Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Ein Phalaenopsisleben gerettet

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Ein Phalaenopsisleben gerettet am Sa 25 Apr - 19:48

Biene


Orchideenfreund
Auf der Suche nach Infos zur Aufzucht von Junpflanzen/Sämlingen bin ich auf dieses Forum gestoßen.
Da hab ich auch was zum Umgang mit Nopsen mit Herzfäule gefunden. Zufällig waren gerade bei zwei meiner älteren Pflanzen die Herzen abgefault. Einen Grund konnte ich nicht finden. Es waren beides allerdings gelbe Baumarkthybriden.
Eine hat inzwischen den Himmel erreicht, weil auch der Topf noch umgestoßen wurde.
Doch die andere hat sich entschieden mich weiter zu begleiten!

Ich hoffe ihr könnt den Trieb sehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das hätte ich nie erwartet!!!!!

Ich glaube dieses Forum muß in den Regeln noch einen Zusatz aufnehmen:

Vorsicht, macht süchtig bounce

Danke für Eure Anregungen! Es gäbe dieses Leben sonst nicht mehr sonne

Eure Biene

2 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am So 26 Apr - 10:14

Angi


Globalmoderator
Hallo Biene,

das freut mich, dass du hier Hilfe gefunden hast und deine Phalaenopsis es dir dankt.

Ich hab die Überschrift leicht abgeändert, sonst findet man in der Suchmaschine deinen Beitrag unter Phalaenopsis nichts.


_________________
LG

Angi

Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi Kees Snyder

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
http://www.bordercollie-niko.de

3 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am So 26 Apr - 14:21

Daz


Orchideenfreund
Das ist schön! Aber ich glaube es wäre von Vorteil, wenn Du um den neuen Austrieb herum vorsichtig etwas Substrat entfernst, damit der nicht gleich wieder abfault. Und um dem Trieb auch etwas Platz zu verschaffen, kannst Du alle Wurzeln abschneiden, die erkennbar bis zur Spitze eingetrocknet sind.

4 Ein Phalaenopsenleben gerettet am So 26 Apr - 17:53

Biene


Orchideenfreund
Danke für die Hinweise!

Habe gleich mal die Anregung umgesetzt. Ich pule ja gern Very Happy

Sieht gar nicht so schlecht aus. foto



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Faszinierend wie viel Lebenskraft Orchis haben.

LG
Biene



Zuletzt von Biene am So 26 Apr - 17:54 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Zuordnung verbesern)

Daz


Orchideenfreund
Besser. Very Happy

Sannchen-Pannchen


Orchideenfreund
Ich habe gerade auch so einen Patienten. Habe die vom Grabbeltisch gekauft, und kaum stand sie zuhause, haben sich innerhalb von drei Tagen die drei obersten Blätter inklusive Herz zerlegt. Sah im Laden noch ganz gesund aus. Da die zwei verbliebenen unteren Blätter und die Wurzel allerdings auch zwischenzeitlich immer noch recht gut aussehen, hoffe ich, dass da noch unten irgendwo ein Kindel rauskommt. Schön, dass es bei dir geklappt hat, das gibt Hoffnung Smile

xb


Orchideenfreund
Hab bei meiner wohl Wasser ins Herz bekommen. Gießfehler verlegen

Sie hat auch alle Blätter bis auf das letzte verloren. Das war im Spätherbst. Ich wollte die Hoffnung nicht aufgegeben.
Jetzt bounce

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]IMG_5040 by xb69xxx, on Flickr

Nicht aufgeben solange noch was grün ist.  Very Happy

8 Ein Phalaenopsenleben gerettet am So 10 Mai - 18:12

Biene


Orchideenfreund
Stimmt, nicht aufgeben! ja1

Sie wächst weiter. Langsam aber stetig, demnächst stelle ich mal wieder ein Bild ein.

Eure Biene

9 Ein Phalaenopsenleben gerettet am Do 21 Mai - 20:13

Biene


Orchideenfreund
Hallo ihr lieben Pflanzenretter,

wie versprochen mal wieder ein Bild über die Entwicklung des Kindels der abgefaulten Nopse.

Es geht voran bounce

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Wenn sie größer ist und umgesetzt werden kann, geht es ab ins Glas bounce

Eure Biene

10 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am Do 21 Mai - 21:37

liz58


Orchideenfreund
Hallo zusammen,

dieser Beitrag gibt mir noch mehr Hoffnung.

Ich finde das ganz toll wie das mit den drei Orchis geklappt hat.

Herzlich Glückwunsch zu den Erfolgen - alles Liebe liz

11 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am Sa 23 Mai - 11:54

xb


Orchideenfreund
Biene, das sieht ja super aus ja1
Da kommt ja schon das nächste Blatt. bounce

12 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am Sa 23 Mai - 17:31

Franz


Fachmoderator Cattleya & Laelia
Wenn ich das Foto so betrachte, ist da unten eine Gehäuseschnecke zu sehen? Bild 2.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

13 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am Sa 23 Mai - 17:50

Eli1


Admin
Franz schrieb:Wenn ich das Foto so betrachte, ist da unten eine Gehäuseschnecke zu sehen? Bild 2.

Könnte stimmen Franz,das "silbrige" Rad (so ähnlich wirkt es auf mich)


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

14 Ein Phalaenopsenleben gerettet am Sa 23 Mai - 19:55

Biene


Orchideenfreund
affraid

Ne Schnecke affraid affraid affraid

Was ihr so alles auf den Bildern entdeckt! ja1

Ich bin gleich hingestürzt, konnte aber nichts finden. Ich werde es intensiv beobachten!
Eigentlich kann das aber nicht sein, weil die Pflanze bisher immer drin war. Aber unmöglich ist ja nichts.
Aber ich konnte auch nichts finden, was die Form hatte wie auf dem Bild. Evil or Very Mad

Danke
Eure Biene

15 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am So 24 Mai - 5:37

Franz


Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Biene,

dann leg mal eine Gurkenscheibe mit auf das Substrat. Immer mal schauen ob da wer drunter gefräßig ist.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

16 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am So 24 Mai - 9:22

Eli1


Admin
Biene schrieb:affraid

Ne Schnecke affraid affraid affraid

Was ihr so alles auf den Bildern entdeckt! ja1

Ich bin gleich hingestürzt, konnte aber nichts finden. Ich werde es intensiv beobachten!
Eigentlich kann das aber nicht sein, weil die Pflanze bisher immer drin war. Aber unmöglich ist ja nichts.
Aber ich konnte auch nichts finden, was die Form hatte wie auf dem Bild. Evil or Very Mad

Danke
Eure Biene

Die wird an die Oberfläche kommen,wenn es dunkel ist.Dann beleuchte einmal mit einer Taschenlampe genau und halte Pinzette bereit; sie sind aber klein und ähnlich in der Farbe wie das Substrat.


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

17 Ein Phalaenopsenleben gerettet am So 24 Mai - 21:02

Biene


Orchideenfreund
Danke, wird umgehend ausgeführt!
könnte das die Ursache des Absterbens gewesen sein?

LG Biene

18 Ein Phalaenopsenleben gerettet am So 31 Mai - 17:57

Biene


Orchideenfreund
Juhu bounce

Ich hab sie!

Jetzt endlich hat die Schnecke die Gurke entdeckt. Ich konnte sie so entsorgen!

Das sind ja ganz hinterhältige Biester!

Da kommt gleich nochmal was rauf. freuen

LG
Biene

19 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am So 31 Mai - 20:30

uliorchi


Orchideenfreund
...na dann, ist ja alle klar! Viel Erfolg Biene! ja1

20 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am So 31 Mai - 23:44

Daz


Orchideenfreund
Biene schrieb:
Jetzt endlich hat die Schnecke die Gurke entdeckt. Ich konnte sie so entsorgen!

Ich will Dir Dein Jagdglück ja nicht vermiesen aber eine Schnecke ist selten allein...

21 Ein Phalaenopsenleben gerettet am Mo 1 Jun - 19:36

Biene


Orchideenfreund
Hallo Oliver,

ja, wie recht du hast! :n-ein:

Irgendwie hatte ich auch die Idee und habe Nachschub aufgelegt.
Na ja , 4 weitere Viecher heute erwischt saubermachen
Hab gleich nochmal neu gemacht :n-ein:

Aber dafür freuen

hab ich was entdeckt, was ich sonst wohl noch länger nicht gesehen hätte.

Es kommt doch glatt ein zweites Kindel freuen freuen freuen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG Biene

22 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am Mo 1 Jun - 22:46

Daz


Orchideenfreund
Biene schrieb:Es kommt doch glatt ein zweites Kindel freuen freuen freuen

Hoppla! Very Happy

Wenn Du keine Haustiere hast, besorgst Du am besten etwas Schneckenkorn oder -dragees. Je nach der Größe der Schnecken musst Du es ggf. zerstoßen.

Wenn Du auf offen zugängliche Fraßgifte in der Wohnung verzichten musst/möchtest, empfehle ich 100 %iges Coffein aus der Apotheke. Ich streue es auf und gieße es dann gründlich ein. Dann ist für einige Monate Ruhe mit der Schneckerei. Alternativ eine 2 %ige Lösung und damit gießen.

23 Ein Phalaenopsenleben gerettet am Mi 24 Jun - 19:50

Biene


Orchideenfreund
Hier mal wieder ein Update.

Nachdem ein ziemlich erfolgreicher Schneckenjäger die Haustiere entsorgt hat, sind jetzt mehrere Gurkenscheiben unberührt geblieben. Auch die Nachbarpflanzen wurden belegt, ohne Jagderfolg ueberlegen

Nun hat sich zwischenzeitlich das erste Kindel schon richtig toll entwickelt.  

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nr. 2 kommt auch schon gut in Fahrt  freuen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Jetzt stellt sich mir die Frage, wann kann man die alte Pflanze eigentlich trennen?
Ob schon schöne Wurzeln dran sind kann ich ja gar nicht sehen  nachdenken
Darf ich etwa wieder pulen? Laughing

LG
Biene

24 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am Do 25 Jun - 22:55

Fabi


Orchideenfreund
Das ist doch ein schöner Erfolg!


Hmm, also unbedingt abtrennen musst du die Mutterpflanze nicht, die verliert nach einiger Zeit auch noch die restlichen Blätter. Außerdem gäbe das Abtrennen auch an den Kindeln relativ große Schnittwunden, die zu Infektionen führen können. Also ich würde es wohl einfach so belassen.
Ich habe eine herztote Phal. micholitzii, die auch einige Stammkindel bildet, die lasse ich wohl als ''Busch'' wachsen.

25 Re: Ein Phalaenopsisleben gerettet am Fr 26 Jun - 9:47

Eli1


Admin
Fabi schrieb:

Also ich würde es wohl einfach so belassen.
Ich habe eine herztote Phal. micholitzii, die auch einige Stammkindel bildet, die lasse ich wohl als ''Busch'' wachsen.

ja1 ja1 ja1


_________________
Liebe Grüße Eli
Admin
http://www.orchideen-wien.at

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten