Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Sämlinge Cattleya warscewiczii x Angarita von Norbert

Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

laetitia

laetitia
Orchideenfreund
ich wollte zu meinem damaligen Beitrag (finde ich nicht mehr wo) eine aktuelle Ergänzung bringen
von den 11 Sämlingen, die ich von der Aussaat von Norbert im August 2017 im Oktober 2018 erhielt, sind jetzt 9 übrig geblieben (ein gutes Ergebnis, wenig Fäule). Ich hatte ich bereits im letzten Sommer 2 Stück aus dem Minigewächshaus herausgenommen und eingetopft.
Jetzt habe ich sie nach 17 Monaten alle in die Freiheit entlassen und einzeln in Minikakteentöpfen eingepackt.
So bei Sämlingen wie bei Kindern sind große Wachstums- und Stärkeunterschiede festzustellen. Meine Nr. 1 hatte ich letztes Jahr vorgestellt. Sie mißt heute vom Topfrand bis Blattspitze 7cm und hat einen starken Neutrieb.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

ich habe sie alle 9 in 2 Reihen fotographiert, es geht nach der Stärke von links nach rechts und von vorn nach hinten

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich hatte sie teilweise in rein Sphagnum gesteckt, das geht aber bei warscewiczii nicht, die jungen Wurzeln können nicht durchdringen und es verschlammt zu schnell. Vorzüglich geht feiner Rinde + Holzkohle + Sphagnum.

Die 4 Stärksten hängen bereits unter dem Dachfirst, die Nächsten eine Etage tiefer und der Schwächling näher zur Heizung.

noch schöne, sonnige Osterfeste
herzliche Grüße und nochmals Danke an Norbert

Klaus1

Klaus1
Orchideenfreund
Gut gemacht, Laetitia. ja1 ja1 ja1

Peregrinus

Peregrinus
Globalmoderator
Das sieht super aus, Laetitia! ja1


_________________
herzliche Grüße
Matthias

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hallo Laetitia
ich bin richtig stolz auf dich. Zu Ostern ist es zudem ein Geschenk für mich zu sehen was meine "Kleinen" so machen.
Zu Winterbeginn hatte ich einige Notausflaschen müssen, weil sich da was breit machte wollte, was dort eigentlich nicht sein sollte. Ich habe sie aber nicht eingetopft sonder nur rein wurzelnackt unter gespannter Luft gehalten und gelegentlich auch mal etwas gesprüht und ich muss sagen, sie haben das gut weggesteckt. Aber nun ist wahrlich Zeit zum Topfen und den Wurzeln dürfte das dann weniger ausmachen. Im Gegensatz zu anderen Sämlingen die ich hier schon aufgezogen habe, hat die Angarita recht dünne Wurzeln und zu feines Substrat ist da wohl eher kontraproduktiv, wichtiger ist gespannte Luft zu halten. Ich habe ja eine Zeit nur mit Kokohusk gearbeitet aber bin davon nun nicht mehr überzeugt. Rinde und Holzkohle ist da unproblematischer.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Und übrigens, das Fettkraut ist ja auch ganz nett. ja1

Machu Picchu

Machu Picchu
Orchideenfreund
Norbert und Laetitia, richtig spannend eure Ergebnisse zu sehen! gießen sonne

https://www.flickr.com/photos/124575844@N08/

Leni

Leni
Orchideenfreund
Hallo Laetitia
Sauberes Ergebnis ja1 ja1 ja1



LG


Leni

Biene

Biene
Orchideenfreund
Hallo Laetitia,

Super ja1

Norbert

Da bin ich mal gespannt, was da draußen wird kaffee

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hallo Laetitia,

was machen denn die kleinen, sind sie vorangekommen?

Dieses Jahr hatte ich im Frühjahr umgelegt und 3-4 Monate gleich nochmal aber nur die größten brauchbaren, in der Hoffnung das die dann auch noch im Glas größer werden. Es hat soweit ganz gut funktioniert.
Würde mich freuen wenn sie gut weiter gekommen sind.

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
Norbert, wie du schon weißt sind meine teils 30cm großen Pflanzen durch den Wasserunfall eingegangen. Zwei habe ich vorher verschenkt und die wachsen bei meinen Freunden sehr gut.
Jetzt läuft alles wieder, also melde ich mich schon mal an Very Happy

NorbertK

NorbertK
Orchideenfreund
Hey Sabine,
30 cm waren sie schon? Alle Achtung.
Keine Sorge, habe hier immer noch welche in petto.

sabinchen

sabinchen
Orchideenfreund
ja , aber die größten waren nicht von dir. Die von dir waren aber auch schon gute 15cm oder etwas mehr. Bei meinen zwei Freunden sind sie auch etwa so groß. winken

Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten