Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Rodriguezia refracta - Kultur Pur

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

Leni


Orchideenfreund
Rodriguezia refracta


Syn: Rodriguezia estradae

Beschreibung: Rodriguezia refracta gehört zu einer ca. 50 Arten starken Gattung, die der Gattung Oncidium sehr nahe steht. Rodriguezia refracta besitzt einen leicht länglichen Bulb, der nach Fertigstellung schön prall ist. Im Alter furcht sich der Bulb, der ein einzelnes Blatt von leicht ledriger, derber Konsistenz trägt. Der Neutrieb erscheint an der Basis des Altbulbs und ist anfänglich sehr flach ausgebildet. Der Blütentrieb erscheint zum Ende der Ausreifung des Bulbes und trägt ca. 1-6 Blüten von ca. 4 cm Größe. Berechnet man den Sporn komplett mit ein, ist die Gesamtlänge noch mehr. Die Blüten sind creme Farben und duften leicht undefinierbar, meiner Empfindung nach nicht erwähnenswert.

Herkunft: Rodriguezia refracta kommt in Ecuador, Peru und Columbien in Höhen um 500 m vor.

Kultur:
Rodriguezia refracta ist aus meiner Sicht eine schwer zu kultivierende Orchidee, oder anders gesagt, ich verpasse ihr den Meisterstatus. Wie alle Rodriguezien leiden sie sehr schnell unter Fäulnis, wenn die Bedingungen nicht stimmen. Dies befällt den Neutrieb und dummerweise zieht sich der Matsch dann fluggs durch alle Bulben. Entsprechend ihres Verbreitungsgebietes und der niedrigen Höhe sollte sie warm! Kultiviert werden und das gilt wirklich auch besonders über Tag und auch im Winter! Aktuell sind es zwischen 20-25 Grad am Tag, Nachts nicht tiefer als 15 Grad. Als Epiphyt mit Hang zum Zweigepiphyt kann nur aufgebundene Kultur empfohlen werden. Die Wurzeln, die unter guten Bedingungen schnell wachsend sind und gerne 2 cm grüne Wurzelspitze bilden, richten sich zumeist nach oben hin weg. Der Standort sollte zudem immer sehr schnell abtrocknend sein bei gleichzeitig hoher Luftfeuche. Ich kultiviere meine refracta sehr hell, aber nicht sonnig. Düngung bei µS von 400. Ich habe sie mir jahrelang aus Ecuador importiert. Immer Stücke von 4-6 Bulben, geschnitten, verpackt und am Ende immer Tot.
Daher habe ich 2013 dem Gärtner gesagt, ich möchte eine mindestens 10 bulbige Pflanze, wenn geht schon verwachsen haben., Preis egal! Ich bekam eine ca. 15 bulbige, mehrtriebe Pflanze, verwurzelt auf einer Holzscheibe und siehe da, keine Fäulnis mehr.

Eignung und Schlussbetrachtung: Rodriguezia refracta ist ein wunderschöner sehr sehr selten zu sehender Kleinod. Leider ist er weder für die Fensterbank geeignet, noch für den Anfänger. Gewächshaus und Vitrine sind geeignete Kulturräume und wird all dort seine Freunde finden, die sich den großen Herausforderungen der warmen, luftfeuchten und luftbewegten Kultur verschrieben haben. Die große Blüte im Vergleich zur Pflanze ist schon mehr als sehenswert.Außerdem liebe ich diese Gattung. I love you I love you I love you

Blüte einzeln
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Blütentraube komplett
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wurzelspitze mit ca. 2 cm grüner Spitze
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Blick auf das nach oben strebende Wuzelwerk
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


LG



Leni

niemand


Orchideenfreund
hallo Leni
absolut super wo hast du denn die wieder her ...die hab ich hier noch nie gesehen

insgesamt ist bei der ganzen gruppe prophylaktisch immer ein hoher fungizideinsatz noetig ..seit her habe ich damit einigen erfolg
z.b mit R.granadense
zudem schnelles abtrocknen nach dem giessen und keine zu hohe luftfeuchtigkeit ueber laengere zeit zudem viel luftbewegung ...
naja ich konnte mir aus der gruppe nun einige ...comparettia macroplectron
besorgen ....mal gucken die sind ja auch so schwierig
mal schauen wie ich mit den pflanzen klarkommen

Pooferatze


Moderator
Ein richtiger kleiner Schatz! ja1 Dafür lohnt sich der Kulturaufwand auf jeden Fall.


_________________
Viele Grüße

Eva

Leni


Orchideenfreund
niemand schrieb:hallo Leni
absolut super wo hast du denn die wieder her ...die hab ich hier noch nie gesehen

insgesamt ist bei der ganzen gruppe prophylaktisch immer ein hoher fungizideinsatz noetig ..seit her habe ich damit einigen erfolg
z.b mit R.granadense
zudem schnelles abtrocknen nach dem giessen und keine zu hohe luftfeuchtigkeit ueber laengere zeit zudem viel luftbewegung ...
naja ich konnte mir aus der gruppe nun einige ...comparettia macroplectron
besorgen ....mal gucken die sind ja auch so schwierig
mal schauen wie ich mit den pflanzen klarkommen
Hallo Niemand
Ja, es ist ein Schatz. Fungizide brauche ich eher weniger, allerdings muss ich mich auch hier nicht mit den Pilzen der Tropen rumärgern.
Das schnelle Abtrocknen nah dem Gießen ist sehr wichtig, allerdings auch die hohe Luftfeuchte, sonst wachsen die Wurzeln nicht richtig und dann werden die Bulben immer kleiner. Ich habe sie jetzt 3 Jahre und kann sagen, es funzt endlich. Habe noch andere Rodriguezuías, die wachsen auch ganz gut Smile

Pooferatze schrieb:Ein richtiger kleiner Schatz! ja1  Dafür lohnt sich der Kulturaufwand auf jeden Fall.
Ja Eva, der lohnt sich wirklich. Rodriguezias und ich das ist
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


LG


Leni

niemand


Orchideenfreund
hallo Leni
schwierig sind die ja alle in kultur rodriguezia wie comparettia
bei mir fangen gerade ueberall auf den baeumen wieder die R.secunda an zu bluehen  ,die sind hier beim mir ein regelrechtes unkraut
wobei die C.ignea am schwierigsten ist ....von der habe ich ein paar geniale fotos auf einer ausstellung gemacht
meine neuen C.macroplecton werden in kuerze bluehen ,dann mach ich dir  mal ein paar bilder ...ich denke dann faellst du um
ich war die woche  ueber am ende der welt in den LLanos
...lange interessante story ...eine knochenharte tour

nochmal zu deiner R.refracta
sie waechst auf 500 meter hoehe heisst hier sie waechst in super heissen zonen

Wurzel


Orchideenfreund
Dann auch weiterhin viel Erfolg mit dieser wunderhübschen kleinen Kostbarkeit lieber Leni!!! ja1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten