Orchideenfreunde.net
Lieber Orchideenfreund!
Schön dass Du auf unser Forum gestoßen bist!
Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied in unserem Forum begrüßen zu dürfen!
Unser Forum pflegt einen sehr guten Umgangston untereinander und wir sind eine Gemeinschaft von begeisterten Orchideenfreunden.
Hier sind alle richtig, sowohl Neueinsteiger, Fortgeschrittene und Profis im Fachbereich der Orchideen.
Nur als registriertes Mitglied hast Du Zugriff auf alle Bereiche und kannst die Bilder sehen!Mit deiner Registrierung/Anmeldung bestätigst Du, die Forenregeln gelesen zu haben und diese voll und ganz zu akzeptieren, der Benutzer überträgt dem Foreninhaber ein einfaches, räumlich und zeitlich unbeschränktes und kostenloses Nutzungsrecht für die von Ihnen erstellten Beiträge im Rahmen des Forums. Das Nutzungsrecht bleibt auch bei einem Ausscheiden aus dem Forum bestehen.

Melde Dich also jetzt an bei uns im Forum, wir freuen uns auf Dich!
Orchideenfreunde.net

Das Orchideenforum für Neueinsteiger und Profis im Fachbereich Orchideen

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

Farbintensität bei Cattleya

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten  Nachricht [Seite 1 von 1]

1 Farbintensität bei Cattleya am 18.11.12 14:36

Franz


Fachmoderator Cattleya & Laelia
Ich habe im Laufe des Vormittags noch mal in den alten Heften der D.O.G. geblättert. Dabei fiel mir wieder ein Zettel in die Hand, auf dem ich eine Notiz bei einem damaligen Treff (1981) der Regionalgruppe Köln im Cafe Füllenbach vermerkt habe. Ich meine es war der frühere für Orchideen in der Flora zuständige Herr Neuenhaus der mir dies irgendwann in dieser Zeit mal mit auf den Weg gab.

Kühle Nachttemperaturen sollen bei Cattleyen in der Phase der Knospen- und Blütenbildung die Farbintensität steigern, hohe Nachttemperaturen sollen blassere Farben fördern. Ich muss zu meiner Schande sagen, dass ich so nie darauf geachtet habe. Und wenn wird es ja nicht nur bei der Gattung Cattleya sein.

Kann Jemand dies bestätigen?

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Robert


Orchideenfreund
Hallo Franz,

wie der Zufall es will.
hatten gesten unser Treffen in Bielefeld. Da kam auch das Thema kurz auf und einer sagte genau das gleiche. Aber ób er es aus Erfahrung oder vom hören sagen wuste das kann ich jetzt nicht sagen, da ich nur mit ein halbes Ohr hingehört habe.

http://spellmeier.no-ip.org

Franz


Fachmoderator Cattleya & Laelia
Dann scheint die Erfahrung ja doch nicht so abwegig zu sein. Mal abwarten ob Andere noch was zu beitragen können.


Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

emmily


Orchideenfreund
Franz schrieb:Ich habe im Laufe des Vormittags noch mal in den alten Heften der D.O.G. geblättert. Dabei fiel mir wieder ein Zettel in die Hand, auf dem ich eine Notiz bei einem damaligen Treff (1981) der Regionalgruppe Köln im Cafe Füllenbach vermerkt habe. Ich meine es war der frühere für Orchideen in der Flora zuständige Herr Neuenhaus der mir dies irgendwann in dieser Zeit mal mit auf den Weg gab.

Kühle Nachttemperaturen sollen bei Cattleyen in der Phase der Knospen- und Blütenbildung die Farbintensität steigern, hohe Nachttemperaturen sollen blassere Farben fördern. Ich muss zu meiner Schande sagen, dass ich so nie darauf geachtet habe. Und wenn wird es ja nicht nur bei der Gattung Cattleya sein.

Kann Jemand dies bestätigen?

Gruß Franz


Das kann ich so nicht bestätigen!
Auffallend ist nur bei den z.B. bei den semi-albas die zu viel Licht bekommen die Sepalen einen Stich
in's rose bekommen.


Waldi


Orchideenfreund
Weiß nicht, ob ich das so bestätigen kann, aber es wäre ein Möglichkeit.

Das hier ist Brassolaeliocattleya Momilani Rainbow 'The Gypsy'

... mit Ihrer Winterblüte:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

... und mit Ihrer Sommerblüte:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ob das jetzt wirklich allein mit der Temperatur zu tun hat, weiß ich nicht.
Die Winterblüte entwickelte sich im Wohnzimmer, Südseite, bei etwa 20° C +/- 2°C.

Die Sommerblüte entwickelte sich draußen auf der Terrasse, Südseite schattiert, bei etwa 30°C/Nachts etwa 15°C.

Ich würde jedoch eher vermuten, dass es am Licht liegt, das im Sommer weit intensiver ist. Vielleicht ist es aber auch Zusammenspiel von Temperatur und Licht. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

emmily


Orchideenfreund
Eines ist mir heute aufgefallen:

Die Herbstblüten von Cattleya forbesii sind wesentlich grüner als die Frühjahrsblüte die mehr
ins gelbe geht!
Keine Ahnung warum...fällt mir auch jetzt erst auf.
Ich könnte mir vorstellen, daß das ganze etwas mit dem Licht zu tun hat.


Franz


Fachmoderator Cattleya & Laelia
Hallo Emmily,

Licht spielt auf jeden Fall eine sehr große Rolle in der Ausfärbung der Blüten. Das sieht man in Realität wie Du es bemerkt hast an Blütenständen, die 2 x im Jahr gebastelt werden.

Gruß Franz

http://www.bordercollie.ranch.de

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  Nachricht [Seite 1 von 1]

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten