Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Phalaenopsis Stängelkindel

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Orchela

Orchela
Orchideenfreund
Hallo,
so schnell kann´s gehen.
Nachfolgend die Entwicklung eines Stängelkindels.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

22.Juni 2020:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

31.1.2021:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Herzliche Grüße

Orchela

https://www.terracrop.com/

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Sehr schöner Erfolg. Gratulation
Meine Phalaenopsis produzieren keine Kindel mehr, seit ich sie nicht so nass halte. Muß ich mir wohl eine Keikipaste kaufen. Mit den folgenden vegetativen Vermehrungsmethoden war ich noch nicht erfolgreich:
- Aufbringen eines Blütenstängelstücks mit Nodium auf Blumenerde
- Blütenstengelstück mit Nodium in Torfquelltöpfchen
- abgeschnittener Blütenstengel mit Spagnummoos in Vase
Werde es aber wieder versuchen.
Was ist die Pflanze links und welcher Kaktus im Hintergrund ist das?

Schöne Grüße
Christisn



Zuletzt von Blonder am 03.02.21 10:18 bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet

Eli1

Eli1
Admin
Den Begriff "Erde" würde ich bei Orchideen nicht verwenden, das könnte zu Irrtümern bei Anfängern führen. Substrat wäre der richtige Begriff. MMn.


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Danke. Ja Du hast Recht. Das war mißverständlich formuliert.
Habe es jetzt geändert und genauer formuliert.

Schönen Gruß
Christian



Zuletzt von Blonder am 03.02.21 13:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

5Phalaenopsis Stängelkindel Empty Stängelkindel 03.02.21 9:58

Orchela

Orchela
Orchideenfreund
Hallo Christian,
die Phalaenopsis produziert Stängelkindel ohne mein Zutun. Die Pflanze links ist eine Neoregelia Burgundy x Fireball. Neoregelien eignen sich wegen ihrer Farbenpracht gut als Begleitpflanzen für Orchideen. Hier einige Kindel meiner Neoregelien, von denen ich gerne einige abgebe (die Phalaenopsis- Kindl gehören natürlich nicht dazu):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Der Kaktus ist eine Opuntia rufida minima monstrosa:


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Herzliche Grüße

Orchela

https://www.terracrop.com/

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Sehr schöne Blüten, Orchela.
Prüfe mal, das Substrat ob es noch okay ist und nicht zu viel Wasser bindet. Die Wurzeln des blühenden Phalaenopsis Kindel sehen etwas verfault/vertrocknet aus.

Schöne Grüße
Christian

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Eli kannst Du bitte schauen ob meine Formulierung jetzt okay ist, und mir Bescheid geben.
Danke
Christian

Eli1

Eli1
Admin
Blonder schrieb:Eli kannst Du bitte schauen ob meine Formulierung jetzt okay ist, und mir Bescheid geben.
Danke
Christian

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

9Phalaenopsis Stängelkindel Empty Stängelkindel 03.02.21 12:00

Orchela

Orchela
Orchideenfreund
Hallo Christian,
danke für deinen Hinweis zum Substrat. Das Substrat ist gerade frisch getaucht. Deshalb sieht es ziemlich "nass" aus.
Die linke, hochragende Wurzel ist an der Oberfläche durch Dünger "verbrannt". Der Effekt entstand bei Verwendung von Bio- Orchideendünger, der leicht bräunlich färbt und sich beim Sprühen auch auf die Wurzeln absetzt. Durch das Abtrocknen des Düngers entsteht eine verbleibende, hohe Düngekonzentration, die die Oberflächenwurzeln verbrennt. Das war eine meiner weniger guten Erfahrungen im Umgang mit Sprühdünger. Deshalb verwende ich grundsätzlich keinen Sprühdünger mehr.

Viele Grüße

Ernst

https://www.terracrop.com/

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Danke Eli,
Ja nach der Anleitung hatte ich es probiert. Aber vermutlich zu naß gehalten.

Ja Ernst, das tritt häufig auf. Prüfe mal mit Gewichtskontrolle wie viel Wasser beim Tauchen im Substrat gebunden wird. Du wirst überrascht sein. Deshalb tauche ich speziell im Winter keine Phalaenopsistöpfe mit Substrat. Ein guter Tests ist das Substrat nach dem Tauchen aus dem Topf schütten und staunen wie naß das Substrat ist. Im Winter ist das für Phalaenopsis eventuell zu naß. Die Verbrennungen der Wurzeln werden dadurch begünstigt. Ich weiß noch nicht ob es wegen hoher Verdunstung und Anlagerung von Salzen bei nassem Substrat dazu kommt.

11Phalaenopsis Stängelkindel Empty Stängelkind/Substrat 03.02.21 14:50

Orchela

Orchela
Orchideenfreund
Hallo Christian,
wie schnell und wieviel Wasser vom Substrat aufgenommen wird, hängt im Wesentlichen von der Zusammensetzung des Substrates ab. Selbstverständlich soll es soviel Wasser aufnehmen können, dass in der Wuchsphase bei etwa 23°C Zimmertemperatur eine Abtrocknung innerhalb von etwa zwei Wochen möglich ist und wieder gewässert werden kann. In der Ruhephase bei etwa 18°C dürfen es schon bis zu vier Wochen sein. Das setzt voraus, dass das Substratgefäß einen schnellen Ablauf von überschüssigem Wasser ermöglicht. Phalaenopsen und Dendrobien benötigen nach der Bewässerung kurze Trockenphasen. Stehendes, die Wurzel ständig umschließendes Wasser führt zu Wurzelschäden. Das ist auch der Fall, wenn sich im Pflanztopf durch Überalterung des Substrates ein Sumpf bildet.
Zusätzlich benötigen Phalaenopsen (Dendrobien nicht) zur Photosynthese Licht an den Wurzeln. Deshalb müssen die Töpfe lichtdurchlässig sein.
Ich verwende als Substrat eine recht luftige Mischung aus groben Kokoschips (etwa 85%), Sphagnum (10%) und Kokos- Holzkohlesplitt (5%). Das Substrat erneuere ich alle zwei Jahre. Mit verschiedenen Rindensorten habe ich keine guten Erfahrungen. Sie nehmen zu wenig Wasser auf und trocknen deshalb zu schnell aus.

Herzliche Grüße

Ernst

https://www.terracrop.com/

Blonder

Blonder
Orchideenfreund
Das klingt sehr gut Ernst. Wenn es bei Dir so funktioniert passt es für Dich.
Ich hatte mal so eine Mischung. War mir zu wasserbindend. Ich halte meine Phalaenopsis so dass die Wurzeln schnell abtrocknen. Sie haben sich ja nach ein paar Minuten völlig voll gesogen.

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Bestimmte Naturformen von Phalaenopsen (z.B. equestris etc.) produzieren regelmäßig Kindel an den Blütenständen. Meistens liegt es daran, dass in den Nächten eine regelmäßige Temperaturabsenkung fehlt. Mit der Feuchtigkeit im Substrat hat das nichts zu tun.

Diese Arten vererben dann ihre Vermehrungsfreudigkeit über Kindel auch auf die Hybriden

14Phalaenopsis Stängelkindel Empty Stängelkindel 04.02.21 10:27

Orchela

Orchela
Orchideenfreund
Hallo Uwe,
danke für deinen Hinweis. Diese Phalaenopsis habe ich o h n e Ruhephase, also mit abgesenkter Temperatur gezogen. Sie ist auch die Einzige, die Stängelkinder produziert hat. Alle anderen gehen nach der Blüte für drei Monate ins Ruhequartier bei etwa 18°C und werden nur etwa alle vier Wochen gewässert. Das spricht für deine Erklärung.

Beste Grüße

Orchela

https://www.terracrop.com/

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten