Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Vanda Blütentrieb stellt Wachstum ein.

+5
UweM.
max4orchids
Eli1
BrigitteB
Ahern65
9 posters

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten  Nachricht [Seite 2 von 3]

Ahern65

Ahern65
Orchideenfreund
Hallo Igor,
ich habe wie - schon geschrieben - alle Beiträge sehr aufmerksam gelesen und denke ich kann schon differenzieren was für mich plausibel erscheint und was eher nicht. Ich werde versuchen, die für mich sinnvoll erscheinenden Änderungen in der Pflege umzusetzen.
Ich werde ggf. dann über die Ergebnisse berichten.

Gast

avatar
Gast
Ich finde dass du diese Vanda sehr gut gepflegt hast. Und die Blütentriebe sind ein Zeichen dass sie perfekt versorgt ist mit Dünger und Licht. Ich denke dass es leicht herauszufinden ist woran es liegt dass Blütentriebe nicht weiter wachsen und Wurzeln so raupenförmig wachsen.

Wie lange tauchst du? Wie oft bzw wie lange verwendest du das Düngewasser?

Schöne Grüße
Christian



Zuletzt von Blonder am 14.11.20 7:04 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

Eli1

Eli1
Admin
Blonder schrieb:Ich finde dass du diese Vanda sehr gut gepflegt hast. Und die Blütentriebe sind ein Zeichen dass sie perfekt versorgt ist mit Dünger und Licht. Ich denke dass es leicht herauszufinden ist woran es liegt dass Blütentriebe nicht weiter wachsen und Wurzeln so raupenförmig wachsen.
Mich würde interessieren wie der Leitwert deines frischen Regenwassers bei Zimmertemperatur ist.
Welchen Dünger verwendest du? Wie dosierst du dass du auf 400 yS kommst? Ich denke bei dieser Vandalismus könntest du höher dosieren. Vielleicht kann da jemand anderer eine Empfehlung geben.
Wie lange tauchst du? Wie oft bzw wie lange verwendest du das Düngewasser?
Schöne Grüße
Christian

Hallo Christian
Es ist mühsam, ein Zusammenhang ist nur schwer zu erfassen, nimm dir Zeit , bitte überlege dir deine Anworten und setze doch nicht alle 20 Minuten irgendwelche Beiträge ab !!! Gestern: 15:25, 16:05, 16:24, 16:30, 16:38, 16:44, 16:47, 17:24 usw. augenrollen
Danke


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Ahern65 schrieb:
... ich habe wie - schon geschrieben - alle Beiträge sehr aufmerksam gelesen und denke ich kann schon differenzieren was für mich plausibel erscheint und was eher nicht. Ich werde versuchen, die für mich sinnvoll erscheinenden Änderungen in der Pflege umzusetzen.
Ich werde ggf. dann über die Ergebnisse berichten.

es ist nun schon viel geschrieben worden - die Ursachenforschung kommt aber nicht wirklich rüber:

das raupenförmige Wachstum der Wurzeln lässt erkennen, dass offensichtlich mit deinem Gießwasser etwas nicht in Ordnung ist.
Dafür spricht auch, dass überhaupt keine grünen Wurzelspitzen zu sehen sind.

Die Bilder von Markus zeigen, wie Wurzeln von Vandeen aussehen müssten - allerdings werden seine Orchideen auch im GWH kultiviert.

Du hast geschrieben, dass du die Vanda überwiegend mit Regenwasser sprühst bzw. tauchst...

Wie muss ich mir das Tauchen vorstellen? Das Glas mit der Vanda wird für 30 (?) Minuten mit Regenwasser gefüllt? Danach wird das Wasser abgekippt?

Woher bekommst du dein Regenwasser? Wenn es vom Hausdach kommt - gibt es eine Solaranlage auf dem Dach?

Offensichtlich hast du ein Leitwertmessgerät - LW des Regenwassers? Hast du schon mal den pH-Wert des Rgenwasser gemessen?

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Blonder schrieb:Ich finde dass du diese Vanda sehr gut gepflegt hast. Und die Blütentriebe sind ein Zeichen dass sie perfekt versorgt ist mit Dünger und Licht. Ich denke dass es leicht herauszufinden ist woran es liegt dass Blütentriebe nicht weiter wachsen und Wurzeln so raupenförmig wachsen.

wenn es leicht herauszufinden wäre, dann hätte Mario das schon lange geändert  What a Face

Blonder schrieb:
Mich würde interessieren wie der Leitwert deines frischen Regenwassers bei Zimmertemperatur ist.
Welchen Dünger verwendest du? Wie dosierst du dass du auf 400 yS kommst? Ich denke bei dieser Vandalismus könntest du höher dosieren. Vielleicht kann da jemand anderer eine Empfehlung geben.
Wie lange tauchst du? Wie oft bzw wie lange verwendest du das Düngewasser?

... wie interessant, dass ausgerechnet du jetzt diese Fragen stellst? Du hattest mir die Beantwortung genau dieser Fragen in einem anderen deiner zahlreichen Beiträge hartnäckig verweigert... Evil or Very Mad




Zuletzt von UweM. am 13.11.20 19:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Ahern65

Ahern65
Orchideenfreund
UweM. schrieb:
Ahern65 schrieb:
... ich habe wie - schon geschrieben - alle Beiträge sehr aufmerksam gelesen und denke ich kann schon differenzieren was für mich plausibel erscheint und was eher nicht. Ich werde versuchen, die für mich sinnvoll erscheinenden Änderungen in der Pflege umzusetzen.
Ich werde ggf. dann über die Ergebnisse berichten.

es ist nun schon viel geschrieben worden - die Ursachenforschung kommt aber nicht wirklich rüber:

das raupenförmige Wachstum der Wurzeln lässt erkennen, dass offensichtlich mit deinem Gießwasser etwas nicht in Ordnung ist.
Dafür spricht auch, dass überhaupt keine grünen Wurzelspitzen zu sehen sind.

Die Bilder von Markus zeigen, wie Wurzeln von Vandeen aussehen müssten - allerdings werden seine Orchideen auch im GWH kultiviert.

Du hast geschrieben, dass du die Vanda überwiegend mit Regenwasser sprühst bzw. tauchst...

Wie muss ich mir das Tauchen vorstellen? Das Glas mit der Vanda wird für 30 (?) Minuten mit Regenwasser gefüllt? Danach wird das Wasser abgekippt?

Woher bekommst du dein Regenwasser? Wenn es vom Hausdach kommt - gibt es eine Solaranlage auf dem Dach?

Offensichtlich hast du ein Leitwertmessgerät - LW des Regenwassers? Hast du schon mal den pH-Wert des Rgenwasser gemessen?

Hallo Uwe,
-das Tauchen erfolgt so wie Du es vermutest
-das Regenwasser kommt vom Hausdach, eine Solaranlage gibt es dort nicht
-der LW des Regenwassers schwankt zwischen etwa 60-150 ms
-PH wert hatte ich bisher noch nicht gemessen

Ahern65

Ahern65
Orchideenfreund
Blonder schrieb:Ich finde dass du diese Vanda sehr gut gepflegt hast. Und die Blütentriebe sind ein Zeichen dass sie perfekt versorgt ist mit Dünger und Licht. Ich denke dass es leicht herauszufinden ist woran es liegt dass Blütentriebe nicht weiter wachsen und Wurzeln so raupenförmig wachsen.
Mich würde interessieren wie der Leitwert deines frischen Regenwassers bei Zimmertemperatur ist.
Welchen Dünger verwendest du? Wie dosierst du dass du auf 400 yS kommst? Ich denke bei dieser Vandalismus könntest du höher dosieren. Vielleicht kann da jemand anderer eine Empfehlung geben.
Wie lange tauchst du? Wie oft bzw wie lange verwendest du das Düngewasser?
Schöne Grüße
Christian

-ich verwende RainMix
-Tauchen ca. 30-60 min
-Wasser wird immer neu unmittelbar vor dem Tauchen aufgedüngt und dann auch nicht weiter verwendet

UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
Ahern65 schrieb:
Hallo Uwe,
-das Tauchen erfolgt so wie Du es vermutest
-das Regenwasser kommt vom Hausdach, eine Solaranlage gibt es dort nicht
-der LW des Regenwassers schwankt zwischen etwa 60-150 ms
-PH wert hatte ich bisher noch nicht gemessen

... irgendwas stimmt mit deinem Regenwasser nicht.

Regenwasser hat üblicherweise einen LW von 30 bis max. 55 µS - mehr habe ich den letzten 30 Jahren niemals gemessen.

Ist das Dach sehr verschmutz oder vermoost? Es gibt einen Eintrag von "Salzen - welche?" von bis zu 100 µS...

Hast du ggfs. noch eine andere Quelle von Regenwasser?

Ahern65

Ahern65
Orchideenfreund
UweM. schrieb:
Ahern65 schrieb:
Hallo Uwe,
-das Tauchen erfolgt so wie Du es vermutest
-das Regenwasser kommt vom Hausdach, eine Solaranlage gibt es dort nicht
-der LW des Regenwassers schwankt zwischen etwa 60-150 ms
-PH wert hatte ich bisher noch nicht gemessen

... irgendwas stimmt mit deinem Regenwasser nicht.

Regenwasser hat üblicherweise einen LW von 30 bis max. 55 µS - mehr habe ich den letzten 30 Jahren niemals gemessen.

Ist das Dach sehr verschmutz oder vermoost? Es gibt einen Eintrag von "Salzen - welche?" von bis zu 100 µS...

Hast du ggfs. noch eine andere Quelle von Regenwasser?

... das Dach ist eher nicht stark verunreinigt. Das Regenwasser wird in einer Zisterne (Beton) gesammelt. Diese besteht schon über 20 Jahre, so dass ich eigentlich nicht denke, dass aus dem Beton noch großartig Salze ausgetragen werden. Es gibt eine automatische Nachspeisung von Leitungswasser wenn die Zisterne in regenarmer Zeit einen Niedrigstand erreicht. Insofern ist hier auch zeitweise (vor allem im Sommer) eine Vermischung mit Leitungswasser gegeben.
Das Leitungswasser hat ca. 300 ms.
Würdest du hier empfehlen eher auf Leitungswasser umzusteigen?


UweM.

UweM.
Fachmoderator Paphiopedilum
OK - das erklärt die Schwankungen im Leitwert.

Dann bleibt eigentlich nur noch der pH-Wert als Ursache für die Wachstumsdepressionen der Wurzeln...

Für die pH-Wertbestimmung gibt es im Aquaristikhandel Tropfen, mit denen man den pH-Wert bestimmen kann.

Alternativ gibt es kostengünstige Messgeräte für den pH-Wert um die 10 € - die halten aber nicht viel länger als 1 Jahr bzw. die Messwerte stimmen dann nicht mehr...

Besorge dir erstmal von deinem Anbieter des Leitungswassers eine Analyse - oftmals findet man die im Internet.

Das Problem bei Leitungswasser ist der oftmals viel zu hohe pH-Wert, der die Aufnahme von Spurenelemnten etc. blockiert.

Ahern65

Ahern65
Orchideenfreund
UweM. schrieb:OK - das erklärt die Schwankungen im Leitwert.

Dann bleibt eigentlich nur noch der pH-Wert als Ursache für die Wachstumsdepressionen der Wurzeln...

Für die pH-Wertbestimmung gibt es im Aquaristikhandel Tropfen, mit denen man den pH-Wert bestimmen kann.

Alternativ gibt es kostengünstige Messgeräte für den pH-Wert um die 10 € - die halten aber nicht viel länger als 1 Jahr bzw. die Messwerte stimmen dann nicht mehr...

Besorge dir erstmal von deinem Anbieter des Leitungswassers eine Analyse - oftmals findet man die im Internet.

Das Problem bei Leitungswasser ist der oftmals viel zu hohe pH-Wert, der die Aufnahme von Spurenelemnten etc. blockiert.

Dankeschön nochmals, ich werde mich mal genauer mit den PH-Werten meines Leitungs- u. Regenwassers beschäftigen.

Gast

avatar
Gast
Ich muss mit Uwe auch zustimmen da deine Kultur sehr gut aussieht ja1

Ich meine cement kann Wasser auch noch nach 10 Jahren beinflussen, PH überprüfen ist das einzige was dir noch fehlt.

Oder eine Plastic Regenwassertonne benutzen - weil Regenwasser eigentlich 60µS und den richtigen PH wert haben sollte. Wenn du einen Eimer Wasser sammeln kannst dann könntest du PH wert und leitwert mit der cementtonne vergleichen zu sehen ob es da einen Unterschied erzeugt.

Eli1

Eli1
Admin
Und wenn die Werte zu hoch sind, dann mische etwas Aqua dest dazu.


_________________
Liebe Grüße
Eli
http://www.orchideenhobby.at

emmily

emmily
Orchideenfreund
Herr im Himmel,,,ich fass es nicht!!

Ahern65

Ahern65
Orchideenfreund
emmily schrieb:Herr im Himmel,,,ich fass es nicht!!


Question Question Question

Gast

avatar
Gast
Ahern65 schrieb:
emmily schrieb:Herr im Himmel,,,ich fass es nicht!!


Question Question Question

emily mag diskussionen nicht...

Ich hab aber vieles neues gelernt also ich bin froh das wir einem Mitglied einmal richtig helfen konnten.

In diesem artikel über cement Aquarien erwähnen sie ganz am ende des Artikels

WARNING! schrieb:Do NOT try to bring high pH caused by having a poorly neutralized
concrete tank in your system down by using citric acid! Citric acid is an organic
HERBICIDE, and will kill your plants roots. They all turn black, then the plants all
die (courtesy of one of our students whose name we forgot!).

https://www.friendlyaquaponics.com/docs/Concrete%20tanks6-4-13.pdf

emmily

emmily
Orchideenfreund
Du willst mir doch nicht erzählen, daß es Sinn macht
Aqua dest. in eine Zisterne einzufüllen. Man bedenke mal die Menge.
Das macht wohl wenig Sinn!

Ahern65

Ahern65
Orchideenfreund
emmily schrieb:Du willst mir doch nicht erzählen, daß es Sinn macht
Aqua dest. in eine Zisterne einzufüllen. Man bedenke mal die Menge.
Das macht wohl wenig Sinn!

... lch wäre auch nicht auf die Idee gekommen, in die Zisterne Aqua dest zu füllen, sondern nur in den Teil Wasser, den ich zur Orchi-Pflege entnehme.
Meine Zisterne hat 5 cbm und nur einen Bruchteil entnehme ich für meine Pflanzen.

emmily

emmily
Orchideenfreund
Vollkommen in Ordnung!!! Da stimme ich dir zu!

Es war aber die Rede von einer Zement Zisterne!!

max4orchids

max4orchids
Orchideenfreund
Ahern65 schrieb:lch wäre auch nicht auf die Idee gekommen, in die Zisterne Aqua dest zu füllen, sondern nur in den Teil Wasser, den ich zur Orchi-Pflege entnehme.
Meine Zisterne hat 5 cbm und nur einen Bruchteil entnehme ich für meine Pflanzen.

Egal ob in oder ex zisterne - acqua dest hiesse den Teufel durch den Belzebub austreiben wollen. Falls es überhaupt am PH Wert liegen sollte - im industriell hergestellten Produkt sind oft Perfum-Stoffe u.a. Substanzen, und praxisfernn ist es auch unter finanz. Aspekten. Dann lieber gleich eine Osmoseanlage, die 1:1 schafft...

Ahern65

Ahern65
Orchideenfreund
Hallo,
nach etwas mehr als 3 Wochen hier ein Zwischenstand, und an dieser Stelle zunächst nochmals ein grosses Dankeschön an Euch für die sehr hilfreichen Tips und Einschätzungen.
Im Endefekt war es wohl tatsächlich kleine Ursache grosse Wirkung. Ich habe die Pflanze im Glas tiefer gesetzt, so dass sich wirklich alle Wurzeln innerhalb des Glases befinden. Zusätzlich habe ich der Vase einen Foliendeckel als "Dampfsperre" verpasst, welchen ich nach dem Tauchen bzw. Sprühen zeitweise auflege und damit die LF im Glas länger hoch halte.
Nachfolgend ein aktuelles Foto. Es ist schon nach so kurzer Zeit eine deutliche Veränderung des Wurzelwachstums zu sehen.
Mein Wasser kommt aus der Zisterne mit einen PH Wert zwischen 6,5 und 7. Ich denke dass dies auf die teilweise Nachspeisung/Vermischung mit Leitungswasser zurückzuführen ist. Das Leitungswasser hat PH 7,5 bis 8,0. Ich werde im Frühjahr eine Möglichkeit schaffen, Regenwasser für meine Pflanzen schon vor der Zisterne aufzufangen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gast

avatar
Gast
Sieht schon besser aus.
Wofür dient Deine Zisterne?
Christian

Ahern65

Ahern65
Orchideenfreund
Vorrangig f. Gartenwasser, Toilettenspülung und allgemeines Brauchwasser.

Angi

Angi
Globalmoderator
Hallo Mario,

schön zu sehen, dass deine Vanda Fortschritte macht.

Ich bewässere alle meine Orchideen (im Gewächshaus) mit Regenwasser aus unserer Zisterne. Das Wasser wird - bevor es in die Zisterne läuft - gefiltert. Wir mischen aber kein Leitungswasser bei.


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder
https://bordercollie-niko.jimdo.com/

Ahern65

Ahern65
Orchideenfreund
Hallo Angi, dankeschön,
ja mein Regenwasser durchläuft auch mehrere Filter vor der Zisterne. Aber es kommt eben durch die automatische Nachspeisung teilweise auch Leitungswasser dazu. Je nach Niederschlagsintensität mal mehr und mal weniger.
Ich nutze wie gesagt die Zisterne in erster Linie für die Toilettenspülung. Und auf die Toilette will ich natürlich auch gehen, wenn es mal länger nicht regnet  Very Happy

Nach oben  Nachricht [Seite 2 von 3]

Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten