Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Cattleya tenuis

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 2]

1 Cattleya tenuis am 31.07.12 10:53

werner b


Moderator

Cattleya tenuis kommt wie die nahe verwandt C. bicolor ebenfalls aus Brasilien. Ihre Standorte findet man in den Bundesstaaten Pernambuco und Bahia, aber nicht in Küstennähe sondern im Hinterland auf 1000 bis 1200 m Meereshöhe. Meist wächst sie epiphytisch auf niedrigen Bäumen oder Büschen, manchmal aber auch auf Felsen. Sie kann, ähnlich wie C. bicolor, an die 70 cm hoch werden. In Kultur bleibt sie aber meist etwas niedriger. Vom gesamten Habitus ist C. tenuis zarter als C. bicolor. Die Pseudobulben werden nur halb so dick und die zwei endständigen Blätter sind deutlich kürzer.
Der Hauptunterschied zu Cattleya bicolor ist, dass C. tenuis immer deutlich ausgeprägte Lippenseitenlappen hat, die sich über der Säule biegen und sie fast vollständig verdecken.
Farblich variieren die Blütenblätter von C. tenuis in verschiedenen grünbraun Tönen, mit mehr oder weniger dunklen Tupfen. Die Lippe ist bei weitem nicht so kräftig purpur gefärbt wie bei C. bicolor, sondern blass lila, oft mit einem fast weißen Rand und einem dunkleren lila im Schlund.
In der Kultur ist sie ähnlich wie C. bicolor. Einer Ruhezeit im Winter folgt der Austrieb im Frühling.
Aus der fertigen Bulbe blüht die Pflanze im Spätsommer. Die Infloreszenz ist wenigblütig, kann aber einen beachtlich langen Blütenstiel entwickeln. In der Literatur findet man Angaben, dass eine trockene Winterruhe entscheidend für einen guten Blütenansatz ist. Bei Jungpflanzen und wurzelschwachen Importpflanzen sollte man aber nicht so rigoros vorgehen, da hier die Gefahr einer Vertrocknung der Pflanzen besteht, die bis zum Tode der Pflanze führen kann.
Es wurde eine C. tenuis var. alba beschrieben mit grünen Blütenblättern und einer weißen Lippe. Auch eine C. tenuis var. semialba wurde beschrieben. Sie hat ebenfalls grüne Blütenblätter und die der Lippenrand ist weiß und zum Schlund hin deutlich purpur gefärbt.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


2 Cattleya tenuis am 13.08.12 23:09

plasmon


Orchideenfreund
Im Jahr 1999 hörte ich zum ersten mal von der Art Cattleya tenuis. Leider war nirgends eine Pflanze zu haben. Ein Jahr später besuchte ich eine kleine Gärtnerei im Erftkreis (Nähe Köln), dort wurde gerade ein Brasilien-Import ausgepackt. Unter anderem konnte ich an diesem Tag eine Cattleya tenuis erwerben. Die Pflanze ist nun seit zwölf Jahren in meiner Kultur und blüht jedes Jahr. Sie wächst in temperierter Kultur ganz gut, bekommt den hellsten Platz direkt am Süd-Westfenster des WG. Meine Pflanze ist ca. 50cm hoch - das Rhizom wächst aufsteigend. Der Habitus ähnelt einer Cattleya velutina. Leider hat meine C. tenuis noch nie mit mehr als einer Blüte geblüht, eine in manchen Jahren gebildete zweite Knospe wurde immer gelb...... Die Blütezeit bewegt sich zwischen Oktober bis Dezember.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß Lutz

3 Re: Cattleya tenuis am 14.08.12 6:34

werner b


Moderator
meine schiebt gerade jetzt die Knospe durch die Blütenscheide, blüht also deutlich früher.

macht deine auch nur so spärlich Wurzeln ?
legt deine Pflanze auch nicht wirkliih an Subtanz zu von Jahr zu Jahr ?


_________________
beste Grüße, Werner

4 Re: Cattleya tenuis am 14.08.12 12:45

plasmon


Orchideenfreund
werner b schrieb:meine schiebt gerade jetzt die Knospe durch die Blütenscheide, blüht also deutlich früher.

macht deine auch nur so spärlich Wurzeln ?
legt deine Pflanze auch nicht wirkliih an Subtanz zu von Jahr zu Jahr ?



Hallo Werner,

mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, sie wird nicht wirklich größer - wurzelt aber sehr gut. Pünktlich zum umpflanzen sind hinten so viele Triebe gelb geworden, dass ein vegetatives Vermehren in den Sternen steht. So habe ich in den letzten zehn Jahren gerade mal zwei kleine Rückstücke an Freunde weitergeben können. Dieses Jahr müsste ich umpflanzen, habe es aber verpasst. Hier ein aktuelles Bild der Pflanze.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß Lutz

5 Re: Cattleya tenuis am 15.09.13 19:13

Gitti


Orchideenfreund
Dieses Jahr ließ sie sich endlich wieder einmal zu einer Blüte überreden. Irgendwie ist C Tenuis sehr eigen, denn ein egelmäßiger Blüher ist sie bei mir nicht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

viele Grüße
Gitti

6 Re: Cattleya tenuis am 15.09.13 19:23

emmily


Orchideenfreund
EIGEN, aber sehr schön Gitti,,,gefällt mir!! ja1 

7 Re: Cattleya tenuis am 20.09.15 13:39

Wodka


Orchideenfreund
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

8 Re: Cattleya tenuis am 20.09.15 14:15

KarMa


Orchideenfreund
Super schöne Blüte, die Farben begeistern mich!

9 Re: Cattleya tenuis am 20.09.15 14:41

Klaus1


Orchideenfreund
Eine wunderschöne Blüte ja1 ja1









Gruß Klaus

10 Re: Cattleya tenuis am 20.09.15 18:32

Peregrinus


Orchideenfreund
Sehr schön!
Ist das eine typische C. tenuis Blüte?

11 Re: Cattleya tenuis am 20.09.15 20:12

Gitti


Orchideenfreund
Die erste Tenuis steht in Blüte:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mich wundert nur, dass noch niemand auf die Idee kam, die tenuis der bicolor zuzuordnen. nachdenken

viele Grüße
Gitti

12 Re: Cattleya tenuis am 20.09.15 22:00

Peregrinus


Orchideenfreund
Gitti schrieb:Mich wundert nur, dass noch niemand auf die Idee kam, die tenuis der bicolor zuzuordnen. nachdenken
Das wäre nahe liegend, aber die fehlenden Seitenlappen der Lippe bei C. bicolor sind ein Merkmal dieser Art und C. tenuis hat nun mal deutlich ausgeprägte.

13 Re: Cattleya tenuis am 20.09.15 22:23

Klaus1


Orchideenfreund
Sehr schön, Gitti ja1 ja1










Gruß Klaus

14 Re: Cattleya tenuis am 21.09.15 0:09

Wodka


Orchideenfreund
Peregrinus schrieb:Sehr schön!
Ist das eine typische C. tenuis Blüte?

nicht unbedingt, aber folgende

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

15 Re: Cattleya tenuis am 21.09.15 5:12

Peregrinus


Orchideenfreund
Wodka schrieb:
Peregrinus schrieb:Sehr schön!
Ist das eine typische C. tenuis Blüte?

nicht unbedingt, aber folgende

Danke. Very Happy

16 Re: Cattleya tenuis am 21.09.15 6:37

Franz


Fachmoderator Cattleya & Laelia
Schöne Blüten zeigt ihr mal wieder. Meine wird wohl im kommenden Jahr so weit sein.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

17 Re: Cattleya tenuis am 21.09.15 8:09

werner b


Moderator
ja Franz, blühfähige Pflanzen sind nicht am Markt, man muss schon froh sein, eine JP zu bekommen. und etwas Geduld zu haben.
Aber die wachsen recht gut. Laut www werden die aber auch mit der Zeit richtige Monster, so 3/4 Meter Stängel Shocked


_________________
beste Grüße, Werner

18 Re: Cattleya tenuis am 21.09.15 13:15

Franz


Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Werner,

meine habe ich von Gitti vor 1,2 Jahren bekommen. Sie hatte eine eingetrocknete BS mit einer Bulbenhöhe von ca. 20 cm. Im Resthalbjahr wollte sie nicht so recht weil sie eine Importpflanze war.
In diesem Jahr hat sie einen vernünftigen Neutrieb in gleicher Höhe gebastelt, daher vermute ich, dass sie im n. Jahr blüht.


_________________
Gruß Franz
.....................................................................................................................
Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht. (Konrad Adenauer)

Stil ist nicht das Ende des Besens!
http://www.bordercollie.ranch.de

19 Re: Cattleya tenuis am 21.09.15 14:22

Wodka


Orchideenfreund
werner b schrieb: Laut www werden die aber auch mit der Zeit richtige Monster, so 3/4 Meter Stängel Shocked

die 3 blühenden, von denen ich Bilder hochgeladen habe waren alle so 40cm und zeigen nicht die Tendenz zu Monstern zu werden. Bei bicolor gibts ja auch die kompakt bleibenden (30-40cm) und die Monsterklasse 80-120 cm.

20 Re: Cattleya tenuis am 21.09.15 15:07

Gitti


Orchideenfreund
wesentlich größer sind meine auch nicht, Bulb ohne Blüte um die 50cm, allerdings ist die Gesamtpflanze zwischenzeitlich schon um die 70cm, da die tenuis leider einen kletternden Wuchs hat. In der Breit braucht sie nicht viel, aber auf Dauer in der Höhe schon. Dazu kommt, dass sie aber einer gewissen Größe im Topf keinen Halt mehr finden und sich dann nach allen Richtungen biegen, da hilft dann nur noch aufbinden: Xaxim als Unterlage scheint da wohl geeignet zu sein, denn die Pflanzen krallen sich darauf regelrecht fest.

viele Grüße
Gitti

21 Re: Cattleya tenuis am 21.09.15 16:11

Rolf


Orchideenfreund
werner b schrieb:ja Franz, blühfähige Pflanzen sind nicht am Markt, man muss schon froh sein, eine JP zu bekommen. und etwas Geduld zu haben.
Aber die wachsen recht gut. Laut www werden die aber auch mit der Zeit richtige Monster, so 3/4 Meter Stängel Shocked
Hallo Werner,

einen dreiviertel bis einen Meter Höhe halte ich für weit übertrieben! Nach meiner bisherigen Kenntnis ist bei etwa 40 - 45 cm Höhe das Ende der Fahnenstange erreicht! Ich besitze zwei Pflanzen, beide haben derzeit etwa 30 - cm Höhe. Beide sind jetzt gut zwei Jahre bei mir in Kultur und stammen aus Brasilien-Importen von Gitti bzw. Frau Elsner. Man wird sie derzeit auch als Jungpflanzen in Europa kaum bekommen, so dass man auf Importe angewiesen ist.  

Eine meiner beiden Pflanzen bildet derzeit zwei Knospen aus, die sich in den nächsten zwei/drei Tagen öffnen werden. Leider hat in einer einzigen Nacht eine der kleinen etwa 2 cm großen Schnecken, die man sich durch Sphagnum einschleppt, daran genascht. Es ist ihr anschließend zwar nicht bekommen, aber die Fraßspuren bleiben leider...  Sad

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Cattleya tenuis, Habitus und angefressene Knospen

Freundliche Grüße
Rolf

22 Re: Cattleya tenuis am 21.09.15 18:44

Gitti


Orchideenfreund
So, war soeben mal messen.

diese Pflanze hier hat eine maximale Länge von 56 cm

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

die nächste bringt es auf eine maximale Länge von 50 cm, das ist die kleine
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

und die hier hat eine Länge von 58 cm, am oberen Bildrand kann man die Knospe sehen..

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Mittlere bekam ich als Jungpflanze vor vielen Jahren bei O&M und die Erstblüte bekam sie schon, als sie noch relativ klein war, seitdem blüht sie regelmäßig.
Ob bei all den Tenuis nun schon das Ende der Größe erreicht ist oder nicht, wird sich noch zeigen. Tatsache ist, dass das echte Trümmer werden.

Eventuell gibt es von tenuis auch kompaktere Pflanzen, ähnlich wie bei elongata, das wird sich sicherlich herausfinden lassen.

viele Grüße
Gitti

23 Re: Cattleya tenuis am 21.09.15 21:32

werner b


Moderator
stimmt es, dass tenuis am besten gedeihen, wenn sie warm bis heiß kultiviert werden?


_________________
beste Grüße, Werner

24 Re: Cattleya tenuis am 22.09.15 11:48

Gitti


Orchideenfreund
Werner, bei mir sind alle im temperierten Bereich und gehen sehr gut. AWZ selbst kultiviert die großen Pflanzen ebenfalls eher temperiert, der Standort in der Natur deutet allerdings auf warme Bedingungen hin. Was die Pflanzen definitiv nicht mögen, ist Feuchtigkeit im Winter. In einem Artikel habe ich gelesen, dass die tenuis ungefähr die gleichen Bedingungen haben soll wie nobilior amaliae, was auf einen hellen, trockenen Winter hin deutet. Nachdem ich meine alle auf Xaxim habe, trocknen sie im Winter auch sehr schnell ab, Staunässe mögen die Pflanzen gar nicht.

Wenn ich drüben bin, werde ich mich schlau machen. ;-)

viele Grüße
Gitti

25 Re: Cattleya tenuis am 22.09.15 14:10

werner b


Moderator
danke Gitti, das erinnert mich sehr an die Kultur von dowiana und aurea (obwohl das ganz andere Standorte in der Natur sind), wenn die nämlich im Winter feucht werden sind sie dahin...Evil or Very Mad


_________________
beste Grüße, Werner

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 2]

Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten