kann sie sowohl im Topf als auch aufgebunden kultivieren. Als Substrat sollte ein feines Substart mit Rinde, Lava und Kokoschips dienen, letzteres nicht zu Hoch im Anteil.
Als Aufbindmaterial hat sich Kork mit einer dünnen Moosauflage bewährt.

Eignung und Schlussbetrachtung: Acianthera luteola ist eine noch ziemlich unterbewertete Pleurothallis-Verwandte. Der succulente Wuchs, der sie auch außerhalb der Blütezeit sehr interessant macht, die Blühfreude, und die Genügsamkeit sollten hier stark betont werden. Für die Fensterbank ist sie sehr gut im Topf geeignet. Gewächshauskultur ist natürlich ein Selbstläufer. Das bedeutet im Klartext:  Acianthera luteola ist für den interessierten Neueinsteiger ebenso zu empfehlen, wie dem langjährigem Orchideenfreund.

Acianthera luteola
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

LG

Leni

lillihihn

avatar
Orchideenfreund
Servus Leni

Da ich mich auf kleine/mini Pleurothallis, Lepanthes und Maxillarien
spezialisieren möchte, finde ich die Pleurothallis luteola passend da
mir die knallig gelbe Farbe gut gefällt. Tolle Pleurothallis.

Vielleich könntes du noch einige interessante und "Zuckerln" unter den
Pleurothallis vorstellen. Vielen Dank. freuen freuen

LG aus Kärnten
Lilli

Leni

avatar
Orchideenfreund
Hallo Lilli
Das sollte nun wirklich kein Problem sein Smile
Schau mer mal.

LG

Leni

Knöchelkopp

avatar
Orchideenfreund
Moin,

meine als Plth. caespitosa erhaltene Pflanze blüht zum ersten Mal. Ich denke, es handelt sich um luteola bzw. ich kann keine größeren Unterschiede entdecken.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Beste Grüße,
Stefan

Sabine62

avatar
Orchideenfreund
lillihihn schrieb:Servus Leni

Da ich mich auf kleine/mini Pleurothallis, Lepanthes und Maxillarien
spezialisieren möchte, finde ich die Pleurothallis luteola passend da
mir die knallig gelbe Farbe gut gefällt. Tolle Pleurothallis.

Vielleich könntes du noch einige interessante und "Zuckerln" unter den
Pleurothallis vorstellen. Vielen Dank. freuen  freuen

LG aus Kärnten
Lilli
                                                                                                                                 

Ich möchte mich Lilli hier anschließen und würde mich über mehr freuen.

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten