Orchideenfreunde.net

Forum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Laelia alaorii am So 7 Okt - 18:40

Franz


Fachmoderator Cattleya & Laelia
bot. Name: Laelia alaorii

Gattung: Subgenus Crispae

Synonyme: Cattleya alaorii, Hadrolaelia alaorii, Sophronitis alaorii.

Erstbeschreiber / Jahr: Brieger & Bicalho/1976.

Herkunft / Verbreitungsgebiet: Brasilien .

Wuchsform: epiphytisch.

Temperaturbereich: temperiert bis warm.

Ruhezeit: keine feste Ruhezeit.

Lichtbedarf: hell bis leicht schattiert, jedoch vor greller Mittagssonne geschützt.

Luftfeuchtigkeit/ Frischluftbedarf: um 60% bis 80% rel. LF, viel Frischluft.

Wasserbedarf: immer gleichmäßig wässern, sie macht keine generelle Ruhezeit mit.

Umtopfen/Substrat/Unterlage: bevorzugt aufgebunden am Block mit etwas Unterlage.

Kulturform: Blockkultur sehr gut möglich.

Besonderheiten: Verschiedene farbliche Varianten, in letzter Zeit sehr viele Kreuzungen mit Kleinblütigen aus der Cattleya- und Laeliafront.

Bemerkungen: kleinwüchsig mit einzelner Blüte auf Blütenstand.

Schwierigkeitsgrad: mittel, bedingt für Anfänger geeignet.

Hauptblütezeit: ganzjährig möglich.

Platzbedarf: gering



Laelia alaorii escura

http://www.bordercollie-ranch.de

Franz


Fachmoderator Cattleya & Laelia
Schneller Einzug in die Kulturen, Laelia alaorii


Oktober 1963 sammelte Alaor Oliveira in Brasilien am Rio Salgado im Staate Bahia Orchideen. Hierbei fand er die im Habitus der Laelia pumila ähnliche, später neu nach ihm beschriebene Laelia alaorii. Die Blüte der vorbeschriebenen Laelia alaorii sind immer weiß, deutlich rosa angehaucht, oder in sonstigen Bereichen der Blüte farbiger ins rosaviolett.

Die Blüte ist aber fast immer nicht voll geöffnet. Erst um 1990 tauchte in einem Import ein aus 2 Bulben bestehendes Teilstück in Deutschland auf und benötigte noch einige Jahre bis zur Blüte. 1995wurde sie erstmals bei einer Bewertungsausstellung in Nürnberg ausgestellt. Mittlerweile gibt es viele Farbspielarten von ihr, am gesuchtesten ist ein Klon, bei dem die Blütenblätter leicht bläulich überhaucht sind.

Sie wurde mehrfach versucht in andere Gattungen zu gruppieren, Sophronitis lt. einer DNA-Analyse, weiterhin Hadrolaelia aber auch die Gattung Laelia sollte beibehalten bleiben. Die Zukunft wird zeigen wo sie angesiedelt wird, unsere Taxonomen haben bestimmt noch viele Vorschläge, wie es bei anderen Gattungen zur Zeit auch abläuft.

Mittlerweile sind sehr viele Hybriden mit kleinwüchsigen, aber auch großblütigen Pflanzen aus dem Cattleyen/Laelienbereich gezüchtet worden.


Gruß Franz

http://www.bordercollie-ranch.de

3 Ergänzung am Fr 19 Okt - 18:35

Hermann


Orchideenfreund
Derzeit gültiger Name laut Kew:
Accepted Name: Cattleya alaorii (Brieger & Bicalho) Van den Berg, Neodiversity 3: 4 (2008).
LG.
Hermann

4 Re: Laelia alaorii am Fr 19 Okt - 18:42

Franz


Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Hermann,

ich weiß, aber so lange sich die Götter noch streiten, bleib ich liebend gerne bei der alten Bezeichnung.
Genetische Untersuchungen würden sie der Gattung Sophronitis zuordnen, das ist sogar bewiesen (Bericht in der Zeitschrift der D.O.G.)

Gruß Franz

http://www.bordercollie-ranch.de

5 Sophronitis am Fr 19 Okt - 18:58

Hermann


Orchideenfreund
Hatten wir doch schon, plötzlich war L.purpurata eine Sophronitis purpurata. Sad Da hab ich gestreikt. Im Augenblick sind alle bei Cattleya gelandet. Die Sache wird immer unübersichtlicher. Sophronitis ist ja jetzt auch eine Cattleya Mad
LG.
Hermann

6 Re: Laelia alaorii am Do 25 Okt - 20:40

Gitti


Orchideenfreund
Laelia alaorii alba, mit weit geöffneter Blüte.



viele Grüße

Gitti

7 Re: Laelia alaorii am Sa 27 Okt - 20:49

werner b


Moderator
sehr schön Gitti !!!
gibts eigentlich auch dunkle alaoriis?

ich kann von mir hier nur eine normal gefärbte beisteuern:


_________________
beste Grüße, Werner

*willkommen*

8 Re: Laelia alaorii am Sa 27 Okt - 21:04

Gitti


Orchideenfreund
Werner, die ist aber auch schön!

Es gibt dunklere alaorii, die escura, aber ganz dunkle habe ich noch nicht gesehen.

viele Grüße
Gitti

9 Re: Laelia alaorii am Di 12 Feb - 21:45

Gitti


Orchideenfreund
Hier eine Laelia alaorii suavissima



viele Grüße

Gitti

10 Re: Laelia alaorii am Mo 9 Sep - 21:39

Gitti


Orchideenfreund
Dieses Jahr erstmals mit 2 Blüten, Laelia alaorii anelata. Die Pflanze habe ich vor Jahren bekommen und sie hat sehr lange gebraucht, bis sie sich entschieden hatte, ob sie nun weiterleben will oder nicht. So wie es aussieht, hat sie ihre Entscheidung getroffen.Laughing 




viele Grüße
Gitti

11 Laelia alaorii am Di 10 Sep - 4:49

Hermann


Orchideenfreund
Hallo Gitti,
ein sehr hübsches Pflänzchen. Habe eine L. alaorii Escura im Jänner 2008 aus Brasilien bekommen und seither überlegt sie, ob sie überleben, oder den Orchideenhimmel aufsuchen soll. Nach einer Behandlung mit Superthrive machtsie jetzt einen Neutrieb mit ein paar Wurzeln. Vielleicht bleibt sie ja doch bei mir nachdem sie jetzt fünf Jahre gebraucht hat sich an mich zu gewöhnen. Sie hat noch ein beblättertes Bülbchen.bounce

12 Re: Laelia alaorii am Di 10 Sep - 15:27

Gitti


Orchideenfreund
Hallo Hermann,

ichz weiß, manche dieser Pflanzen lassen sich nur sehr schlecht etablieren. Ich habe zum EOC in Dresden, das wird jetzt 4 Jahre her sein, ein Teilstück einer alaorii semi-alba bekommen und relativ schnell wurde sie immer weniger. Ich habe sie dann in Sphagnum gesetzt und seitdem geht es bergauf, auch sie hat vor Kurzem geblüht. Vielleicht wäre es bei Deiner Pflanze einen Versuch wert, manchmal gehen die im Topf besser als aufgebunden.

viele Grüße
Gitti

13 Re: Laelia alaorii am Di 10 Sep - 16:57

Hermann


Orchideenfreund
Gitti schrieb:Hallo Hermann,

ichz weiß, manche dieser Pflanzen lassen sich nur sehr schlecht etablieren. Ich habe zum EOC in Dresden, das wird jetzt 4 Jahre her sein, ein Teilstück einer alaorii semi-alba bekommen und relativ schnell wurde sie immer weniger. Ich habe sie dann in Sphagnum gesetzt und seitdem geht es bergauf, auch sie hat vor Kurzem geblüht. Vielleicht wäre es bei Deiner Pflanze einen Versuch wert, manchmal gehen die im Topf besser als aufgebunden.

viele Grüße
Gitti
danke für den Tip mit Sphagnum, sie ist im Topf mit nicht zu groben Substrat und wird benebelt, werde sie aber jetzt in Ruhe lassen bis der Neutrieb fertig ist. Sollte es Probleme geben, werde ich ihr eine Sphagnumpackung verpassen.

14 Re: Laelia alaorii am Fr 21 März - 17:50

werner b


Moderator
die Frühjahrsblüte heuer:


_________________
beste Grüße, Werner

*willkommen*

15 Re: Laelia alaorii am Fr 21 März - 22:26

Friedl


Orchideenfreund
Hallo Werner,
Deine Laelia alaorii ist sehr schön und zart. Ist es dieselbe Pflanze, die Du im Oktober gezeigt hast? Da war die Blüte dunkler oder?
Liebe Grüße
Friedl                          ja1  ja1  ja1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Forenbefugnisse:
Sie können in diesem Forum nicht antworten