Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Klebrige Blüten - Krankheiten

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

mandino

mandino
Orchideenfreund
Hallo liebe Community,

Ich habe ein großes Problem mit meinen Orchideen. Ich habe eine kleine Sammlung zu Hause und in meinem Büro (gehabt). Einige Jahre ging es richtig gut. Seit einiger Zeit habe ich aber an beiden Standorten ein Problem.

Sämtliche Triebe und Blüten sind total verklebt. Als erstes dachte ich natürlich an Stress aber es passiert auch mit Neuanschaffungen nach kurzer Zeit. Sie stehen in wunderschöner Blüte und am nächsten Tag werden sie alle Blüten ab und sehen aus wie mit Sirup übergossen. Die Blätter fangen dann auch an zu hängen.

Ich gieße schon nur noch mit Orchideenwasser, weil unser Leitungswasser sehr hart ist.

Die Wurzeln sehen eigentlich aber noch gut aus. Schön grün, nichts faulig oder trocken.

Ich frage mich, ob es ein Virus ist. Ich habe nämlich auch Pflanzen mit ins Büro genommen, als sie zu Hause kränkelten. Und dann fingen die Büropflanzen auch an zu verkleben und ihre Blüten abzuwerfen.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, ich bin etwas verzweifelt.

Lg Mandino

mandino

mandino
Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

mandino

mandino
Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

emmily

emmily
Orchideenfreund
Schaut nach Spinnmilben aus!!
Die Blütenstängel werden so weisslich gefurcht und irgendwann wird das ganze Blatt so!

Ich habe 1 x anständig die Pflanzen mit Kanamite, oder noch einem systematischen Mittel gegossen.
Und seitdem sind Blüten, Blätter alles wieder so wie es sein soll!

5Klebrige Blüten - Krankheiten  Empty Klebrige Blüten - Krankheiten am 26.04.20 22:51

Biene

Biene
Orchideenfreund
Hallo Mandino

Wie emmily schrieb, es sieht nach einem kräftigen Spinnmilbenbefall aus.
Diese kleinen Biester sind sehr sehr klein und mit bloßem Auge kaum erkennbar.
Mit einer Lupe mit ordentlicher Vergrösserung solltest du sie sehen können. Gern an Blattunterseiten.
Ich würde dir empfehlen zu schauen, welche Sorte du hast - echte oder falsche Spinnmilbe. Die echte macht normalerweise Gespinnste in den Blattachseln, die falsche nicht. Wenn es die echte ist, ist es vielleicht auch zu trocken für deine Pflanzen.
Mehr dazu ist im www zu finden.
Wichtig ist bei der Behandlung - mehrfach hintereinander, bitte verschiedene Wirkstoffe/ Mittel wie Milben Ex oder Kanamite  - alle Pflanzen zu behandeln.
Fensterbänke usw. gründlich reinigen, bevor die Pflanzen wieder ihren Platz bekommen und sich selbst gut bei der Behandlung schützen. Die Mittel sind gut giftig.
Die Biester erkennt man erst, wenn sie Herrschaaren gebildet haben, die jede Pflanze umbringen. Ist mir auch passiert ueberlegen

mandino

mandino
Orchideenfreund
Hallo,

Dankeschön erstmal für eure Antworten. Eigentlich hatte ich nicht an Schädlinge gedacht. Die echte Spinnmilbe hatte ich schon mal und da sahen die Pflanzen anders aus und die falsche - da mach ich immer mal den Test mit Küchenpapier an der Blattunterseite. Da ist eigentlich nichts zu sehen. Die Pflanzen sehen momentan aus, als haben sie viel Stress.

Aber ich kann ja mal eine Schädlingsbekämpfung machen. Kann ja auch nicht mehr schaden...

Lg mandino

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten