Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Heimische Orchideen, auf die man selten trifft

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

luliuma4

luliuma4
Orchideenfreund
Auch wenn die Orchideensaison, bedingt durch die Wintertrockenheit, schlecht ist, trifft man auf Wanderungen in den steirischen Bergen immer wieder auf seltene und manchmal auch unscheinbare, manchmal prächtige Orchideen.
Sowas bringt nur die Natur zustande.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Corallorhiza trifida - Korallenwurz

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nigritella (Gymnadenia) austriaca - Schwarzes Kohlröschen, österreichische Unterart

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dactylorhiza viridis - Hohlzunge

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

http://www.riki.at/Orchideen/orchideen.htm

BrigitteB

BrigitteB
Orchideenfreund
Sehr schöne Sachen hast du entdeckt! ja1 ja1

Rolf

Rolf
Orchideenfreund
Hallo Thomas,

Deine Dactylorhiza viridis ist aber keine Dactylorhiza, sondern ein Coeloglossum viride.

Freundliche Grüße
Rolf

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hallo Rhomas
Die Nigritella finde ich eine der schönsten einheimischen Orchideen Smile ja1 ja1 ja1


LG




Leni

luliuma4

luliuma4
Orchideenfreund
Rolf schrieb:Hallo Thomas,

Deine Dactylorhiza viridis ist aber keine Dactylorhiza, sondern ein Coeloglossum viride.

Freundliche Grüße
Rolf

Hallo Rolf,
In alten Orchideenbüchern steht noch Coeloglossum.
In der Zwischenzeit haben genetische Untersuchungen ergeben, dass die Hohlzunge in die Gattung Dactylorhiza gehört, da sie eng mit den Fingerwurzen verwandt ist.
Aus dem gleichen Grund wurden die Kohlröschen, früher Nigritella, auf Grund der engen Verwandtschaft in die Gattung Gymnadenia gestellt.
Die Verwandtschaft zeigt sich auch bei Hybriden.
D. viridis hybridisiert sich leicht mit anderen Fingerwurz-Arten, detto Nigritella mit Gymnadenia.

http://www.riki.at/Orchideen/orchideen.htm

luliuma4

luliuma4
Orchideenfreund
Leni schrieb:Hallo Rhomas
Die Nigritella finde ich eine der schönsten einheimischen Orchideen Smile ja1 ja1 ja1

LG

Leni

Hallo Leni, da kann ich dir nur Recht geben.
Auch wenn die Kohlröschen sehr klein sind, leuchten sie schon aus der Entfernung in einem satten Rot.
Man muss aber ziemlich hoch hinauf.
Alle oben gezeigten Arten habe ich in einer Seehöhe über 1600 m gefunden.

http://www.riki.at/Orchideen/orchideen.htm

Rolf

Rolf
Orchideenfreund


Hallo Rolf,
In alten Orchideenbüchern steht noch Coeloglossum.
In der Zwischenzeit haben genetische Untersuchungen ergeben, dass die Hohlzunge in die Gattung Dactylorhiza gehört, da sie eng mit den Fingerwurzen verwandt ist.
Aus dem gleichen Grund wurden die Kohlröschen, früher Nigritella, auf Grund der engen Verwandtschaft in die Gattung Gymnadenia gestellt.
Die Verwandtschaft zeigt sich auch bei Hybriden.
D. viridis hybridisiert sich leicht mit anderen Fingerwurz-Arten, detto Nigritella mit Gymnadenia.[/quote]Hallo Thomas,

wieder was gelernt...
Aber ich frage mich bei vielen durch die Gentechnik umbenannten Gattungen, wie ernst man diese nehmen soll! Coeloglossum als Dactylorhiza??? Das liegt doch wohl optisch völlig daneben! Ich habe oft das Gefühl, dass sich durch die Gentechnologie viele Taxonomen wichtig tun wollen (siehe z.B. Umbenennungen der Gattungen Lemboglossum in Rhynchostele, Laelia in Cattleya usw.).

Freundliche Grüße
Rolf

luliuma4

luliuma4
Orchideenfreund
Rolf schrieb:

Hallo Rolf,
In alten Orchideenbüchern steht noch Coeloglossum.
In der Zwischenzeit haben genetische Untersuchungen ergeben, dass die Hohlzunge in die Gattung Dactylorhiza gehört, da sie eng mit den Fingerwurzen verwandt ist.
Aus dem gleichen Grund wurden die Kohlröschen, früher Nigritella, auf Grund der engen Verwandtschaft in die Gattung Gymnadenia gestellt.
Die Verwandtschaft zeigt sich auch bei Hybriden.
D. viridis hybridisiert sich leicht mit anderen Fingerwurz-Arten, detto Nigritella mit Gymnadenia.
Hallo Thomas,

wieder was gelernt...
Aber ich frage mich bei vielen durch die Gentechnik umbenannten Gattungen, wie ernst man diese nehmen soll! Coeloglossum als Dactylorhiza??? Das liegt doch wohl optisch völlig daneben! Ich habe oft das Gefühl, dass sich durch die Gentechnologie viele Taxonomen wichtig tun wollen (siehe z.B. Umbenennungen der Gattungen Lemboglossum in Rhynchostele, Laelia in Cattleya usw.).


Die genetischen Untersuchungen kann man wenigstens noch ernst nehmen.
So hybridisieren die Gattungen Anacamptis und Serapias, die sich optisch überhaupt nicht ähnlich sehen.
Hingegen sind die Knabenkrautgattungen Anacamptis, Neotinea, Orchis und Dactylorhiza praktisch überhaupt nicht miteinander verwandt, obwohl sie sich so ähnlich sehen und im gleichen Habitat vorkommen, sie können auch nicht intergenerisch hybridisieren.
Wenn Du aber den neuen (französischen) "Delforge" ansiehst, hat sich die Botanik in der Nomenklatur der Gattungen und Arten praktisch selbst überholt.
Speziell die größte Gattung Ophrys ist völlig unübersichtlich geworden und für Laien ist es praktisch nicht mehr möglich, viele Arten eindeutig zu bestimmen. Aber das mache ich auch nicht mit.
Es herrscht diesbezüglich Krieg zwischen den Botanikern.

http://www.riki.at/Orchideen/orchideen.htm

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten